7.02.2017
20:15

Zwei lichtstarke Teles für Sony Alpha 7: 2,8/100mm STF G Master und 1,8/85mm

Mit zwei lichtstarken Teles Sony baut Sony ihr Sortiment an vollformattauglichen Objektiven mit E-Mount aus. Das FE 2,8/100mm STF G Master (SEL100F28GM) mit integriertem Bildstabilisator und Apodisationselement für sanften Bokeh-Verlauf sowie das preiswerte, kompakte FE 1,8/85 mm (SEL85F18) sind für spiegellose Kameras – insbesondere jene der «Alpha 7»-Reihe – konzipiert. Als kurze Teles sind sie ideal für Portäts und andere Aufnahmen mit geringer Hintergrundschärfe.

 

Eins für Preisbewusste, eins für Fotografen: Sony hat zwei neue Objektive für E-Mount-Kameras mit Wechselobjektiv vorgestellt. Das 1,8/85mm und das 2,8/100mm sind für Kameras mit Kleinbild-Vollformatsensor geschaffen, lassen sich aber auch an Kameras mit kleinerem Sensor im APS-C-Format verwenden. An diesen anderen Alpha-Modellen mit E-Mount sowie an den älteren NEX-Kameras entsprechen die beiden neuen Objektive einem 127.5 mm respektive einem 150mm.

FE 1,8/85mm an einer Sony A7 II: Die neuen Objektive passen optimal zu den spiegellosen Systemkameras mit Sensor im Kleinbild-Vollformat.

 

Eines der neuen Objektive gehört zur Premium-Serie «G Master», die vergangenes Jahr von Sony eingeführt wurde (siehe Meldung). Das «FE 2,8/100 mm STF GM OSS» ist ein Teleobjektiv mittlerer Festbrennweite hört auf den Namen «SEL100F28GM und hat seine Stärken eindeutig im Bokeh. Besonders ist zudem das STF-Design (Smooth Trans Focus).

Ausserdem gesellt sich ein neues, kompaktes FE 1,8/85 mm (SEL85F18) Teleobjektiv mit mittlerer Brennweite zum Objektiv-Portfolio von Sony, das besonders die Herzen von Amateur- und Hobbyfotografen mit Porträt-Ambitionen höher schlagen lässt.

 

Kompakt und preiswert ist das links abgebildete 371 Gramm leichte FE 1,8/85mm. Das FE 2,8/100mm STF aus der «G Master»-Reihe wiegt dagegen  700 Gramm. Es verfügt über einen integrierten Bildstabilisator. Sein Apodisationselement (APD-Filter) sorgt für besonders sanfte Verläufe im Übergang zwischen scharfen und unscharfen Bereichen.

 

Bokeh-Spezialist: FE 100 mm  mit Apodisationselement

Das neue FE 2,8/100 mm STF GM OSS ist ein kurzes Teleobjektiv für das Vollformat, das wie kein zweites für wunderschöne Bokeh-Effekte steht und trotzdem die hohe Auflösung der «G Master»- Serie garantiert. Deshalb gehört es zum Handwerkszeug eines jeden kreativen Porträt-, Mode-, Natur- oder Hochzeitsfotografen.

Das neue FE 100 mm F2,8 STF G Master soll durch seine Konstruktion und den APD-Filter ein besonders schönes Bokeh produzieren.

 

Die besonderen Unschärfe-Effekte sind dem optischen Aufbau des Objektivs zu verdanken. Es verfügt über eine neu entwickelte Blende mit elf Lamellen und ein einzigartiges optisches Apodisations-Element. Ähnlich wie ein neutralgrauer Verlaufsfilter, der die Dichte zum Rand hin verstärkt, erzeugt das Apodisations-Element wunderschöne Übergänge zwischen scharfen und unscharfen Bildbereichen und sorgt so für ein aussergewöhnlich sanftes, weiches Bokeh, das den Aufnahmen Tiefe und Dimensionalität verleiht. Dadurch können sich Motive von unscharfen Elementen im Vorder- und Hintergrund abheben und es entsteht ein für das Auge ästhetisches Bild. Das Design des Objektivs stellt zudem sicher, dass die Vignettierung auf ein Minimum beschränkt ist. Damit ist eine perfekte Bildqualität garantiert.

Darüber hinaus unterstützt das neue 100-Millimeter-Objektiv in Sachen Autofokus sowohl Kontrast- also auch Phasendetektion und verfügt über ein äusserst präzises, leises Direct Drive SSM-System (Super Sonicwave Motor), das schnell und präzise die richtige Schärfeebene für jedes Motiv findet. Das SEL100F28GM bietet ausserdem eine maximale Vergrösserung von 0,25x für beeindruckende Nahaufnahmen mit einem integrierten Makroschaltring. Ausgestattet ist es zudem mit der integrierten «Optical SteadyShot»-Bildstabilisierung, einer individuell anpassbaren Fokushaltetaste, einem AF/MF-Schalter, Blendenring und mehr. Zusätzlich ist es staub- und feuchtigkeitsresistent.

