Urs Tillmanns, 1. April 2009, 07:10 Uhr

VisionDays morgen in Yverdon-les-Bains

Bereits zum elften Mal führt dieses Jahr die Sektion 46 des Schweizer Technologie Netzwerk swissT.net die VisionDays durch. Ziel der Veranstaltung ist es, Interessierte aus erster Hand zu Themen der industriellen Bildverarbeitung, Qualitätskontrolle in der Produktion und Automation zu informieren. Die erste Veranstaltung fand gestern in Wintherthur statt, die zweite morgen, am 2. April 2009 in Yverdon-les-Bains.

Vision-Systeme haben in der automatisierten Fertigung einen festen Platz erobert, sei dies in der Qualitätssicherung, beim Steuern von Robotern oder bei Identifikationsaufgaben. Aber auch im Sicherheitsbereich, der Verkehrsleittechnik oder dem Gesundheitswesen ist die automatische Bildanalyse nicht mehr wegzudenken. Das Interesse ist an diesen Themen ist in der vergangenen Jahren stetig gestiegen, und so strömte auch in diesem Jahr zum ersten Termin vom 31. März 2009 zahlreiches Publikum ins Technorama in Winterthur, um sich an Fachvorträgen oder in persönlichen Gesprächen in der parallel durchgeführten Tischmesse über die neuesten Entwicklungen und Trends zu informieren.

leanxcam_open_xlWar die Qualitätskontrolle in den Anfängen der Vision Systeme noch auf einfachere Formen beschränkt, so können heutzutage selbst komplexeste Formen mithilfe von Laser-Triangulationssystemen z. B. auf Produktionsfehler überprüft werden. Zunehmende Verbreitung finden auch sogenannte «smart cameras», bei denen die Bildanalyse direkt in die Kamera integriert ist und unabhängig von einem PC ausgeführt wird. Dass solche «smart cameras» nicht zwingend ein Vermögen kosten müssen, dokumentiert unter anderem die von der Super Computing Systems AG gezeigte leanXcam, die bereits für wenige hundert Franken zu haben ist, die über ein auf Linux basierendes Operating System verfügt und deren Entwicklungsumgebung als Open Source kostenlos abgegeben wird.

Die Veranstaltung wird morgen, am 2. April 2009 im Kongresshaus «La Marive» in Yverdon-les-Bains wiederholt und dauert von 09.30 bis 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen über das Tagungsprogramm gibts hier als pdf oder hier im Internet.

Besten Dank an Romano Padeste für diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×