Urs Tillmanns, 26. Januar 2009, 06:20 Uhr

Leica-Chef Andreas Kaufmann gibt Interview auf Welt online

Unter dem Titel «Ist die Fürstin deshalb nun eine Paparazza?» ist auf Welt online vom 25. Januar 2009 ein Interview mit Andreas Kaufmann, CEO der Leica Camera AG, zu lesen, das im Einstieg auf Fragen antwortet, wie heute fotografiert wird, wem ein Bild gehöre oder ob Fotografen Künstler wären. Interessanter wird das Gespräch in der zweiten Hälfte mit der Frage, ab wann jemand ein Paparazzo ist. Kaufmann zitiert geschickt die Fürstin Manni Sayn-Wittgenstein, die immer sehr direkt, fast aufdringlich fotografierte, was von den Leuten nicht als unangenehm empfunden wurde. Aufschlussreich ist auch, welche Beziehung Andreas Kaufmann zu bekannten Fotografien und Fotografen hat oder welches seine ersten persönlichen Fotoerlebnisse waren. Weiter geht Kaufmann darauf ein, dass Queen Elizabeth immer noch Kundin bei Leica ist und offensichtlich auch noch mit dieser edlen, speziell für sie angefertigten Kamera fotografiert. Das Interview ist unterhaltend lesenswert, obwohl es nicht auf wirtschaftliche oder modellstrategische Aspekte eingeht.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×