David Meili, 7. Juli 2008, 09:10 Uhr

Google forciert Street View mit Tour de France

Auch in der Agglomeration Zürich war in den vergangenen Wochen ein Wohnmobil mit holländischen Nummernschildern und seltsamen Aufbauten auf dem Dach zu sehen. Durch ein Drittunternehmen werden Strassenzüge durchfotografiert und als Datenbasis für GPS-Anwendungen angelegt.

Street View von Google zeigt nun erstmals am Beispiel der Tour de France das Potenzial der Integration von Horizontalbildern in Satellitenaufnahmen auf.

Offen bleibt nach wie vor, ob der Datenschutz gewahrt ist. Nach EU-Recht sollte die Privatsphäre mindestens soweit geschützt werden, dass zum Beispiel der Halter eines parkierten Autos nicht identifiziert werden kann. Google interessiert sich zudem wenig für die Rückverfolgbarkeit der Aufnahmen, die technisch sehr wohl möglich wäre. Nach dem revidierten  Urheberrechtsgesetz, das seit dem 1. Juli 2008 in der Schweiz in Kraft ist, könnte auch die kommerzielle Verwertung der Aufnahme von einem Einfamilienhaus lizenzpflichtig sein.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×