8.11.2016
11:00

Franzis Color Projects 5: Farbfotos in wenigen Schritten wirkungsvoll aufpeppen

Franzis Color Projects 5 BildvergleichMit Color Projects 5 hat der Franzis-Verlag eine neue Version der Bildbearbeitung für Mac und Windows heraus gebracht. Die Software, die sich neu auch als Plug-in in Photoshop & Co. integrieren lässt, dient zur Optimierung von Farbfotos. Dafür stellt sie u.a. zahlreiche Verlaufsmasken und eine neue Montagefunktion zur Verfügung.

 

Der Buch- und Software-Verlag Franzis hat Version 5 seiner Bildoptimierungs-Software Color Projects eingeführt. Das Programm soll komplett überarbeitet worden sein. Es bietet neue intelligente Tools, um Farben, Schärfe und Klarheit für richtige Ausdrucksstärke und Lebendigkeit in Bildern herauszuarbeiten. Das Programm ist gleichermassen für Einsteiger und Foto-Enthusiasten konzipiert.

Franzis Color Projects 5 EffektvariantenColor Projects 5 ist eine Foto-Toolbox zur Optimierung und Design ausdruckstarker und lebendiger Bilder

 

Mit intuitivem neuem Interface, 160 Echtzeit-Vorlagen, neuem Montagewerkzeug, 145 Filtereffekten und einem weiter entwickeltem Raw-Modul bietet Color Projects 5 viele Funktionen zum Aufpeppen von Fotos.
Neu entwickelte und sofort anwendbare Vorlagen verschiedener Motivkategorien aus der Landschafts-, Portät-, Architekturfotografie und selektiv anwendbare Effekte ermöglichen so jedem Fotografen die Freiheit, eigene Motive ohne viel Aufwand ausdrucksstark und künstlerisch in Szene zu setzen.

Automatische Bildoptimierung

Allzu leicht passiert es, dass Aufnahmen kontrastarm ausfallen, ein Grauschleier das Bild matt aussehen lässt oder Bild irgendwie langweilig wirken. Color Projects 5 analysiert diese Bilder direkt nach dem Einladen und optimiert das Bild mit neu entwickelten Algorithmen automatisch. Die Software offeriert gleich 160 mögliche Bildvarianten aus unterschiedlichen Motivkategorien – von farbtreuen, geschärften bist zu effektvollen Bildstilen.

Franzis Color Projects 5 ExpertenmodusScreenshot der Benutzeroberfläche von Color Projects 5

 

Der Optimierungsassistent mit acht Optimierungs-Algorithmen und per Schieberegler einstellbarer Parametereinstellungen für Entrauschen, Schärfe, Klarheit, Dynamik und Tonwert geben auch dem ungeübten Hobbyfotografen Echtzeit-Tools für hochwerte Bildnachentwicklung an die Hand.

Entwicklung von Raw-Fotos

Die Unterstützung von fast 900 Raw-Kameraformate, die neue automatische Brillanz-Optimierung und fünf neue Funktionen wie Lichtbeugungskorrektur, dynamische Helligkeit, Trapez-Entzerrung und Farbdynamik erlaubt nun eine komplette Raw-Datenentwicklung. Nachträgliche Änderungen in der Entwicklung von Raw-Bildern werden automatisch an gewählte Filter und Effekte angepasst.

Neue Tools und Funktionen

Ein 4K-optimiertes Interface, der überarbeitete Workflow, 26 neue Bild-Stilvorlagen (jetzt total 160), neue Funktionen für die selektive Bild-Entwicklung, ein neues Composing-Tool, 18 neue Post-Processing Effekte sowie neue Effekt-/Filter-Verlaufsmasken sind die wesentlichsten Neuerungen.

Dazu kommen neue Emulation von Negativfilmen aus den Filmsortimenten von Fujicolor, AGFA, Kodak oder Rollei, um Digitalfotos den Look analoger Aufnahmen zu verpassen.

In der selektiven Detailbearbeitungen für eine Optimierung einzelner Bereiche im Bild lassen sich pixelgenau Kontraste erhöhen/reduzieren, Masken aus Helligkeit/Farbe per Pipette wählen, Masken weichzeichnen, Reduzieren, Erweitern sowie automatisch an die Verzeichnungskorrektur im RAW-Modul auch nachträglich anpassen.

Franzis Color Projects 5 VerlaufsmaskenFranzis Color Projects 5 bietet 56 Verlaufsmasken zum raschen Veränderen von Bildbereichen.

 

Das neue Gradienten Modul (56 Verlaufsmasken) ermöglicht den Verlauf von Post-Processing Effekten im Bild so zu beeinflussen, um den Fokus auf bestimmte Motivelemente zu lenken, Teilbereiche im Bild auszublenden oder den Gesamteindruck des Bildes zu variieren.

