Urs Tillmanns, 22. Dezember 2008, 07:00 Uhr

Photo-Deal: Zeitschrift für Photographica und Fotogeschichte

Seit über 15 Jahren gibt Rudi Hillebrand die Zeitschrift PHOTO-Deal heraus, mit dem Ziel, der Photographica- und Fotobörsen-Szene ein besseres Fachwissen über Kameratechnik und die Geschichte der Fotografie zu vermitteln. Die Vierteljahreszeitschrift hat sich nicht nur als einzige ihrer Art etabliert, sondern Rudi Hillebrand hat es auch verstanden jede Ausgabe spannender und interessanter mit hervorragend recherchierten Beiträgen zu gestalten. Jetzt ist soeben die Ausgabe 1/2009 erschienen.

Sie beinhaltet folgende Beiträge:
* Exa – die kleine Schwester der Exakta
* Aires-Kameras mit Belichtungsmesser und Wechseloptik
* Ebay – Fluch oder Segen
* Terminkalender der Fotobörsen bis April
* Auktionsergebnisse und Aktuellmeldungen
* Schnäppchen auf 13 Seiten Kleinanzeigen
* Neues aus der Photographica-Szene
* Raritäten: Drei Kleinode von Contesssa-Nettel
* Fragen, Meinungen, Kommentare
* Zubehör-Raritäten zur Rigaer Minox
* Wilde Teile, die aus der Reihe tanzen
* Kenngott Stuttgart – Hersteller oder Händler?

Die Ausgabe ist auch in der Schweiz für CHF 14.90 an grösseren Kiosken zu finden, , oder sie kann hier bestellt oder abonniert werden. Das Jahresabo (4 Ausgaben) kostet für die Schweiz Euro 31.50

Original PR-Text von PHOTO-Deal

PHOTO-Deal ist eine vierteljährlich erscheinende, deutschsprachige Fotozeitschrift mit internationaler Verbreitung.

Zielgruppe der von Rudolf Hillebrand herausgegebenen PHOTO-Deal sind Photographica-Sammler, Kamera-Liebhaber, Schnäppchenjäger und Technik-Freaks.

Das Themenspektrum von PHOTO-Deal umfasst die gesamte Palette sammelnswerter Kameras der vergangenen Jahrzehnte und Meilensteine des Kamerabaus, doch auch aktuelle Highlights und Spezialitäten von heute finden redaktionelle Beachtung. Hinzu kommen Beiträge von Sammlern für Sammler, die Vorstellung von herausragenden neuen Produkten, der komplette Terminkalender von Fotobörsen und Auktionen, Vorstellung von Händlern mit Second Hand-Abteilungen und Reparaturwerkstätten für gebrauchte Kameras sowie Museen und Sammlungen, Interviews, Rezensionen von Sammler- und allgemeiner Fotoliteratur und Beiträge über Neuheiten, Veranstaltungen und Fotospezialitäten der aktuellen Produktion.

Verbreitung
PHOTO-Deal ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz an über 250 Verkaufsstellen im Bahnhofsbuchhandel und anderen ausgewählten Verkaufsstellen erhältlich. Darüber hinaus erfolgt der Vertrieb über Abonnements, über den gutsortierten Fotofachhandel und den Direktverkauf auf Fotobörsen.

Obwohl bisher keine englischsprachige Ausgabe erschienen ist, hat PHOTO-Deal bereits eine ansehnliche Zahl von Abonnenten in Europa und Übersee, die die Einzigartigkeit dieses Magazins zu schätzen wissen.

Nach 15 Jahren Präsenz seit ihrem ersten Erscheinen Anfang 1993 hat sich PHOTO-Deal bei Fotofans und Sammlern fest etabliert. Die Tendenz ist seit dieser Zeit steigend.

Autoren
Eine Reihe von namhaften, international renommierten Experten auf ihrem Gebiet steuert regelmäßig fundierte Beiträge bei:
* Günther Kadlubek (Photohistoriker und Autor des gleichnamigen Katalogs sowie der Firmenchroniken von Agfa, Bilora, PHOTO-Porst und Wirgin)
* Hubert E. Heckmann (Minox- und andere Kleinstbildkameras, Robot)
* Bernd K. Otto (Zeiss Ikon)
* Gerhard P. Rudolph (Praktica)
* Heinz Schrauf (DDR-Kameras, z.B. Ihagee, Praktica, Werra, Altix u.v.m.)
* Alexander Decker (Kleinbild-Spiegelreflexkameras, z.B. Pentax, Topcon, Miranda, Canon u.v.m.)
* Gernot Förster
* Siegbert Fischer (Schmalfilmkameras)
* Wilfried Fahrenkamp (Balda)
* Einar Maschmann (Optik-Pioniere)
* Harald Schwarzer
und andere Photographica-Liebhaber.

Ein Kommentar zu “Photo-Deal: Zeitschrift für Photographica und Fotogeschichte”

  1. Werte Damen und Herren,
    ich bin seit Jahren interessierter Abonnent der Zeitschrift Photo Deal. Der Beitrag über die Luftwaffen-Robot mit dem etwas schön zeichnenden Beitrag über ehemaliger Jagdkampfflieger läßt mich zum Entschluss kommen, mein Abonnenment zu kündigen. Ich war als Achtjähriger im Januar 1945 in Pommern im Flüchtlingstreck und habe das glücklicherweise lebend überstanden. Später habe ich als Apotheker in der ehemaligen DDR gearbeitet und bin deshalb auch von Berufs wegen antimilitaristisch.
    Wegen meiner Liebe zu den Klassikern der DDR-Fotoindustrie, speziell von Ihagee Dresden, habe ich mir inzwischen eine größere Sammlung von Exakta -Exa -Modellen zugelegt, deren Würdigung im Photo Deal übrigens meiner Meinung zu kurz kommt.
    Auch zu Daimler-Benz Führungskräften hatte ich als bekennender Trabi-Fan keine Beziehung. Ich habe mich als Zwickauer für den Audi entschieden der ja in Zwickau seien Ursprung hat
    Mit freundlichen Güßen
    Heinrich Groß

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×