22.12.2016
14:06

Blitzgeräte kabellos auslösen: Neues Funksystem von Metz jetzt erhältlich

metz-wt-1_kit-v2-72-leadMit dem zur photokina 2016 angekündigten «Wireless Trigger WT-1» bringt Metz ein neues Funksystem für die Fernauslösung von Blitzgeräten auf den Markt. Die Kits sind für Canon- und Nikon-Kameras sind ab sofort und für Sony in Kürze verfügbar. Transceiver und Receiver sind auch einzeln erhältlich. Das System ist auf Metz Blitzgeräte abgestimmt, doch ist es laut Metz auch für die Blitzgeräte der Kamerahersteller geeignet.

 

Mit dem WT-1 lassen sich Blitzgeräte über die moderne 2.4 GHZ Funkverbindung fernsteuern und auslösen. Hierfür wird keine direkte Sichtverbindung vom Transceiver zum Receiver benötigt. Dabei überträgt das Metz Wireless Trigger System die jeweiligen kameraspezifischen TTL-Blitzbetriebsarten und unterstützt je nach Kamera HSS bzw. FP-Kurzzeitsynchronisation.

 

metz-wt-1t_system-750b

Das Metz Funkauslösesystem: Der Transceiver WT-1T (Sender und Empfänger) und (rechts) der Metz Receiver WT-1R (Empfänger)

Die Metz-Funklösung wird in einem Kit angeboten, bestehend aus dem Metz Transceiver WT-1T (Sender und Empfänger) und einem Metz Receiver WT-1R (Empfänger). Im Lieferumfang des Kits befinden sich zudem eine robuste Transporttasche, ein Standfuss, eine Klebehalterung, um den Receiver bspw. an einem Studioblitzgerät zu befestigen, zwei Schutzkappen für die Blitzaufnahme und ein USB-Verbindungskabel zur Durchführung von Firmware-Updates. Neben dem Kit wird auch der Metz Transceiver WT-1T und Receiver WT-1R einzeln angeboten. Der Anwender kann eine beliebige Anzahl an Blitzgeräten auslösen und somit aussergewöhnliche Aufnahmesituationen umsetzen.

Der Transceiver wird auf dem Blitzschuh der Kamera montiert. Auf dem Transceiver kann dank des TTL Pass-Through Features weiterhin ein Blitzgerät ohne Einschränkungen genutzt werden. Bei Bedarf kann der Anwender den WT-1T auch als Empfänger (Slave-Modus) verwenden.  Um ein Blitzgerät entfesselt über die 2.4 GHZ Funktechnik auszulösen muss das zu steuernde Blitzgerät auf dem Receiver WT-1R montiert werden.

Der WT-1T Transceiver ist mit den gängigsten Digitalkameras der jeweiligen Versionen kompatibel. Der WT-1T und WT-1R sind perfekt auf Metz Blitzgeräte abgestimmt und unter anderem auch für die Blitzgeräte der Originalhersteller geeignet. Nähere Informationen werden auf der Metz Homepage in einer Kompatibilitätsliste bereitgestellt.

Der Empfänger ist mit einem Blitzschuh und einem Stativgewinde ausgestattet, damit kann der Metz WT-1R praktisch auf einem Standfuss oder einem Stativ platziert werden.

Mit dem integrierten Synchronkabelanschluss ist der Metz Wireless Trigger WT-1T und WT-1R auch für Studioblitzgeräte verwendbar.

 

Technische Daten

  • Drahtlose 2.4 GHz Funksteuerung
  • LCD Display (Transceiver)
  • Übertragung der kameraspezifischen TTL-Blitzbetriebsarten
  • Unterstützt kameraspezifische Kurzzeitsynchronisation (HSS bzw. FP) bis zu 1/8000
  • 15 Kanäle (Transceiver)
  • Manueller Modus
  • Gruppenkontrolle
  • Funk-Reichweite bis zu 300 m
  • Integrierte USB-Schnittstelle für Firmware-Updates
  • Synchronkabelanschluss
  • ¼ Zoll Anschlussgewinde (Receiver)

Energieversorgung

  • Transceiver WT-1T: 2 x AA Batterien/Akkus
  • Receiver WT1-R: 2 x AA Batterien/Akkus

Im Lieferumfang des Kits befinden sich zudem eine robuste Transporttasche, ein Standfuss, eine Klebehalterung, um den Receiver bspw. an einem Studioblitzgerät zu befestigen, zwei Schutzkappen für die Blitzaufnahme und ein USB-Verbindungskabel zur Durchführung von Firmware-Updates.

Der Metz Wireless Trigger Kit ist für Canon und Nikon ab sofort und für Sony in Kürze im Fachhandel für CHF 285.00 erhältlich. Der Transceiver einzeln kostet CHF 195.00, während es den Receiver alleine für CHF 105.00 gibt.

Metz-Produkte werden in der Schweiz vertrieben durch

Perrot Images SA
CH-2560 Nidau
Tel. 032 332 79 79

 

  1. Paddy schreibt:

    Hm, klingt spannend. Ausser dass Olympus offenbar ignoriert wird. Die Olys müssen unbedingt mehr Kameras verkaufen, damit sie endlich ernst genommen werden. 🙂

    23. Dez. 2016 | #

  2. Marcel Sauder schreibt:

    Dachte Metz sei Konkurs gegenagen?

    9. Jan. 2017 | #

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Microsculpture – Insekten ganz gross

Das NMB Neue Museum Biel zeigt noch bis 16. April 2017 die Ausstellung «Microsculpture – Levon Biss: Fotografien von Insekten». Hier werde Insekten in übergrossen Bildern präsentiert und lassen so Details erkennen, die bisher auch unter dem Mikroskop nicht mit diesem Detailreichtum zu bewundern waren. Weiterlesen »