5.03.2013
13:00

HP präsentiert sein erstes Android-Tablet: HP Slate7

HP stellt mit dem HP Slate7 ein kostengünstiges Consumer-Tablet mit Android vor, das den Nutzern bequemen Zugriff auf die Google Mobile Services bietet. Eine Bildschirmdiagonale von 7 Zoll (17,78 Zentimeter) und ein Gewicht von 368 Gramm machen das HP Slate7 im stabilem Stahlrahmen zum Begleiter für unterwegs.

Mit dem HP Slate7 können Nutzer auf die volle Bandbreite der Google-Dienste zugreifen. Dazu gehören neben Google Now, Google Search, Gmail und YouTube auch Google Drive. Dank Google+ Hangouts kann der Anwender mit dem Tablet per Video-Chats mit mehreren Teilnehmern sprechen und über Google Play erhält er Zugang zu Apps und digitalen Inhalten. Zudem sorgt das Slate7 mit integrierter Beats Audio-Technologie als erstes Tablet im Markt auch unterwegs für ein sattes Sounderlebnis.

Einfacher Zugriff, vielfältige Möglichkeiten

Ausgestattet mit einem ARM Dual Core Cortex-A9 1,6 GHz Prozessor überzeugt das HP Slate7 durch Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit. WLAN ermöglicht den Zugriff auf E-Mail, Internet und Applikationen. Das HFFS-Panel (High-aperture-ratio Field Fringe Switching) gewährleistet dabei einen breiten Blickwinkel für optimalen Sehkomfort bei der Darstellung von Dokumenten, Spielen, Fotos und Videos – auch im Sonnenlicht. Das HP Slate7 ist mit einer 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer VGA-Kamera auf der Vorderseite ausgestattet – einfach perfekt zum Chatten, Fotografieren oder Videos ansehen.

Dank HP ePrint können Verbraucher bequem drucken – egal, ob zu Hause oder unterwegs. Eine exklusive, integrierte Druckfunktion ermöglicht dabei das direkte Drucken aus verschiedenen Anwendungen heraus. Mittels eines Micro-USB-Anschlusses können Dateien ganz einfach auf das Tablet übertragen werden. Das Angebot von HP umfasst zudem zahlreiche Apps von exklusiven Spielen bis hin zu Tools, mit denen die Produktivität des Tablets noch weiter gesteigert werden kann.

Preise und Verfügbarkeit

Das HP Slate7 wird voraussichtlich ab Mai zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von zirka CHF 200.– inkl. MWST verfügbar sein.

 

Kommentar schreiben:

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Top Story

Fotografierst Du noch, oder lytrografierst Du schon?

Lytro_RevolutionLytro macht von sich reden, besonders jetzt wo die Illum allmählich zu haben ist. Wie funktioniert eigentlich die Lichtfeldfotografie? Was taugt das zweite, grössere Kameramodell? Und welches sind die Zielsetzungen des Startup-Unternehmens in Mountain View bei San Francisco? Peter Schäublin war für Fotointern.ch dort und hat interessante Antworten mitgebracht … Weiterlesen »