Urs Tillmanns, 30. Juli 2009, 16:39 Uhr

62. Filmfestival Locarno: 5. bis 15. August

filmfestival_logoBereits zum 62. Mal findet in Locarno auf der Piazza Grande das Internationale Filmfestival vom 5. bis 15. August 2009 statt. Als eines der wichtigsten Kinoereignisse der Welt wird Locarno während elf Tagen zum Treffpunkt für Spezialisten, Cineasten und Filmfreunde. Mit den abendlichen Vorführungen auf einer der weltweit grössten Leinwände, kann die Piazza Grande als der „schönste Kinosaal unter freiem Himmel“ bezeichnet werden.

Das umfangreiche Programm der Veranstaltung bietet ein breit gefächertes Angebot: vom Autoren- bis zum Experimental-Kino und den Filmen für das breite Publikum; von bekannten Regisseuren und jungen, aufstrebenden Cineasten aus verschiedenen Ländern und sehr unterschiedlichen Kino-Realitäten. Der Veranstaltungskalender des Festivals unter der Leitung von Frédéric Maire umfasst verschiedene, mittlerweile bewährte, Sektionen. Zu diesen gehören erst einmal der „Internationale Wettbewerb“. Er ist Langspielfilmen aus allen Ländern der Welt reserviert, welche sowohl von erfahrenen als auch von jungen Regisseuren realisiert werden. Die „Cineasten der Gegenwart“ zeigen Spiel- und Dokumentarfilme über das Geschehen in diversen Ländern. Die „Leoparden von morgen“ sind Kurzfilmen vorbehalten. Die „Retrospektive“ erweist alljährlich bekannten Persönlichkeit des Weltkinos oder bestimmen Genres Hommage.

filmfestival_locarno_500

© Fotofestival

Zahlreiche weitere Vorführungen der siebten Kunst, Treffen und Seminare vervollständigen das umfangreiche Angebot des Festivals, welches während zehn Tagen im August einen Hauch festlicher Internationalität in die Stadt Locarno bringt. Die Masse an Festivalbesuchern aus aller Welt erlebt die Veranstaltung in frenetischem Rhythmus. Sie füllt die Säle, die Plätze und die Festival-Treffpunkte vom Morgen bis in die späten Abendstunden.
Ein Höhepunkt der Ausgabe 2009 ist die Retrospektive, die sich „Manga Impact“ nennt, und mit einer breit gefächerten, multimedialen Auswahl dem Universum des japanischen Animationsfilms sowie seinem aussergewöhnlichen Reichtum im sozialen, kulturellen und künstlerischen Bereich widmet. Eine mitreissende Reisende durch Geschichte, Genres und Stile dieses Kinos mit Vorführungen von Spielfilmen, Kurzfilmen und TV-Serien. Die Retrospektive wird begleitet von einer umfassenden Ausstellung mit Bildern, Zeichnungen, Comics, unterschiedlichsten Gegenständen, Spielwaren, Rollen- und Videospielen; von einer Publikation und einer Internet-Seite. Dies alles, um das breite Panorama des japanischen Animationskinos und sein Universum zu illustrieren, mit besonderem Schwerpunkt auf den Comics, an denen es sich inspirieren lässt und mit denen es in Verbindung gebracht wird: Die tausend Jahre alten Mangas.

Das Programm des 62. Internationalen Filmfestivals finden Sie hier

via http://www.maggiore.ch

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×