18.07.2012
6:15

Zuwachs beim Panasonic G-System: Lumix G5 und zwei Objektive

Panasonic hat mit der Lumix G5 eine neue kompaktere spiegellose Systemkamera mit MicroFourThirds-Anschluss vorgestellt. Gleichzeitig kommen mit dem lichtstarken Vario G X 1:2.8/12-35mm ASPH (KB: 24-70mm) und dem kompakten, leichten Vario G 45-150mm (KB: 90-300mm) auch zwei neue Objektive mit mFT-Bajonett, neuer Nanovergütung und Bildstabilisator auf den Markt.

Nein es handelt sich nicht um eine Nachfolgerin der GH2, sondern um eine Nachfolgerin der G3. Ein Topmodell, das vermutlich GH3 heissen wird, dürfte aber wohl zur Photokina kommen.

Die neue Panasonic Lumix G5 (genau genommen DMC-G5) ist eine kompakte spiegellose Systemkamera (CSC) oder – wie sie Panasonic charakterisiert – eine Digital Mirrorless Single Lens Camera (DMSL).

Die Kamera, die wie eine geschrumpfte Spiegelreflex ausschaut, besitzt einen elektronischen Sucher (EVF, Electronic View Finder) und einen ausklapp- und drehbaren Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 3 Zoll bzw. 7.6 Zentimetern. Über die gesamte Fläche des Bildschirms kann der Stelle für den Punkt-AF beliebig mit einem Fingertippen gewählt und ausgelöst werden.

Das Gehäuse der G5 wirkt kompakter, etwas rundlicher designt und spürbar weniger breit als bisherige G-Modelle mit EVF. Die Kamera ist in den Farben Schwarz, Silber und Weiss erhältlich.

.

Die Kamera ist mit einem Live MOS Fotosensor ausgestattet, der eine Auflösung von 16 Megapixel und die typischen FourThirds-Masse (17,3 x 13 mm) aufweist. Die G5 verfügt übe die neuste Venus Engine 7 FHD und soll superschnellen AF bieten. Die Empfindlichkeit lässt sich von ISO 160 bis auf ISO 12’800 hoch schrauben. Serienbilder sind mit bis 6 Fotos pro Sekunde (FPS) möglich, wobei in niedrigerer Auflösung (4 Mpx) die G5 auch schneller schiessen kann und dann 20 fps schafft.

Fotos können als JPEG und alternativ oder simultan im RAW-Format auf die SD/SDHC/SDXC-Speicherkarten aufgezeichnet werden. Gefilmt wird in Full-HD. Wie bei vielen Panasonic-Fotoapparaten üblich, können die Videoaufnahmen wahlweise im AVCHD- oder im MP4-Format codiert werden. Bei AVCHD werden werden 50 Vollbilder pro Sekunde aufgezeichnet (1080/50p) statt wie bisher 50 Halbbilder im Zeilensprungverfahren (1080/50i). Ist MP4 gewählt , werden 25 Vollbilder pro Sekunde aufgezeichnet (1080/25p).

Topansicht einer silbernen G5. Die Kamera besitzt ein eingebautes Stereomikrofon, das beim Blitzschuh platziert ist. 

 

Wie man auf dem obigen Bild erkennen kann besitzt die G5 einen ISO-Zubehörschuh und ein Stereomikrofon. Rechts neben dem Modusrad sind der Videoauslöser platziert und vor diesem ein Hebel, der nach links und rechts gedrückt werden kann, um z.B. schnell eine EV-Korrektur durchzuführen. Diesem Hebel kann auch eine andere Funktion zugeordnet werden. Egal in welcher Betriebsart man sich befindet und mit welchen Einstellungen gerade fotografiert wird, wenn man die rote iA-Taste drückt, wird die intelligente (Voll-)Automatik aktiviert. Das ist praktisch, wenn während dem Fotografieren mit bestimmten Einstellungen plötzlich ein komplett anderes potentielles Motiv auftaucht.

