3.01.2017
11:00

Sony HX350: Bridge-Kamera mit 24-1200mm-Zoom

Als Vorbote der Unterhaltungselektronikmesse CES (5. bis 8. Januar 2017) hat Sony mit der Cyber-shot DSC-HX350 zum Jahresende 2016 eine Mittelklasse-Bridgekamera mit starkem 50fachem Superzoom (KB 24-1200mm) und manuellen Einstellungmöglichkeiten vorgestellt.

Die neue Sony Cyber-shot HX350 Kamera trumpft mit 50fachem optischer Zoom und 100facher (digitalem) «Clear Image Zoom» samt optischer Bildstabilisierung «Optical SteadyShot» sowie  einem rückseitig belichtetem «Exmor R CMOS»-Sensor mit 20,4 Megapixel auf. Damit das Wesentliche strets im Fokus bleibt, arbeiten der Lock-on AF und «Direct Manual Focus» (DMF) besonders präzise. Fotografen können im manuellen Modus alle Einstellungen selbst vornehmen.

Wer mehr will als weitwinklige Smartphone-Schnappschüsse, aber den Sprung zu Systemkameras scheut, findet dank 50fachem Superzoom alle erdenklichen Brennweiten in der HX350.

 

Mit ihrem immensen Kleinbild-Brennweitenbereich von 24-1200mm ist die HX350 für allerlei Motive geeignet, von Landschaften über Tiere im Zoo oder in freier Wildbahn bis hin zu Familienporträts. Das Zeiss Vario-Sonnar T*  ist mit seinem 2,8-6,3/4,3-215mm (KB 24-1200mm) ein  wahres Allround-Objektiv. Mit dem «Clear Image Zoom» lässt sich der Zoom sogar von 50 auf 100fach erweitern. So sind selbst von den hintersten Rängen im Stadion noch Porträtaufnahmen von Fussballern möglich.
Damit die Aufnahmen nicht nur nah, sondern auch scharf werden, ist die HX350 mit einem erstklassigen optischen Bildstabilisator ausgestattet. Zittrige Hände werden spielend ausgeglichen. Die Linsenele-mente im Objektiv reagieren schnell auf kleinste Bewegungen. Der «Intelligent Active Mode» sorgt dafür, dass auch Full HD Videos dank der von Sony entwickelten Einzelbildanalyse jederzeit scharf und klar bleiben.

Dank des fest eingebauten Allround-Objektivs ist die HX350 jeder Aufgabe gewachsen. Fokus, Zoom und Belichtung lassen sich auch manuell einstellen

 
Mit 20,4 Megapixeln bringt der rückwärtig beleuchtete Exmor R CMOS Sensor jedes Detail auf die Speicherkarte. Der BIONZ X Prozessor hilft bei der Bildverarbeitung und –verbesserung. Selbst bei Innenaufnahmen aus der Hand bei schwachem Licht sorgt ihr Zusammenspiel für scharfe, klare Bilder mit wenig Rauschen und ebenso hochwertige Full-HD-Videos.

Um Fotografen weitgehende Flexibilität zu geben, ist die HX350 mit einem manuellen Objektivring ausgestattet, mit dessen Hilfe sich leicht Zoom und Fokuseinstellungen regulieren lassen. Das Moduswahlrad macht die Auswahl der richtigen Einstellungen zum Kinderspiel. Die Bedienknöpfe der Kamera lassen sich frei konfigurieren. Videofreunde können FHD-Videos im Kino-Look mit 24paufzeichnen.

Die HX350 bietet einen zeitgemässen elektronischen Sucher und einen neigbarem LCD.
Ausgestattet ist die  HX350 mit einem hoch auflösenden elektronischen Sucher und derrückseitige 7cm-grosse  LCD-Bildschirm an der Kamera-Rückseite lässt sich neigen und verfügt ar über eine Auflösung von 921’000 Bildpunkte.
Besondere Extras wie die Möglichkeit, «Motion Shot Videos» beim Tennis oder Golf zu machen, verpassen der Kamera eine Extraportion Kreativität. Die HX350 erzeugt auf Wunsch eine Serie von übereinander gelagerten Fotos.

Preis und Verfügbarkeit

Die Sony DSC-HX350 soll im Januar 2017 in Europa für deutlich unter 500 Euro ausgeliefert werden. Wann und ob überhaupt sie auch in der Schweiz auf den Markt kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere Infos

Sony Schweiz

Sony DSC-HX350 (Produktseite, noch nicht verfügbar)

Sony Fotokameras (Übersicht)

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Canon EOS M5 im Praxistest

Die Canon EOS M5 stand uns kürzlich im Kit mit dem neuen 18-150mm Zoom plus Adapter für EF-Objektive zum Testen zur Verfügung. Mit der EOS M5 hat Canon ihr Spiegellossystem auf Vordermann gebracht und bietet jetzt ein 24-Megapixel-Topmodell mit schnellem Autofokus, elektronischem Sucher und Touchscreen an. Und doch gibt es einige Kritikpunkte … Weiterlesen »