David Meili, 21. Januar 2009, 09:01 Uhr

U2, Hiroshi Sugimoto und ein Nebeltag von 1993 in Uttwil/TG

Als Cover für das neue Album „No line on the horizon“ haben U2 mit ihrer Agentur ein Schwarzweissbild von Hiroshi Sugimoto gewählt, das an einem Nebeltag 1993 in Uttwil/TG entstand. Die Aufnahme ist Teil des Portfolios „Seascapes„, wobei das Schwäbische Meer für die Band aus Dublin kaum eine „sea“ sein dürfte. Die Werkschau von Sugimoto ist bis zum 25. Januar im Kunstmuseum Luzern zu sehen und auch ohne U2 eines der exklusivsten Fotoereignisse in diesem Winter.
(Copyright Cover: U2/Mercury Universal 2009)

Nachtrag: Newsnetz ist nun auch auf das Thema gekommen, vermutlich über die Meldung von RonOrp von gestern Nacht. Wir mögen dem Kunstmuseum Luzern und Hirsohi Sugimoto, der sich jeglichem Medienrummel diskret entzieht die Publizität gönnen.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×