David Meili, 5. Januar 2009, 14:17 Uhr

Balthasar Burkhard & Naoya Hatakeyama:Two Mountains

Im Rahmen der Städtepartnerschaft Bern-Salzburg zeigt der aus Bern stammende Museumdirektor Toni Stoos auf dem Salzburger Mönchsberg eine aussergewöhnliche Ausstellung. Balthasar Burkhard fotografierte japanische, sein japanischer Kollege Naoya Hatakeyama schweizerische Berglandschaften. Die beiden Werkskomplexe wurden bereits 2006 mit grossem Erfolg in Tokyo präsentiert.

Die Gegenüberstellung begeistert das Publikum und irritiert. Während uns die Aufnahmen von japanischen Landschaften vertraut vorkommen, entdecken wir auf den Bildern von Hatakeyama ein fremdes Berner Oberland, wie wir es noch nie erlebt haben. Burkhard hat mehrfach in Japan gearbeitet und seine schwarzweissen Landschaftsaufnahmen auch aus anderen Teilen der Welt sind zweifellos von seinen Erlebnissen mit der fernöstlichen Kultur beeinflusst.

Hatakeyama war zum ersten Mal in der Schwiez und fotografierte sozusagen mit „unverstelltem“ Blick. Während bei Burkhard das Spirituelle sichtbar wird, zeigt sein jüngerer japanischer Kollege schonungslos die Instrumentalisierung der Alpen durch den Tourismus auf. Bewusst fotografierte er von Aussichtsterrassen und Panoramaplattformen aus.

Es wäre zu wünschen, dass diese faszinierende Gegenüberstellung auch in Bern zu sehen wäre. Man würde den gemächlicheren Bernern nicht verübeln, uns die Bilder auch nach Abschluss der einjährigen Städtepartnerschaft hierzulande zugänglich zu machen.

Balthasar Burkhard & Naoya Hatakeyama: Two Mountains
Museum der Moderne Mönchsberg, Salzburg, bis 8. Februar 2009
www.museumdermoderne.at
Bildnachweis:Pressestelle MdM

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×