Urs Tillmanns, 1. August 2008, 17:25 Uhr

Panoramafotografie – aber richtig

panoramafotografie.jpgDieses Buch richtet sich an Profifotografen, Lernende der Fotografieberufe sowie ambitionierte Amateure. So steigt der Autor Harald Woeste viel tiefer in die Theorie hinter der Panoramafotografie ein. Erklärt die Hard- und Softwaretechnologien welche für hochwertige (Fine Art) Panoramen notwendig sind. Man kann mit den meisten Kompaktkameras Panoramen erstellen. Wie es aber richtig geht, das steht in diesem Buch!

Panoramabilder wirken besonders, sie decken einen großen Bildwinkel ab. Gekonnt eingesetztlöst die visuelle Fülle Überraschungen aus und verleiht selbst stillen Ereignissen eine ästhetische Dramatik. Panoramen, die am Computer durch  Stitchen mit einer Panorama-Software montiert wurden, können interaktiv am Bildschirm erlebt werden (z.B. in Form digitaler Rundgänge im Internet). Qualitativ hochwertige Dateien eignen sich zudem für den großformatigen Druck, z.B.  gerahmt für das heimische Wohnzimmer, plakatiert für Werbezwecke oder aufgezogen für eine Kunstausstellung.

Nach einem anschaulichen Einstieg in die Besonderheiten der Panoramafotografie wird der gesamte Workflow von der Aufnahme und der entsprechenden Ausrüstung über das Stitchen bis hin zur Ausgabe für Print oder Web behandelt. Dieser erste Teil endet mit einem Überblick über die wichtigsten Programme zur Panoramaerstellung.

Danach stellt der Autor ausführlich vier eigene Arbeiten vor: die Produktion eines Landschaftspanoramas als Kunstdruck, ein Innenraumpanorama mit extremen Lichtunterschieden zu Dokumentationszwecken, ein Panaromaporträt,in dem eine Person mehrfach auftritt, sowie ein HDR-Panorama für einen Wandkalender. Jedes Projekt hat seine individuellen Besonderheiten und Herausforderungen bei der Aufnahme (z. B. Ausrüstung, Belichtung), der Produktion (Stitchen, Fehlerkorrektur etc.) oder in der weiteren Aufbereitung für die Ausgabe (Projektion, Bildbearbeitung). Auf diese Weise erhalten die Leser ausführliches Anschauungsmaterial für die Möglichkeiten und Tücken der Panoramafotografie.

Zielgruppe:

  • Fotoamateure
  • Fotografen in der Ausbildung
  • Profifotografen

Der Autor:

Harald Woeste ist als selbstständiger Informationsdesigner und Fotograf international tätig. Digitale Panoramen waren zunächst nur Thema seiner Diplomarbeit an der Universität der Künste in Berlin. Aufgrund ihres Facettenreichtums und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten nutzt er Panoramen heute sowohl künstlerisch als auch kommerziell zur visuellen Kommunikation.

Das Buch kann hier bestellt werden und kostet CHF 59.00

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×