Urs Tillmanns, 26. August 2010, 11:00 Uhr

Lichtriese von Cosina/Voigtländer: 1:0,95/25mm für Micro Four Thirds

Die Klasse der Lichtstärke unter 1:1 erhält Zuwachs. Cosina/Voigtländer bringt nun das Nokton 1:0.95/25mm mit dem Anschluss für Micro Four Thirds auf den Markt, was zweifellos für Besitzer von Lumix G- und PEN EP-Besitzer interessant sein könnte. Über die Qualität der Abbildungsleistung gibt es noch keine Informationen.

Es braucht etwas Mut dazu, ein superlichtstarkes 25mm-Weitwinkelobjektiv (bezogen auf Kleinbild) mit der Lichtstärke 1:0.95 auf den Markt zu bringen, denn die Nachfrage nach Objektiven dieser Anfangsöffnungen kommt von wenigen Spezialisten der extremen Avilable-Light Fotografie. Dennoch ist das Nokton 1:0.95/25 mm einzig in seiner Art und deshalb mit den angesagten 899 Euro vergleichsweise günstig. Das im März vorgestellte Noktor 1:0.95/50 mm (mit Leica M-Anschluiss) liegt zwar mit 750 USD in der gleichen Preisklasse, während sich das Edelstück Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH mit rund CHF 11’490.00 in der preislichen Stratosphäre ansiedelt.

Das Nokton 1:0.95/25 mm hat einen Bildwinkel von 47.6 Grad und ist aus 11 Linsen in 8 Gruppen aufgebaut. Es hat einen Aussendurchmesser von 58,5 mm, ist 70,2 mm lang und verwendet Filter mit Durchmesser 52 mm. Die kürzeste Einstellentfernung beträgt 15 cm, fokussiert wird manuell.

Das Objektiv wird in Deutschland über die Ringfoto-Gruppe verkauft, zu der in der Schweiz FotoPro Ganz gehört.

Ergänzung: Gleichzeitig mit der Ankündigung dieses Objektivs soll Cosina dem Beitritt zum Micro Four Thirds System bekannt gegeben haben, wie photoscala.de berichtet.

Besten Dank an CJ

2 Kommentare zu “Lichtriese von Cosina/Voigtländer: 1:0,95/25mm für Micro Four Thirds”

  1. „“Es braucht etwas Mut dazu, ein superlichtstarkes 25mm-Weitwinkelobjektiv mit der Lichtstärke 1:0.95 auf den Markt zu bringen““

    Dies ist KEIN Weitwinkel !!! sondern ein Normalobjektiv, Crop 2x bei Micro Four Thirds

  2. Interessanter Beitrag! Das Objektiv scheint gerade für Portrait-Aufnahmen (Bildwinkel entspr. 50mm bei KB) bei wenig Licht prädestiniert zu sein. Und noch ein kleiner Hinweis zu den Preisen, welche sich „in der gleichen Preisklasse“ befinden: 899 Euro ist zwar verglichen mit dem 11’500.- teuren Octilux ein Schnäppchen, das „im März vorgestellte Noktor 1:0.95/50 mm (mit Leica M-Anschluiss)“ ist mit 750 USD aber klar noch günstiger (€ vs. $).
    Wie auch immer: ich freue mich auf den ersten Test – vielleicht ja hier?
    Beste Grüsse
    Christian

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×