Urs Tillmanns, 5. März 2010, 15:00 Uhr

Unterwasserkamera für Wasserscheue

Jaewon Choi ist Produktedesigner und vermutlich etwas wasserscheu. Um trotzdem einen Blick in die Unterwasserwelt werfen zu können, hat er das «Beriscope» entworfen. Wann es allerdings auf den Markt kommen wird, ist noch ungewiss – aber die Idee ist interessant.

Unterwasserkameras gibt es schon lange. Der Nachteil dieser thougen Kameras ist aber ziemlich offensichtlich: wer damit Fotos machen oder filmen möchte, wird unweigerlich nass. Das ist nicht weiter dramatisch, wenn man mit Taucherbrille, Schnorchel und Flossen ausgerüstet und vor allem nicht wasserscheu ist.

Für alle Landratten und Trockendock-Piraten hingegen, hat Produkte-Designer Jaewon Choi ein interessantes Designkonzept entworfen: das Beriscope.

Als Begleiter für Spaziergänge am Strand ideal: das Design-Konzept «Beriscope»

Das Beriscope ist eine Unterwasserkamera mit Leine. Mit der schwungvollen Bewegung eines routinierten Fischers wird der Kameraball vom Land aus in hohem Bogen in den See geschleudert. Ist das „tauchende Auge“ im Wasser, kann durch das Handteil des Beriscopes die Unterwasserwelt bestaunt werden. Dafür hält man das Betrachtungsteil wie das Periskop eines U-Bootes an die Augen.

Mit Schwung wird das gummiarmierte Tauchauge des Beriscopes ins Wasser geschleudert …

… und zeigt die wunderbare Unterwasserwelt

Bei Jaewon Choi’s Beriscop handelt es sich bisher erst um ein Designkonzept. Ob das über 60cm breite Beriscop jemals an den Ufern der Weltmeere, geschweige denn an denen unserer Schweizer Seen zu sehen sein wird, steht also noch in den Sternen. Der Ansatz ist auf alle Fälle interessant. Dies auch, weil das Beriscope in der Anschaffung günstiger und in der Bedienung einfacher als ein Funkgesteuertes Mini-U-Boot sein würde. Und verloren gehen kann das tauchende Auge auch nicht…

Das Beriscope im Detail

Gefunden bei: Yanko Design

Text: CRE

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×