11.11.2009
14:00

Noblex Panorama-Kameras in Europa wieder erhältlich

Noblex_EinstiegUm analoge Panorama-Kameras ist es ruhig geworden, seitdem das digital alles sehr viel einfacher zu gehen scheint. Und doch gibt es noch (oder wieder?) einen Markt dafür, denn das Kamerawerk Dresden legt die Noblex 150 UX und Noblex 135 U wieder neu auf.

Beim deutschen Analogspezialisten Spürsinn sind aktuell zwei Modelle der Noblex Panoramakameras aus Dresden wieder erhältlich. Lieferbar sind die Mittelformatkamera Noblex 150 UX mit dem Langzeitenmodul zum Preis von 4’500.00 Euro zuzüglich Versand und die Kleinbildkamera Noblex 135 U für 3’600.00 Euro zuzüglich Versand.

Noblex_kombi

Beide Kameras werden in der «sächsischen Schweiz» in kleiner Auflage wieder produziert. Im Gegensatz zu anderen Panoramakameras kommt bei den Noblex-Modellen ein auf einer rotierenden Trommel montiertes leichtes Weitwinkelobjektiv (29 mm bei der Noblex 135 und 50 mm bei der Noblex 150) zum Einsatz. Die beiden Kameras unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des jeweils genutzten Filmformats, sondern auch bezüglich des nutzbaren Bildwinkels.

Noblex_kamerawerkIn den den vergangenen Monaten war um die Noblex-Kameras in Europa aufgrund eines fehlenden aktiven Vertriebs durch den Hersteller so ruhig geworden, dass viele dachten, die Produktion der analogen Kameras in der Dresdner Bismarckstrasse sei inzwischen vollständig eingestellt. Verfügbar waren die Kameras praktisch nur noch in den Überseemärkten, wo engagierte Importeure über einen entsprechenden Lagervorrat verfügten, um die Kundennachfragen zügig bedienen zu können. Nachdem in einem ersten Schritt der Service für die Kameras gesichert werden konnte, wurde jetzt auch die Produktion am alten Standort wieder aufgenommen, so dass die Modelle Noblex 150 UX und Noblex 135 U auch in Europa wieder erhältlich sind.

Wer sich intensiver mit den beiden Kameras befassen will, ohne gleich ans Kaufen zu denken, dem bietet sich am 5. Dezember 2009 auf dem Dresdner Weihnachtsmarkt die Gelegenheit, nach vorheriger Anmeldung eines der beiden Kameramodelle im Paket mit fünf Rollei Nightbird-Filmen zum Preis von 40 Euro zu testen.

Christoph Jehle

  1. michael przewrocki schreibt:

    mein fazit nach 30 jahren rotationspanorama-kameras: top: roundshot second: noblex. aber je nach situation: top: noblex second roundshot. roundshot hat bessere shiftmöglichkeiten. was nützt ein 50mm gegenüber 65(roundshot 65/70/220/65el-26mm-equivalent) wenn man nicht hinaufshiften kann? die RS hat mich schon oft gerettet, wenn es auch eine hassliebe ist. es ist eine stativkamera und als nicht-autobesitzer eine mühevolle angelegenheit. die 50mm-optik der noblex ist superscharf, für enge verhältnisse(grosse tiefenschärfe) und schnappschüsse ist die kleine 29/35mm film die bessere wahl. ich würde heute eine kombination von canon 5d mk II und 17/24mm shift/tilt-objektiven wählen je nach situation. eigentlich sollten rotationspanorama-kameras in keines fotografen schatztruhe fehlen. das resultat auf film ist schon sehr beruhigend. ich habe die mechanische widelux 1500(spezialrevidiert) und eine noblex 150 zum vergleich. bei starkem wind muss die grosse noblex die segel streichen. die trommel wird blockiert. im kombination mit dem angekündigten epson v900-scanner wäre eine grosse noblex ein traum. doppelbelichtungen, vorbelichtungen, alles kein problem. mein rotating panoramic camera-forum gibt auskunft über zahlreiche analoge geräte, vor allem über horizon und widelux.
    http://forums.delphiforums.com/pancams/start

    13. Nov. 2009 | #

  2. Thomas Wüthrich schreibt:

    Heute im Juni 2014 haben die obigen Angaben bezüglich NOBLEX-Panorama-Kameras noch Gültigkeit? Respektive können Sie mir sagen wo diese noch erhältlich sein könnte, respektive wer aktuell allfällige Services ausführen kann?
    Dank für Ihre Auskunft und freundliche Grüsse
    Thomas Wüthrich, Kunstmaler am Zürichsee