 

Panasonic Lumix DMC-G5 – Spezifikationen
Typ Digitale Wechselobjektivkamera im Micro-FourThirds-Standard
Objektivanschluss Micro-Four-Thirds-Bajonett
Speichermedien SDXC-, SDHC-, SD-Karten
Typ Live-MOS-Sensor, 17,3 x 13,0 mm
Pixel brutto / netto 18,31 / 16,05 Megapixel
Farbfilter RGB-Primär-Farbfilter
Staubschutz-System Ultraschall-Vibrationssystem
Bildstabilisator Objektiv-basiert
Dateiformat / Qualitätsstufen Foto: JPEG fein, JPEG Standard, (nach Exif 2.3-Standard), RAW, RAW+JPEG, 3D: MPO+JPEG. HD-Video: AVCHD /MP4
Seitenverhältnisse 4:3, 3:2, 16:9, 1:1
Farbraum sRGB, Adobe RGB
Bildgrössen Foto 4:3 Format: max. 4608×3456 Pixel; 3:2 Format: max. 4608×3072 Pixel; 16:9 Format: max. 4608×2592 Pixel; 1:1 Format: max. 3456×3456 Pixel (mit dem 3D-Objektiv jeweils geringer, max. 2,5MP)
Bildgrössen Video Full-HD (AVCHD) (mit Karten „Class4“ oder höher) 1920×1080 Pixel, 50p (Sensor-Output: 50p, PSH 28Mb/s); HD (AVCHD) 1280×720, 25p (Sensor-Output: 25p); MP4/HD (mit Karten „Class 6“ oder höher) [16:9] 1280×720, 25 B/s, [4:3] 1920×1080, 25 B/s, VGA 640×480, 25 B/S, (Sensor-Output: 25p)
Typ Sensor-Kontrast-AF mit Hilfslicht
Fokussierarten AF-S (einzel), AF-F (flexibel), AF-C (kontinuierlich), MF (manuell)
Messarten Gesichtserkennung / AF-Verfolgung / 23-Feld / 1-Feld (Größe und Position variabel) / 1Punkt-AF (Position variabel). Sonstiges: Touch-Auslöser, Pre-AF (Quick-AF/kontinuierlicher AF), AF-MF, MF-Lupe, Video mit kont. AF
AF Messbereich EV 0-18
Fokusspeicher Auslöser antippen oder über belegbare Fn-Taste
Lichtmesssystem 144-Feld-Messung
Lichtmesscharakteristik Mehrfeld variabel / mittenbetont / Spot
Messbereich EV 0-18 (f/2,0, ISO 100)
Belichtungsarten Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, manuelle Nachführmessung, Motivprogramme, Motiverkennung, Kreativmodus (Digitale Effekte)
SCENE-Modi (Motivprogramme) FOTO: Portrait / Schöne Haut / Gegenlicht weich / Gegenlicht hart / Weicher Farbton / Kindergesicht / Landschaft / Blauer Himmel / Sonnenuntergang romantisch / Sonnenuntergang dramatisch / Glitzerndes Wasser / klare Nacht-Landschaft / kühler Nachthimmel / warme Nachtlandschaft / Nachtlandschaft verfremdet / Neonlichter / Nachtportrait / Zarte Blume / appetitliche Speisen / leckeres Dessert / (Tier-)Bewegung eingefroren. VIDEO: Portrait / Schöne Haut / Gegenlicht weich / Gegenlicht hart / Weicher Farbton / Kindergesicht / Landschaft / Blauer Himmel / Sonnenuntergang romantisch / Sonnenuntergang dramatisch / klare Nacht-Landschaft / kühler Nachthimmel / warme Nachtlandschaft / Nachtlandschaft verfremdet / Nachtportrait / appetitliche Speisen / leckeres Dessert / (Tier-)Bewegung eingefroren / Sport / Monochrom
ISO-Empfindlichkeiten Auto / Intelligent ISO 160 – 12’800 (in ganzen oder 1/3-Stufen)
Belichtungskorrektur ±5EV in 1/3 EV-Stufen
Belichtungsspeicher Auslöser antippen oder über belegbare Fn-Taste
Belichtungsreihenautomatik 3, 5 oder 7 Bilder, ±3 EV in 1/3, 2/3 oder 1 EV-Stufen
Kreativ-Modi (Digital-Effekte) Expressiv / Retro / High-Key / Low Key / Sepia / Monochrom dynamisch / Dramatisch / High Dynamic / Cross-Entwicklung / Spielzeugkamera / Miniatur-Effekt / Weichzeichner* / Sternenfilter* / Selektivfarbe (* nur für FOTO)
