17.08.2016
6:01

Zu neueren Nikon DSLRs mit DX-Sensor: leichte 70–300mm-Zooms mit Schrittmotor

Nikon Nikkor AFP DX 70 -300 ED beideNikon präsentiert ihre ersten Objektive mit AF-P-Schrittmotor, der für eine besonders leise automatische Fokussierung sorgt. Die beiden ca. 400 Gramm leichten Supertelezooms sind für DSLRs mit Bildsensor im APS-C bzw. DX-Format konzipiert. Das AF-P DX Nikkor 1:4,5–6,3/70–300 mm G ED VR bietet eine interne Bildstabilisierung, das nahezu identische AF-P DX Nikkor 1:4,5–6,3/70–300 mm G ED verzichtet dagegen darauf, ist dafür aber günstiger.

 

Nikon erweitert ihr Portfolio an «DX Nikkor»-Objektiven um die beiden leichten und kompakten Supertelezooms AF-P DX Nikkor 1:4,5–6,3/70–300 mm G ED und AF-P DX Nikkor 1:4,5–6,3/70–300 mm G ED VR. Letzteres verfügt gegenüber seinem Zwilling über eine integrierte Bildstabilisierung «VR» (Vibration Reduction). Als DX-Objektive sind sie für DSLRs mit Bildsensor im APS-C bzw. DX-Format konzipiert, funktionieren aber nur mit neueren Modellen. (Beachten Sie die Kompatibilitätshinweise.)

Nikkor AF-P DX 70-300mm ED VRAF-P DX Nikkor 1:4,5–6,3/70–300 mm G ED VR: Die neuen AF-P Nikkore sind sehr leicht und die ersten Nikon-Objektive mit Schrittmotor «AF-P».

 

Da die neuen Objektive schnell, leise und präzise sind, bieten sie hervorragende Möglichkeiten, das kreative Potenzial der Telefotografie zu entdecken. Weit entfernte Motive lassen sich mit dem vielseitigen Brennweitenbereich heran holen, denn die 70-300mm-Brennweite entspricht einem 105 bis 450 mm bei Kleinbild.

Die Objektive sind mit dem neuen, besonders leisen AF-P-Schrittmotor von Nikon ausgestattet, wodurch sie sich auch optimal für Videoaufnahmen eignen. Eine Glaslinse mit besonders niedriger Dispersion (ED) in beiden Objektiven sorgt für lebendige Farben, gestochen scharfe Details und einen perfekten Kontrast.

Das eine AF-P DX Nikkor 70–300 mm G ED VR verfügt über die Bildstabilisator-Technik VR» (Vibration Reduction) von Nikon. Sie sorgt selbst bei Aufnahmen mit der längsten Brennweite des Teleobjektivs für  scharfe Bilder.

Nikkor AF-P DX 70-300mm EDDas Nikkor AF-P DX 70-300mm ED ohne Bildstabilisator ist 15 Gramm leichter und etwas preiswerter.

 

Darüber hinaus überzeugen beide Objektive durch ein kompaktes Design sowie ein geringes Gewicht von 400 bzw. 415 Gramm. Dadurch  sind sie bequem zu tragen und bieten eine verbesserte Balance in der Handhabung zusammen mit den neueren DSLRs der Einstiegsklasse. Aber auch mit der neuen D500 arbeiten sie gut zusammen.

Schrittmotor

Der Schrittmotor von Nikon überzeugt mit einem flüssigen und schnellen Autofokus. Beim Heranzoomen während einer Fotoaufnahme werden die Motive schnell und zuverlässig fokussiert. Bei der Aufnahme von Filmsequenzen ermöglicht der Motor eine sanfte, nahezu geräuschlose Fokusverlagerung zwischen Motiven, sodass der aufgenommene Film nicht durch das Geräusch des fokussierenden Objektivs gestört wird.