    26. Jun. 2014 | #

  3. Michael Przewrocki schreibt:

    auf ebay gibts günstige noblex-kameras. wer für distanzeinstellung zeit hat mit nahlinsen zu arbeiten braucht nicht die teureren modelle. auch für die 35mm modelle ohne fokus gabs bei noblex canada nahlinsen. auf ebay gibt relativ günstige wiedlux 1500. weiss halt nicht ob die aus der alten serie sind mit den elenden problemen. ich könnte ein buch nur darüber schreiben. darum wurde ja die noblex entwickelt und dann die chinesische widepan-kopie inkl. 35mm einsatz und die russische pan 120/205 pc. mk-panorama-systeme und adox denken über eine 3-linsen-nikon-panoramakamera nach für 120er film. ich glaube nicht dass die je an die noblex-120er-qualität ran kommen wird. geschweige denn günstig. namlich superscharfe panoramen. die roundshot 28-220 und 28-220 outdoor(plus langsame zeiten) sind schon recht günstig und gleichartig. die noblexe ohne langzeitmodule können doppelbelichtungen.
    für maximale flexibilität/shift/erhöhte tiefenschärfe: roundshot 220vr, aber auf kosten der kompaktheit. ohne stativ geht nichts. Dann kommt noch das einscanproblem der langen streifen. es braucht den richtigen scanner und filmhalter. Längsscans nur mit beschränkter filmlänge.

    27. Jun. 2014 | #

  4. Wolfgang Dorn schreibt:

    Panorama-Kameras aus dem Hause NOBLEX sind mit weitem Abstand die besten Breitbildgeräte, die jemals hergestellt worden sind. Ich habe fast alle Panorama-Kameras ausprobiert, aber die NOBLEX-Kameras sind die besten, schon weil es durch das sog. Noblux-Modul eine Belichtungsautomatik gibt. Als Objektiv ist ein Tessar verbaut worden, das noch immer zu den am besten scharfzeichnenden Optiken zählt. Eine Shiftvorrichtung sorgt für verzeichnungsfreie Architektur-Aufnahmen. Einziger Nachteil ist, das leider nur der 120er Rollfilm verwendet werden kann, was zur Folge hat, daß man nur 6 Bilder aus einem Film bekommt.
    Leider hat NOBLEX im Jahr 2014 die Produktion aller Kameras eingestellt. Nicht einmall ist für Ersatzteile gesorgt worden.

    30. Nov. 2015 | #

  5. Michael Przewrocki schreibt:

    1. so grossartig ist dieser shift auch wieder nicht.
    2. nur 120? falsch. 220 ist möglich durch trick.
    3. erstzteile? doch, noblex canada(ein deutscher) hat alle ersatzteile aufgekauft und kann reparieren.
    Hatte mal einer der ersten 5×12-kameras zum ausführlichen testen.vergleich mit panon widelux 1500(hatte nur probleme, ohne feinmech-revision scharfe bilder eine illusion. neuere version wurde dann präziser und mit richtigen materialkombination gefertigt.) Darum wurde ja die noblex entwickelt, basiert auf electropan von kornelius schorle. Sowie die widepan 140-china-kopie.
    Unter 5m nimmt deren auflösung aus physikalischen gründen ab. nicht bei noblex zt. je nach modell dank speziallinsen und schmalerem schlitz.
    gut an diesem format 6×12, genauer 50 x120 rsp 122mm(widepan 140 und horizon 205PC/Pan120 110mm)ist dessen verwendung in neuestem 6×12-scanner.
    Bei starkem wind kann man panoramen mit noblex vergessen, die trommel wird gebremst. kamera ist elektrisch. die anderen sind mechanisch. Horizon rps KMZ-Zenit mit manfrotto hatten mal die welterste digitale panoramakamera mit 3 linsen-120° angekündigt. DL-1. also ohne drehoptik, je nach motiv die beste lösung.

    30. Nov. 2015 | #

    • Sikke Loling schreibt:

      Die digitale Panorama von Zenit hatte Silvestri als Partner und nicht Manfrotto. Die Kamera war aber nicht fertig entwickelt und wurde von den Möglichkeiten der Smartphones überrollt.

      Was die Noblex-Kameras angeht, wurden die Ersatzteile in Gänze verschrottet. Bei KWD hat man auch keine Unterlagen mehr und niemanden, der sich mit den Kameras auskennt.

      3. Dez. 2015 | #

      • Michael Przewrocki schreibt:

        Total falsch: Wohl keine Ahnung von Rotapankameras. Und Noblex Canada haben sie auch nicht kontaktiert. Alles ist dort.

        4. Dez. 2015 | #

      • Michael Przewrocki schreibt:

        Einschuss-120° unverzerrtes panorama schnell und einfach nur mit der neuen digital-horizon!

        13. Feb. 2017 | #

  6. Michael Przewrocki schreibt:

    Sorry falsche Modellangabe:
    Horizon D-l3
    Wohl für Digital 3 lens
    https://www.ephotozine.com/article/zenit-horizon-panorama-d-l3-hands-on-preview-20257
    Wird wohl mit 30mm linsen, 1/2.3″ chip sein.
    Osmo hat eine action-cam mit 22-77mm zoom kürzlich vorgestellt inkl. stabilisator.

    1. Sep. 2016 | #

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Microsculpture – Insekten ganz gross

Das NMB Neue Museum Biel zeigt noch bis 16. April 2017 die Ausstellung «Microsculpture – Levon Biss: Fotografien von Insekten». Hier werde Insekten in übergrossen Bildern präsentiert und lassen so Details erkennen, die bisher auch unter dem Mikroskop nicht mit diesem Detailreichtum zu bewundern waren. Weiterlesen »