Bild-Stile Standard / Lebhaft/ Natürlich / Monochrom / Landschaft / Porträt / Benutzerdefiniert
Einstellungen Auto / Tageslicht / bewölkt / Schatten / Glühlampe / Blitz / manueller Abgleich 1,2, / Farbtemperatur-Wert (Touch-Steuerung möglich)
Feinabstimmung Blau-Gelb / Magenta-Grün
Farbtemperaturbereich 2500-10000K in 100K-Stufen
Weissabgleichsreihe 3 Aufnahmen, Farbachsen Blau/Gelb bzw. Magenta/Grün
Typ Schlitzverschluss, elektronischer Verschluss
Verschlusszeiten FOTO: 1/4000 – 60 s, Bulb (bis ca. 2 Minuten). VIDEO: 1/16’000 – 1/25 s
Selbstauslöser-Vorlaufzeit 2 s / 10 s / 10 s (3 Fotos)
Fernauslösung mit Kabel-Fernauslöser DMW-RSL1 (optional)
Bildfrequenz Max. 6 B/s AF-S bei voller Auflösung, max. 20 B/s bei 4MPx (20 Bilder)
Zahl der Serienbilder in Folge maximal: 9 Fotos (RAW, je nach Geschwindigkeit) / unbegrenzt (andere Formate); abhängig von Speicherkarte, Auflösung, Kompression, Akku-Leistung
Blitz Ausklapp-Blitz, TTL-gesteuert, LZ 10,5 (ISO 160/m)
Blitz-Modi Auto, Tageslicht-Aufhellblitz, Langzeitsynchro, alle wahlweise mit Rotaugen-Reduzierung, Blitz aus
X-Synchronzeiten 1/160 s und länger
Blitz-Belichtungskorrektur ±2EV in 1/3EV-Stufen
Synchronisation 1 oder 2. Vorhang
Blitzschuh TTL Auto-Systemanschluss (z. B. für FL220 / FL360 / FL500)
LCD-Monitor 3.0″ / 7.5 cm Touchscreen
Sucher LiveView-Sucher (LVF), 1,44 Mio Punkte äquivalent, Bildfeld ca. 100 %, Vergrösserung 1,4x (=0,7x bei 35 mm) Austrittspupille 17,5 mm, ±4 dptr., Augensensor mit variabler Empfindlichkeit
Liveview elektronische Wasserwaage einblendbar (3-Achs-Sensor). Extra optisches Zoom: max. 2x (Foto) / 4,8x (VGA-Movie). Digital-Zoom 2x, 4x, Gitternetz (3 Varianten), Echtzeit-Histogramm
Wiedergabe Modi: Vollbild / 12 oder 30 Miniaturbilder / Kalender-Modus, Zoom (16x max.), Diashow (Standzeit variabel, auch manuell steuerbar). Wiedergabe-Funktion (alle, Fotos, AVCHD-Movies, Motion-JPEG-Movies, 3D, Kategorien, Favoriten) / Text-Bearbeitung / Text-Einbelichtung / Videoschnitt / Größenumrechnung (wählbare Pixelzahl) / Beschneidung / Formatänderung / Drehung / Display-Drehung / Druckeinstellungen / Löschschutz / Gesichtsidentifizierung (Bearbeitung)
Druck PictBridge-kompatibel, (Printgrösse, Layout, Datum wählbar)
Schnell-Bedienungshilfen 1 Funktionshebel, 5 Funktionstasten (individuell konfigurierbar)
PC/Drucker USB 2.0 (High-speed)
TV / Video digital mini-HDMI Typ C; Video: Auto / 1080p / 1080i / 720p / 480 p; Audio: Dolby Digital Stereo Creator
TV / Video analog PAL, Mono
Fernauslöser 2,5 mm-Klinkenbuchse
Eingebautes Mikrofon Stereo, in 4 Stufen aussteuerbar, Windfilter (aus / gering / Standard / stark)
Eingebauter Lautsprecher Mono
Akku ID-Sicherheits-Li-Ion Akku-Pack (7.2 V, 1200 mAh) mit Ladegerät 110-240 V
Akku-Kapazität (CIPA) ca. 320 Aufnahmen (objektivabhängig)
Arbeitsbedingungen Betriebstemperatur 0°C bis 40°C, Luftfeuchtigkeit 10 % bis 80 %
Abmessungen (BxHxT) ca. 120 x 83,2 x 70,8 mm (nur Gehäuse)
Gewicht ca. 346 g (nur Gehäuse)
Software PHOTOfunSTUDIO 8.2 PE, SILKYPIX® Developer Studio 3.1 SE, Loilo Scope (Demo-Version), USB Treiber
Mitgeliefert Ladegerät, Akku-Pack, Gehäusedeckel, USB-Kabel, Schulterriemen, CD-ROM

