Urs Tillmanns, 30. Juli 2008, 13:00 Uhr

Lexmark: «print less – save more»

Mit der umweltfreundlichen Philosophie (print less, save more)  trifft Lexmark den Puls der Zeit. Eine aktuelle Studie belegt: Fast die Hälfte (49 Prozent) aller befragten Unternehmen in Europa hat ihre Druckrichtlinien im vergangenen Jahr reformiert. Darüber hinaus gaben rund 42 Prozent der Firmen an, künftig weniger drucken zu wollen. Häufig hapert es allerdings an der Umsetzung klimafreundlicher Prozesse, so eine zentrale Erkenntnis der Erhebung. Demnach haben lediglich 12 Prozent der Umfrageteilnehmer bereits in eine PIN basierte Drucklösung investiert, mit der die täglichen Druckvolumina und der Papierverbrauch transparent auf jede Abteilung beziehungsweise jeden einzelnen Mitarbeiter umgelegt werden könnten. Die Konsequenz: Das Unternehmensmanagement muss effizientes
Druckverhalten vorleben und die Umsetzung entsprechender Massnahmen aktiv unterstützen.

Wie aus der Studie weiter hervorgeht, ist sich das Gros der befragten Mitarbeiter (90 Prozent) über die negativen Auswirkungen für die Umwelt durch einen verschwenderischen Papierverbrauch beim Drucken im Klaren.  Ferner glauben knapp zwei Drittel (62 Prozent) der Auskunftgeber, ihr persönliches Druckvolumen um 30 Prozent senken und trotzdem weiterhin produktiv arbeiten zu können.

Allerdings suchen die meisten der befragten Teilnehmer den Grund für den übermässigen Papierverbrauch zunächst nicht bei sich: Mehr als die Hälfte der europäischen Mitarbeiter (55 Prozent) vertritt die Ansicht, dass der
Papierverbrauch ihrer jeweiligen Arbeitgeber insgesamt zu hoch ist. Nicht weniger als 54 Prozent der Arbeitnehmer erklärten sogar, dass ihre Kollegen viele Seiten täglich drucken, die nichts mit deren unmittelbarer Arbeit zu
tun haben. Lediglich 27 Prozent geben sich selbst die Schuld, unnötig viel Papier zu verschwenden.

Als Reaktion auf die Ergebnisse der Studie gibt Lexmark Geschäftsleitungen europäischer Unternehmen wertvolle Empfehlungen. Damit lassen sich Mitarbeiter für mehr Verantwortung in Bezug auf die finanziellen und
klimatischen Konsequenzen durch den hohen Papierverbrauch sensibilisieren:

* Umweltpolitik klar kommunizieren: Nur 47 Prozent der europäischen Unternehmen haben ihre Richtlinien veröffentlicht.

* Strategien und Konzepte entwickeln, die Mitarbeiter dabei unterstützen, weniger zu drucken.

* Bewusstsein schaffen: Ein Drittel (33 Prozent) der befragten Mitarbeiter in Unternehmen sehen keine Veranlassung, ihr Druckverhalten zu überdenken.

* Keine Scheu vor Veränderungen: In 49 Prozent der Unternehmen, die innerhalb der letzten beiden Jahre geringe oder strukturelle Veränderungen in ihrer Druckumgebung vornahmen, arbeiten 62 Prozent der Mitarbeiter eigener Einschätzung zufolge effizienter.

* Jetzt handeln: Es muss ein Bewusstsein in der Belegschaft etabliert werden, trotz geringerem Druckaufkommen effizienter arbeiten zu können.
Methodik der Studie
Das internationale Meinungsforschungsinstitut Ipsos hatte die Interviews sowohl telefonisch als auch schriftlich (via Internet) im Zeitraum vom 24. Oktober 2007 bis 17. November 2007 durchgeführt. Befragt wurden 5’676 Angestellte in repräsentativen Unternehmen aus den folgenden 13 Ländern: Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, Spanien, Italien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Österreich, Belgien, den Niederlanden sowie Polen und Portugal.

Über Lexmark
Lexmark International Inc. (NYSE: LXK) bietet Unternehmen und privaten Anwendern in über 150 Ländern ein vielfältiges Angebot an Druckern, Drucklösungen und Services, die Anwender dabei unterstützen, die Produktivität zu steigern. Lexmark erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von 5,0 Mrd. USD.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.lexmark.ch.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×