Urs Tillmanns, 28. Juli 2008, 16:00 Uhr

Neue Version von IrfanView

IrfanView gehört seit vielen Jahren zu den beliebtesten Bildbearbeitungsprogrammen, nicht nur, weil es kostenlos ist, sondern auch, weil es ein Alleskönner ist, der Seinesgleichen sucht. Jetzt hat Irfan Skiljan, der Vater des Programms, die neueste Version 4.20 herausgebracht, die mit einer ganzen Reihe von Verbesserungen erweitert wurde und vor allem das Organisieren von Fotos erleichtert. Und mit nur wenigen Mausklicks läuft die Auswahl als Diaschau ab.

Mit IrfanView 4.20 lassen sich die Bilder jetzt in der Thumbnail-Übersicht durch „Drag and Drop“ besser sortieren, und es gibt neue Funktionen für die Batchverarbeitung oder beispielsweise das exakte Drehen oder Verwischen der Bilder. Weiter kann beim Abspeichern von JPEG-Dateien entweder die Kompressionsstufe festlegen, oder IrfanView wählt die passende Kompression, um eine gewünschte Dateigrösse zu erreichen.

IrfanView war übrigens weltweit der erste Windows Bildbetrachter mit Unterstützung von animierten GIFs, MultipageTIF und Multiple ICO. Die aktuelle Version liest über 80 Dateiarten und sichert in 20 verschiedenen Dateiformaten ab. Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Das Programm gibt es in 17 Sprachen. Es wird monatlich über eine Million mal downgeloaded.
  • Bildervorschau durch Thumbnails
  • Zeichnen von Linien, Kreisen, Pfeilen, Korrektur der Schieflage etc.
  • Skins/Designs für Symbolleiste
  • Slideshow (Speichern der Diashow als EXE/SCR oder brennen auf CD)
  • Anzeigen von EXIF/IPTC/Kommentar während der Slideshow
  • Unterstützung für Adobe Photoshop Filter
  • Schnelles Bewegen durchs Verzeichnis
  • Batch-Konvertierung (mit Bild-Manipulation)
  • Multipage TIFs bearbeiten
  • Datei Suche
  • Bilder per Email schicken
  • Multimedia-Player
  • Druckfunktion
  • Farbtiefe ändern
  • Unterstützung für eingebettete Farbprofile aus JPG/TIF
  • Scanner-Unterstützung (TWAIN)
  • Bilder ausschneiden/freistellen
  • Bearbeiten der IPTC-Daten
  • Effekte (Schärfen, Verwischen, Adobe 8BF, Filter Factory, Filter Unlimited, etc.)
  • Icons aus EXE/DLL/ICLs extrahieren
  • Verlustfreie JPG-Operationen
  • Unterstützung für Unicode Dateinamen
  • Viele Tastaturkürzel
  • Viele Befehlszeilen-Optionen
  • Viele PlugIns
  • Nur eine EXE-Datei, keine DLLs, keine Shareware Meldungen wie „I Agree“ oder „Evaluation expired“
  • Keine selbstständigen Registry-Änderungen!

Informationen und Links für Downloads: www.irfanview.de

Ein Kommentar zu “Neue Version von IrfanView”

  1. Ein Suoper-Programm, mit welchem ich seit Jahren gern arbeite – gewisse Arbeiten laufen mit IrfanView schneller und besser ab als in Photoshop. Ich denke da speziell an die Batch-Konvertierung – Umbenennung der Bilder-Namen aus der Kamera in eigene Nummerierungen oder auch das bildschirmfüllende Betrachten der Bilder in manueller oder automatischer Diaschau.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×