Urs Tillmanns, 18. September 2008, 07:26 Uhr

License to shoot: Minox machts spannend

Minox machts spannend. Seit Wochen tickt auf der eigens für die neue «Spionage-»Kamera eingerichteten Homepage «License-to-shoot» ein Sekundenzähler, bis zur Vorstellung der neuen Minikamera, die schon seit lagem durch die Blogs geistert. Sie ist 86 x21 x 30 mm klein, hat einen 5 Mpix CMOS-Sensor und ergibt Bilder mit 2560 x 1920 Pixel (interpoliert) oder Videos mit 640 x 480 Pixel Auflösung.

In 5 Tagen, 0 Stunden, 33 Minuten und 30 Sekunden gibts mehr Infos über die neueste Kleinstkamera von Minox, die in Art und Grösse den früheren analogen Minox-Modellen nachempfunden ist.

Wer jetzt schon mehr darüber erfahren will findet ein original Pressrelease von Minox auf Englisch bei photographyblog.com und die technischen Daten der Kamera auf Deutsch unter digiklix.de.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×