David Meili, 31. Dezember 2008, 08:00 Uhr

Jetzt kommt „wilmaa!“ – Browserbasiertes Fernsehen

Internet-Fernsehen ist für News-Journalisten essentiell geworden. Viele Bilder werden zuerst über Fernsehkanäle verbreitet und können auf dem Computer mit Software, wie Gadwin Print Screen bis zur HD-Qualität direkt in Bildverarbeitungsprogramme hinübergeführt werden. Man kann einzelne Kanäle als Favorites abspeichern, oder einen Service wie Zattoo nutzen. Doch der Online-Dienst Zattoo bereitete in den vergangenen Wochen Ärger. Nun kommt die nächste Generation mit wilmaa.

Zattoo verägerte seine Kunden mit der Umstellung zum Bezahlt-Fernsehen. Auch im „freien“ Teil konnte man zeitweise nicht mehr einloggen, musste sich neu registrieren und sollte dann doch bezahlen. Zudem funktioniert Zattoo nur mit einer lokal zu installierenden Software. Die installiert man nicht, wenn man z. B. bei Freunden im Chalet rasch einen Gastrechner benutzt.

wilmaa, vom Zürcher Unternehmen Solution Park AG entwickelt, ist ausschliesslich browserbasiert. Man registriert sich, wählt Login und Passwort, und nach der Bestätigung der Mail ist man drin. Bei der Registrierung muss man sich nicht einschüchtern lassen. Offensichtlich darf wilmaa das Vollangebot von mehr als 20 Sendern in der Schweiz noch nicht verbreiten. Eine internationale Adresse wie auf Gmail oder Hotmail wird problemlos verifiziert.

Die Bildqualität entspricht jener von Zattoo. Auf IE und Firefox läuft alles Bestens. wilmaa bietet zahlreiche Features, wie Multiscreen (sh. unser Screenshot oben). Sie dürften in den nächsten Wochen erweitert werden.

Beim raschen Erfolg von Zattoo zeichneten sich Probleme mit Lizenzgebühren ab. Die Werbeeinnahmen konnten der Besucherfrequenz nicht folgen. Ob wilmaa ein ähnliches Geschäftsmodell anstrebt, bleibt offen.

wilmaa bietet u.a. das Tagesprogramm von arte an, das bei Cablecom durch den KiKa überlagert wird. Noch fehlen fremdsprachige Sender, wie RTP (für 300 000 Portugiesisch Sprechende in der Schweiz). Doch diese Lücke dürfte bald erkannt werden.

www.wilmaa.com

8 Kommentare zu “Jetzt kommt „wilmaa!“ – Browserbasiertes Fernsehen”

  1. Richtigstellung von Zattoo: Wir haben nicht zum Bezahlt-Fernsehen umgestellt, sondern bieten einfach noch zusätzlich zum kostenlosen Angebot mit über 70 Sendern ein High-Quality-Angebot gegen Bezahlung an.

    Aber wir nehmen natürlich ernst, wenn User sich über den Download der Applikation beklagen und sich eine Browser-basierte Version wünschen. Das ist bei uns schon lange in der Diskussion und wir sind mitten in der Evaluation.

    Die Werbeeinnahmen entwickeln sich übrigens in der Schweiz sehr erfreulich, und auch in anderen Ländern, wo wir mit dem Verkauf von Werbung erst später angefangen haben, gehts stetig aufwärts.

    Gruss von Helen, PR-Frau bei Zattoo

  2. Danke Helen, für das Feedback. Wir werden natürlich auch die Weiterentwicklung von Zattoo aufmerksam verfolgen, da die Webdienste für den Online-Journalismus von grosser Bedeutung sind. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg im Neuen Jahr.
    David Meili

  3. Ich könnte als Autor den Beitrag durch die teilweise berechtigte Kritik von Helen überarbeiten, doch dadurch würde der Beitrag der Mediensprecherin von Zattoo hinfällig. Blog-basierte Websites, wie fotointern.ch leben von der Diskussion und von persönlichen Meinungen. Deshalb lasse ich den ursprünglich publizierten Text auf dem Netz,- und danke Ihnen für die Anregung.

  4. Eine „Korrigiert-Meldung“ wäre doch problemlos möglich. Der Schaden von Zattoo würde es in jedem Falle nicht sein. Diese Seite erscheint bei Google unterm Begriff „wilmaa“ auf Seite 1 recht weit oben.

    Grüße

  5. Wilmaa ist zur Zeit nur in der Schweiz verfügbar?

    Hallo Ihr Lieben,
    da ja ein Riesiges diskussion über das Thema Wilmaa tv ist
    dachte ich mir das ich euch eine .exe mache womit
    ihr auch in Deutschland TV schauen könnt!!!

    100% Funktioniert es

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×