Mit dem neuen Composing-Modus lassen sich bis zu vier neue Ebenen zusätzlich erstellen. Aus den dort eingeladenen Bildern lassen sich per Kantenerkennung Teilbereiche in das finale Bildmotiv einzeichnen. Diese hochwertige Bildmontage ermöglicht es ohne sichtbare Kanten zum Beispiel den Himmel komplett auszutauschen, dramatische oder seichte Wolkenformationen zu integrieren, reale Lichteffekte oder Motivelemente für einfach mehr Ausstrahlung im Bild einzubauen.

Franzis Color Projects 5 ComposingDie neue Mantage- bzw. Composing-Funktion ermöglicht beispielsweise schnell einen langweiligen Himmel gegen einen dramatischen auszutauschen.

 

Neu sind 18 zusätzliche Post-Processing Effekte wie Auflösen, Dunst und Nebel reduzieren, Entrauschen, Optimieren, Farbdynamik, analoges Filmkorn, fraktales Filmkorn, logarithmische Gradation, Schärfe Optimieren, Spitzlichter restaurieren, Struktur optimieren, logarithmische Farbkanal-Gradation, Farbton korrigieren, Warp, Lichtschein, Linsenreflexion und Wasser-Spiegelung vervollständigen das Bearbeitungsspektrum für jeglichen individuellen Bildausdruck.

Übersicht der Highlights von Color Projects 5

  • NEU: Nutzbar als Filter-Plug-in mit den Programmen Photoshop, Photoshop Elements und Lightroome zur Integration in den persönlichen Workflow
  • NEU: Image-Composing mit bis zu 4 Ebenen und sensitiver Kantenerkennung. Bild-Belichtungsmontagen direkt in Color Projects
  • NEU: GPS-Koordinaten eines Fotos direkt abrufbar
  • NEU: automatische Brillanzoptimierung der Raw-Bilddateien, Farbdynamik, Trapez-Entzerrung und Lichtbeugungskorrektur
  • Bildbearbeitung inklusive Voreinstellungen für fantastische Meisterwerke abgestimmt auf die Themenbereiche Landschaft, Porträt, Architektur, surreale und künstlerische Interpretationen u. v. m.
  • Hochwertige Expertenfilter: Entrauschen, Schärfen, Gamma, Helligkeits- und Schattenoptimierung, Farbleuchtkraft u. v. m.
  • Erweiterte selektive Anwendung aller Filter zur präzisen Auswahl mit Glättungspinsel und neuen Masken- und Effektfunktionen
  • Inklusive Texturen und Strukturen: Papier, Karton, Leinen, Stoff
  • Filmemulationen vieler bekannter und historischer Filme von Agfa, Fuji und Kodak
  • Frei konfigurierbare Vergleichsansicht für Vorher-/Nachhervergleich in Echtzeit
  • Filterimport und -export: Ermöglicht das Erstellen eigener Filter und das Tauschen
  • Integriertem Raw-Konvertierter für 900 Raw-Bildformate der meisten  Kamerahersteller
  • Bildbeschnitt und Untertitelungsfunktion
  • Arbeiten in Echtzeit: optimale Ausnutzung der Hardware durch Grafikkartenbeschleuniger und Multikernunterstützung von bis zu 32 Prozessorkernen

 

Preis und Verfügbarkeit

Franzis Color Projects 5 BoxColor Projects 5 von Franzis ist als Download auf der Produktseite sowie als Boxversion im Fach- und Buchhandel verfügbar. Die Win-/Mac-Software kostet als Download regulär 129 Euro, ist momentan im Rahmen eines vergünstigten Einstiegsangebots für 99 Euro zu haben.
Upgrade: Besitzer einer früheren Version erhalten die neuste für 69 Euro.

Weitere Infos

Franzis Color Projects 5 (Produktseite)

Die Software ist für die Betriebssysteme Mac OS X (ab 10.7) und Windows (7/8/10 als  32-Bit und 64-Bit) verfügbar und kann auch als Plug-in mit den Programmen Photoshop (CS6 – CC2015.5), Photoshop Lightroom und Photoshop Elements (11 – 14) genutzt werden.

Franzis Bildbearbeitung (Übersichtseite)

Franzis.de (Herstellerseite bzw. Verlag)

 

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Microsculpture – Insekten ganz gross

Das NMB Neue Museum Biel zeigt noch bis 16. April 2017 die Ausstellung «Microsculpture – Levon Biss: Fotografien von Insekten». Hier werde Insekten in übergrossen Bildern präsentiert und lassen so Details erkennen, die bisher auch unter dem Mikroskop nicht mit diesem Detailreichtum zu bewundern waren. Weiterlesen »