 .
.
 .

Lichtstarkes Standardzoom

Mit einer Kleinbildbrennweite von 24-70mm deckt das eine der beiden neuen Objektive einen beliebten Brennweitenbereich ab. Das Vario G X 1:2.8/12-35mm ASPH wurde bereits im Mai stillschweigend eingeführt und ist ein Topobjektiv, das sich durch eine durchgehende Lichtstärke von 1:2.8 auszeichnet. Es ist zudem gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt und besitzt einen Gummidichtungsring am Objektivbajonett. Integriert ist ein beweglichses Linsenelement zur Bildstabilisierung (Power Optical Image Stabilisation). Wie alle neueren Panasonic-Objetive besitzt auch dieses eine Nano-Oberflächenvergütung, die für klare, knackigscharfe Bilder sorgen soll.

 

LUMIX G X Vario 1:2.8/12-35mm ASPH – Spezifikationen
Konstruktion 14 Linsen in 9 Gruppen (4 Asphären, 1 UHR/Ultra High Refractive)
Nano Oberflächenvergütung ja
Anschluss Micro Four Thirds
Bildstabilisierung eingebaut (Power O.I.S.)
Brennweite 12-35mm (entspricht KB 24-70mm)
Grösste Blende 1:2.8 durchgehend
Kleinste Blende k.A.
Minimaldistanz 25 cm
Vergrösserung k.A.
Bildwinkel diagonal k.A.
Filterdurchmesser 58 mm
Durchmesser max. k.A.
Länge gesamthaft ca. 73.8 mm
Gewicht ca. 305g (ohne Deckel)
Mitgeliefert Front- und Bajonettdeckel, Beutel

.

.

Kompaktes Telezoom

Als zweites Objektiv hat Panasonic mit dem G Vario  1:4.0-5.6/45-150 mm ASPH noch in Zoom vorgestellt, das nur 200 Gramm leicht ist, aber eine Kleinbildbrennweite von 90-300 Millimeter abdeckt. Das Objektiv ist ebenfalls mit Bildstabilisator ausgestattet («Mega O.I.S.»-Variante) und für die Videofilmerei optimiert.

LUMIX G VARIO 45-150mm – Spezifikationen
Konstruktion 12 Elemente in 9 Gruppen(2 Asphären, 1 UHR)
Nano Oberflächenvergütung ja
Anschluss Micro Four Thirds
Bildstabilisierung eingebaut (MEGA O.I.S.)
Brennweite 45-150mm (entspricht KB 90-300mm)
Grösste Blende 1:4.0
Kleinste Blende 1:22
Minimaldistanz 90 cm
Vergrösserung ca. 0.17x / 0.35x (KB)
Bildwinkel diagonal 27° (WW) bis 8.2°(TELE)
Filterdurchmesser 52mm
Durchmesser max. 62mm
Länge gesamthaft ca. 73mm
Gewicht ca. 200g (ohne Deckel)
Mitgeliefert Front- und Bajonettdeckel, Beutel

.

.

Verfügbarkeit und Preise

Die Einführung der G5 ist für August, die des 45-150mm für Oktober 2012 vorgesehen.

  • Panasonic Lumix G5 (nur Gehäuse): CHF 799.-
  • Panasonic Lumix G5 mit G Vario 14-42mm: CHF 949.-
  • Panasonic Lumix G5 Doppelzoom-Kit mit Lumix G Vario 3,5-5,6/14-42mm und 4-5,6/45-150mm in schwarz: 1199.-
  • Lumix G Vario 45-150mm: CHF 399.-
.

Weitere Infos

Panasonic Lumix G5 (Produktseite)

Lumix G Vario 45-150mm (Produktseite)

Hier gehts es zur Kameraübersicht und zur Objektivübersicht des G Micro Systems, wie Panasonic ihr spiegelloses Kamera-Objektiv-System mit Micro-FourThirds-Anschluss bezeichnet.

 

Panasonic Schweiz AG
CH-6343 Rotkreuz
Tel. 041 203 20 00

 

Kommentar schreiben:

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Top Story

Sangomas in realistischen Farben

Peter Frank SangomasDer Fotograf Peter Frank setzt sich in seiner künstlerischen Arbeit thematisch mit Afrika auseinander. Dabei fotografiert er mehr als die touristischen Ziele und Motive. Seine jüngste Arbeit zeigt traditionelle Heiler aus Südafrika. Eine Herausforderung nicht nur für den Fotografen, sondern auch für den Fotodruck, der möglichst viele Nuancen der mystischen Farben dieser Bildserie wiedergeben soll. Weiterlesen »