Einfache Bedienelemente, leichtes Design

Beide Superteleobjektive lassen sich auch von Erstbenutzern intuitiv bedienen und bieten einen perfekten Einstieg in die Fotografie. Die Umschaltung zwischen Autofokus und manuellem Fokus wird über das Kameramenü vorgenommen. (Nur kompatibel mit Kameras der D3000-Serie ab der D3300 und der D5000-Serie ab der D5200.)

Da sich am Objektivtubus selbst keine Schalter befinden, besteht nicht die Gefahr, die Einstellung bei der Aufnahme versehentlich zu ändern. Mit diesen Objektiven lässt sich das Gewicht der Ausrüstung gering halten. Das AF-P DX Nikkor 70-300 mm 1:4,5–6,3 G ED wiegt lediglich 400 g, das AF-P DX Nikkor 70–300 mm 1:4,5–6,3 G ED VR nur 415 g.

 

Preise und Verfügbarkeit

Die beiden neuen Telezooomobjektive kommen voraussichtlich Mitte September 2016 in den Handel. Die unverbindlichen Preisempfehlung des Modells mit Bildstabilisierung «AF-P DX Nikkor 1:4,5-6,3/70-300 mm G ED VR» liegt bei 428 Franken, während das «AF-P DX Nikkor 1:4,5-6,3/70-300 mm G ED» als günstigere Variante darauf verzichtet und 378 Franken kosten wird.

Weitere Infos

AF-P DX Nikkor 1:4,5-6,3/70-300 mm G ED VR (Produktseite)

AF-P DX Nikkor 1:4,5-6,3/70-300 mm G ED (Produktseite)

Nikon Objektive (Übersichtseite)

Hinweis: Die Nutzung dieser beiden Objektive ist nur mit kompatiblen Kameramodellen möglich und verlangt möglicherweise ein Firmware-Update. Die Objektive sind kompatibel mit Kameras der D3000-Serie ab der D3300, der D5000-Serie ab der D5200 und der 7000-Serie ab der D7100. Aber auch die D500 ist kompatibel.

Nikon Schweiz
CH-8132 Egg
Tel. 043 277 27 00
Fax 043 277 27 01

 

AF-P DX Nikkore 1:4,5-6,3/70-300 mm – Spezifikationen
70-300 mm G ED 70-300 mm G ED VR
Brennweite 70 bis 300 mm
KB-Brennweite 105 bis 450 mm
Lichtstärke 1:4,5 bis 6,3
Kleinste Blende 22 bis 32
Bildstabilisierung ja
Optischer Aufbau 14 Linsen in 10 Gruppen (davon eine ED-Glas-Linse)
Bildwinkel 22°50′ bis 5°20′
Naheinstellgrenze 1,1 m
Abbildungsmassstab Maximal 1:4,5
Blendenlamellen 7 (abgerundet)
Filterdurchmesser 58 mm
Ø x Länge ca. 72 × 125 mm (ab Objektivanschluss)
Gewicht 400 g 415 g
Mitgeliefertes Zubehör Vorderer Objektivdeckel mit Schnappverschluss LC-58 (58 mm), hinterer Objektivdeckel (weiss)

 

  1. Henri Leuzinger schreibt:

    Das AF-P DX NIKKOR 70–300 MM 1:4,5–6,3 G ED VR hat wohl das beste Preis-Leistungsverhältnis in seiner Klasse! Wer nicht auf grosse Lichtstärke angewiesen ist und mit der durchaus soliden Kunststoff-Konstruktion des Tubus klar kommt, bekommt ein unglaubliches Telezoom an neuen DX-Nikons. Die VR-Version senkt das Verwacklungsrisiko, wichtig in der Telestellung, immerhin 450mm fx-äquivalent! Die Bildqualität ist schlicht überragend.

    12. Feb. 2017 | #

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Microsculpture – Insekten ganz gross

Das NMB Neue Museum Biel zeigt noch bis 16. April 2017 die Ausstellung «Microsculpture – Levon Biss: Fotografien von Insekten». Hier werde Insekten in übergrossen Bildern präsentiert und lassen so Details erkennen, die bisher auch unter dem Mikroskop nicht mit diesem Detailreichtum zu bewundern waren. Weiterlesen »