26.02.2013
7:00

Heute: vfg Bildersoirée mit Andreas Seibert zu «Huai He – alles im Fluss»

Heute Abend, 26. Februar 2013, findet um 19:00 Uhr in der Fotostiftung in Winterthur die vfg Bildersoirée mit Andreas Seibert statt. Zuerst führt Andreas Seibert durch die Ausstellung «Huai He – alles im Fluss», danach gibt es eine Diskussion  mit dem Fotografen, dem Ausstellungskurator Peter Pfrunder und dem Buchverleger Lars Müller.

Mit der Bildersoirée präsentiert die vfg ein Highlight ihrer Veranstaltungen. Der in Tokio lebende Schweizer Fotograf Andreas Seibert führt anlässlich der Finissage durch die Ausstellung «Huai He – alles im Fluss» und erzählt dabei, wie es zu dem Projekt in China gekommen war und unter welchen Umständen die spektakulären Aufnahmen entstanden waren.

Andreas Seibert war in mehreren Expeditionen dem rund 1000 Kilometer lange Huai-Fluss von der Quelle bis zur Mündung entlang gereist und hat dabei eindrucksvoll dokumentiert, wie einer der wichtigsten Ströme Chinas zur Kloake geworden ist. Verleger Lars Müller hat dazu das Buch «The Colors of Growth – China’s Huai River» herausgegeben und Peter Pfrunder von der Fotostiftung in Winterthur hat die Ausstellung kuratiert, die  mit der heutigen vfg Bildersoirée zu Ende geht.

Zur heutigen vfg Bildersoirée: Die Bar öffnet um 19:00 Uhr, und die Führung beginnt pünktlich um 19:30 Uhr. Nach 19:30 Uhr ist kein Einlass mehr!

Weitere Infos zum Projekt: www.alles-im-fluss.com/

Fotostiftung Schweiz
Grüzenstrasse 45
CH-8400 Winterthur
Tel. 052 234 10 30
Karte / Plan

 

>> Beachten Sie auch das kürzliche Interview, welches Fotointern mit Andreas Seibert in Tokio führte.

 

Kommentar schreiben:

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Top Story

Aus Liebe zu den Pinguinen …

Janine WetterJanine Wetter hat ein klares Ziel: Sie will in die Antarktis, um Pinguine in ihrer natürlichen Umgebung zu filmen. Sie will wissen, wie und wo sie leben und ob die Existenz der niedlichen Tiere wirklich so sehr gefährdet ist, wie man liest. Doch es gibt ein Problem: Janine ist 17 und geht noch zur Schule. Ob sie für ihr gigantisches Hobbyprojekt wohl sechs Wochen frei bekommt? Weiterlesen »