Kompaktes, lichtstarkes und preiswertes 85mm

Das neue 85 mm ist eine vielseitige, leichte und kompakte Teleobjektivlösung für die Besitzer von verschiedensten Systemkameras von Sony – vom Profifotografen bis hin zum  Amateur, der mit einer APS-C- oder Vollformatkamera arbeitet. Dank der grossen Blendenöffnung von 1:1,8 gelingen brillante Porträts mit Hintergrundunschärfe, die von der Brennweite von 85 Millimeter und der maximalen Blendenöffnung von 1:1,8 profitieren.

Das neue Objektiv mit Festbrennweite ist mit einer zirkularen Blende mit neun Lamellen für weiches, natürliches Bokeh sowie mit einem doppelten linearen Motor für eine schnelle, präzise und lautlose Fokussierung ausgestattet. Es verfügt auch über eine individuell anpassbare Fokushaltetaste, der Funktionen im Kameragehäuse zugewiesen werden können – beispielsweise die beliebte Augenerkennung. Ausserdem sind ein flüssiger und reaktionsschneller Fokusring sowie ein AF/MF-Schalter vorhanden. Dank seiner robusten Bauweise, können dem Objektiv sowohl Staub als auch Feuchtigkeit nur wenig anhaben.

Preise und Verfügbarkeit

Beide Objektivneuheiten sind ab März 2017 in der Schweiz verfügbar.

Das neue Sony FE 2,8/100mm STF G Master (SEL100F28GM) wird 2100 Franken, das Sony FE 1,8/85mm (SEL85F18) voraussichtlich 700 Franken kosten. (Bei den Preisen handelt es sich um unverbindliche Preisempfehlungen.)

Weitere Infos

Sony.ch

Sony E-Mount Objektive

Objektivübersicht auf Fotointern zu den Alpha-7-Kameras (mit Updates bis 2016-06)

 

Sony FE 100 mm F2.8 STF GM – Spezifikationen
Modell SEL100F28GM
Anschluss Sony E-Mount
Format Kleinbild-Vollformat (35mm)
Brennweite (KB)
100 mm
Brennweite (APS-C) 150 mm (entsprechend KB)
Konstruktion 13 Elemente (ohne APD-Element) in 10 Gruppen
Bildwinkel bei Kleinbild 24 °
Bildwinkel an APS-C-Sensor 16°
Lichtstärke 1:2.8 (T5.6)
Kleinste Blende 1:20 (T22)
Blendenlamellen
11
Runde Blendenöffnung Ja
Minimale Fokusdistanz 0.85 m (bei 0.85 m–∞ Stellung); 0.57 m (bei 0.57 m–1.0 m Stellung)
Maximaler Vergrösserungsfaktor 0.14x (bei 0.85 m–∞” Stellung); 0.25x (bei 0.57 m–1.0 m Stellung)
Filterdurchmesser 72 mm
Bildstabilisierung Optical SteadyShot
Kompatibel zu Teleconverter nein
Streulichtblende rund, Bajonetttyp
Abmessungen 85.2 x 118.1 mm  (Ø x L)
Gewicht 700 g

 

Sony FE 85 mm F1.8 – Spezifikationen
Modell SEL85F18
Objektivanschluss Sony E-Mount
Format Kleinbild-Volllformat (35 mm)
Brennweite
85 mm
Brennweite (APS-C) 127.5 mm
Konstruktion 9 Elemente in 8 Grupppen
Bildwinkel (KB) 29°
Bildwinkel (APS-C) 19°
Lichtstärke 1:1.8
Kleinste Blende 1:22
Blendenlamellen 9
Runde Blendenöffnung Ja
Minimale Fokusdistanz 0.8 m
Maximaler Vergrösserungsfaktor 0.13x
Filterdurchmesser 67 mm
Bildstabilisierung keine
Kompatibel zu Teleconverter nein
Streulichtblende runde Form, Bajonetttyp
Abmessungen 78 x 82 mm (Ø x L)
Gewicht 371 g

 
 

  1. Peter Müller schreibt:

    Das 85er ist im mehr als eine Blende lichtstärker, aber nicht „preiswerter“, sondern günstiger. Es ist einfacher und kleiner gebaut, aber nicht mehr wert.

    8. Feb. 2017 | #

    • Markus schreibt:

      Wenn schon pedantisch, dann konsequent: Bitte richtig lesen. Es steht nirgends der Komperativ „preiswerter“.

      9. Feb. 2017 | #

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Microsculpture – Insekten ganz gross

Das NMB Neue Museum Biel zeigt noch bis 16. April 2017 die Ausstellung «Microsculpture – Levon Biss: Fotografien von Insekten». Hier werde Insekten in übergrossen Bildern präsentiert und lassen so Details erkennen, die bisher auch unter dem Mikroskop nicht mit diesem Detailreichtum zu bewundern waren. Weiterlesen »