Urs Tillmanns, 27. Februar 2009, 15:00 Uhr

Ist die Monsterschlange von Borneo echt?

monsterschlange_orgEine Monsterschlange geistert durchs Internet. Sie soll 250 Meter lang sein und im Baleh-Fluss in Borneo leben. Die Einheimischen haben ihr auch bereits einen Namen gegeben: «Nabau» soll sie heissen. Nun ist ein Foto von Nabau aufgetaucht und macht die Runde durchs Internet und verschiedene Tageszeitungen. Eine Frage bleibt: Ist die Riesenschlange echt oder hat sich jemand geschickt in Photoshop geübt?

Erstmals soll die «New Straits Times» in Kuala Lumpur das schäbige Bildchen gezeigt haben, um ihren Lesern zu überlassen, ob sie die Schlange für echt oder für einen Montage halten. Dann hat sich auch der renommierte «Daily Telegraph» mit der Frage nach der Echtheit des Bildes befasst, und nun schlängelte sich das Biest bereits in den «Scientific American» und beginnt dort die Wissenschaftler der ganzen Welt zu interessieren.

Die miserable Qualität der Luftaufnahme lässt die Vermutung zu, dass es sich um einem digitalen Bluff handelt, ähnlich wie die unscharfen Bilder des Loch Ness Monsters oder anderer angeblich existierender Fabeltiere, die in ähnlicher wissenschaftlich nicht auswertbarer Qualität immer wieder zur Sauregurkenzeit von Bildredaktoren als Spaltenfüller berücksichtigt werden.

Ob Photoshop oder nicht: Sollten Sie beabsichtigen, demnächst im Borneo Ferien zu machen, wäre der Baleh-River als Badeziel eher zu meiden …

3 Kommentare zu “Ist die Monsterschlange von Borneo echt?”

  1. Bei photokina wird geschrieben, sie wollen sich auf „[…]aktuelle und kompetent aufgearbeitete Meldungen aus Technik, Fachbranche und Fotogeschehen konzentrieren.“

    Von daher sollten sie nicht über langweilige Bilder reden, die schon 2002 aufgetaucht sind.
    und zwar hier: http://www.worth1000.com/

    http://www.bildblog.de/6216/hier-schwimmt-ein-monster-durch-den-blaetterwald/

    und das war dann halt auch mein erster und letzter Besuch hier.

    Viel erfolg noc

  2. Liebe Bala Beng,

    Danke für den Hinweis 😉 Das sehr alte Bild geisterte diese Tage wieder durch’s Internet. Und wir weisen hier gerne zwischendurch auch mal auf solches, lockeres, etwas weniger ernstes hin. Die Bilderwelt ist zu vielseitig und die Welt gerade im Moment zu ernst, um dies nicht zu tun.

    Falls dies für Sie den mehr auf harten Fakten basierenden News auf http://www.fotointern.ch zusehr schwächt, tut uns dies leid. Sie sind aber trotzdem immer wieder herzlich bei uns willkommen.

  3. Ich war vor kurzem auf Borneo und hab mich auch überall nach dieser Riesenschlange und anderen Tieren erkundigt. Niemand konnte mir helfen und «Nabau» war auch niemandem bekannt.

    Jedoch hab ich erfahren, dass es auf Borneo nur noch 50 Nashörner gibt, die Rafflesia vorkommt und fliegende Schlagen existieren. Davon hab ich selbst zwar nichts gesehen, ein Auslug zu Krokodilen in ihrer natürlichen Umgebung war aber umso aufregender:
    http://www.borneoreise.com/delfine-krokodile-lebensraum-kuching-sarawak.htm

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×