David Meili, 6. Januar 2009, 09:00 Uhr

Kulturtipp am Dienstag: Runa Islam

Als Ergänzung zur umfassenden Werkschau im Museum Folkwang, Essen zeigt das Kunsthaus Zürich einen zu Unrecht wenig beachteten Einblick in das Schaffen von Runa Islam. Die 1970 in Dakha geborene britische Künstlerin hat 2008 nur knapp den bedeutendsten Kunstpreis Grossbritanniens, den Turner Preis verfehlt. Für Zürich präsentiert der slowenische Künstler Tobias Puthri zur Präsentation eine spezifische Installation.

Das bevorzugte Medium von Islam ist der 16mm Film, doch ihre Arbeiten sind eher Portfolios von Stills. Ansatz ist die Dekonstruktion von linearen Erzählmustern und Zeitabläufen. Der Ablauf einer Beobachtung wird in Einzelteile zerlegt und anders zusammengefügt. Dadurch werden Zusammenhänge visuell erkennbar, die man beim Verfolgen einer „Geschichte“ übersieht. Zu den Ausstellungen in Essen und Zürich ist im Verlag Kehrer eine Monographie erschienen. Mirjam Varadinis, Kuratorin am Kunsthaus Zürich befragt Runa Islam zu ihrer Arbeitsweise.

Runa Islam: Restless Subject
Kunsthaus Zürich, bis 8. Februar 2009
www.kunsthaus.ch

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×