pw, 23. Mai 2008, 23:17 Uhr

Fujifilm FinePix S1000fd

Fujifilm FinePix S1000fdFujifilm Schweiz führt die Bridge-Kamera Finepix S1000fd ein. Sie bietet ein 12-fach Zoomobjektiv mit einem Brennweitenäquivalent von 33-396mm und 10 Millionen Pixel Auflösung.


Unveränderte Medienmitteilung von Fujifilm:

Dielsdorf, Mai 2008, Medienmitteilung

Klein, leicht, 12-fach Zoom – Die neue FinePix S1000fd

Die Zeit der Kompromisse ist vorbei. Endlich gibt es die Digitalkamera für die ganze Familie, die sowohl die Wünsche von Einsteigern als auch von ambitionierten Hobby-Fotografen erfüllt: Kompaktes Gehäuse, grosser Zoombereich, einfache Bedienung und dennoch viel kreativen Spielraum. Die neue FinePix S1000fd deckt mit ihrem 12-fach Fujinon-Objektiv eine enorme Brennweite von 33 bis 396 mm ab. Der Bildsensor verfügt über 10 Millionen Pixel und ermöglicht selbst bei Vergrösserungen bis 20 x 25 cm noch brillante Fotos. Mit ihren kompakten Abmessungen von 102,5 x 73 x 67,8 mm (BxHxT) passt sie in beinahe jede Tasche und besitzt dennoch einen komfortablen, grossen 2,7 Zoll LCD-Monitor (230.000 Pixel).

Top-Technologie für erstklassige Fotos
Entscheidend für verwacklungsfreie Aufnahmen bei Kameras mit weitem Zoombereich ist die Lichtempfindlichkeit des Sensors. Die S1000fd bietet hier mit einer Empfindlichkeit bis ISO 1600 bei voller Auflösung sehr gute Werte. Mit dem Motivschärfe-Modus muss man sich selbst im absoluten Telebereich nicht mehr um ein mögliches Verwackeln der Kamera kümmern. Der Motivschärfe-Modus stellt für jede Szene die optimale Verschlusszeit und Empfindlichkeit ein. So werden Unschärfen durch das Verwackeln der Kamera oder durch Motivbewegungen auch bei wenig Licht verhindert. Der neue „Panorama“-Modus macht es ganz einfach, beeindruckende Panorama-Fotos zu kreieren. In diesem Modus werden maximal drei aufeinander folgende Bilder erstellt, dann miteinander kombiniert und als Panorama-Foto gespeichert. Zahlreiche Motivprogramme regeln automatisch Verschlusszeit, Blende und Weissabgleich, so dass man sich nur noch auf das Motiv konzentrieren muss. Für ambitionierte Hobby-Fotografen bietet die S1000fd aber auch viele manuelle Möglichkeiten, kreativ zu fotografieren. Die Akkuleistung der S1000fd ist bemerkenswert: Mit handelsüblichen Alkaline-Batterien schafft sie bis zu 300 Fotos. Die FinePix S1000fd ist mit der Fujifilm Gesichtserkennungs-Technologie ausgestattet. Bis zu sechs Gesichter werden von der Kamera damit im Motiv erkannt und Schärfe und Belichtung automatisch optimiert. Zusätzlich kann die Kamera den so genannten „Rote Augen Effekt“ automatisch erkennen und unmittelbar nach der Aufnahme korrigieren.

Die S1000fd nimmt VGA-Videos mit Ton auf. Bei der Wahl des Speichermediums zeigt sich die S1000fd äusserst flexibel: Der vorhandene Dual Slot akzeptiert sowohl xD- als auch SD- und SDHCSpeicherkarten.

Die FinePix S1000fd ab sofort für CHF 398.00 im Handel oder über www.fujifilm.ch erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×