Urs Tillmanns, 17. Dezember 2010, 07:28 Uhr

photo10: 120 Fotografen stellen ihre Werke aus

Auf der vom 7. bis 11. Januar 2011 stattfindenden photo10 wird die Ausstellungsfläche vergrössert und die Ausstellungsdauer auf fünf Tage verlängert. Neu ist eine Sonderausstellung, das «photoforum» und der «Professional Morning». Zur Ausstellung sind 120 Fotografen zugelassen, deren Namen jetzt feststehen.

Aus über 400 Bewerbern wurden 120 Fotografen ausgewählt, die an der photo10 ihre liebsten Bilder des Jahres 2010 präsentieren werden. Die künstlerische Leiterin, Nora Hauswirth, sowie Andreas Wilhelm, Bildchef des Tages-Anzeiger und Geschäftsführer der Fotografenagentur 13 Photo, haben die Auswahl so getroffen, dass sie gleichsam repräsentativ ist für das fotografische Schaffen in der Schweiz und neue Strömungen und Trends zeigt.

Das sind die Namen der Fotografen

Anosh Abrar, Lausanne; Reto Albertalli, Genf; Hans U. Alder, Schwarzenberg; Phil America, Zürich; Yann Amstutz, Lausanne; Frederike Asaël, Schaffhausen; Claude Baechtold, Vevey; Heinz Baumann, Zürich; Roman Beer, Luzern; Markus Bertschi, Zürich; Flurin Bertschinger, Zürich; Sabina Bobst, Zürich; Bruno Bolinger, Zürich; Daniel ‚Samo‘ Bolliger, Zürich; Basile Bornand, Basel; Stephan Bösch, St. Gallen; Ornella Cacace, Zürich; Marie-Louise Cadosch, Adliswil; Julia Calfee, Zürich; Amanda Camenisch, Schaffhausen; Gian Marco Castelberg, Zürich; Margherita Crocco, Zürich; Lorenz Cugini, Zürich; Thomas Cugini, Zürich; Tanja Demarmels, Zürich; Sandro Diener, Langnau am Albis; Miriam, Dörr Frankfurt am Main; Andrea Ebener, Zürich; Ruth Erdt , Zürich; Doris Fanconi, Zürich; Noe Flum, Zürich; Florian Froschmayer, Thalwil; Franziska Frutiger, Biel; Patrik Fuchs, Zürich; Daniel Gaemperle, Kleinlützel; Daniel Gendre, Zürich; Désirée Good, Zürich; Pia Grimbühler, Zürich; Christian Grund, Zürich; Martin  Guggisberg, Zürich; Tabea Guhl, Zürich; Maurice Haas, Zürich; Nicolas Henri (Sieber), Basel; Serge Hoeltschi, Zürich/Los Angeles; Markus Huber, Glattpark; Markus Hull, Zürich; Lucian Hunziker, Basel; Daniel Infanger, Basel; Sophie Jung , Basel; Florian Kalotay, Zürich; Dietrich Kapuly, Wabern; Elvira Kaspar, Zürich; Jürg Kaufmann, Küsnacht; Daniel Kellenberger, Männedorf; Natasa Kosmerl, Ljubljana; Blazenka Kostolna, Zürich; Sandi Kozjec, Zürich; Miriam Künzli, Zürich; Ferit Kuyas, Wädenswil; Oliver Lang, Lenzburg, Christoph Läser, Basel; Marc Lauper, Zürich; Henry Leutwyler, Lenzburg/New York; Tom Licht, Zürich; Nicolas Lieber, Geneve; Victoria/Bill Loesch/Schulz, Männedorf; Lukas Mäder, Luzern; Julia Magenau, Paris; Markus Mallaun, Zürich; Caspar Martig, Waben; Fabian Matz, Therwil; Sandro Mazzola, Zürich; Dominique Meienberg, Zürich; Cedric Merkli, Basel; Wolfgang Michaelsen, Zürich; Sabrina Montiglia, Milano; Philipp Mueller, Thalwil; Boris Müller, Zürich; Phil Müller, Zürich; Reto Oeschger, Zürich; Maurizio Orlanduccio, Zürich; Filipa Peixeiro, Zürich; Beat Pfändler, Zürich; Nicola Pitaro, Chur; Jean Revillard, Genf; Yves Roth, Zürich; Corinne Rusch, Wien; Philipp Schaerer, Zürich; Samuel Schlegel, Zürich; Niklaus Schneider, Basel; Christian Schnur, Zürich; Beat Schweizer, Bern; Alfonso Smith, Zürich; Tobias Stahel, Zürich; Bruno Stettler, Zürich; Sophie Stieger, Zürich; Tina Sturzenegger, Zürich; David Suter; Oliver Sutter, Zürich; Daniel Thalmann, Neftenbach; Joel The Umbrella Kid (Eschbach), Basel; Aldo Todaro, Zürich; Fabian Unternährer, Bern; Franz J. Venzin, Meggen; Simone Vogel, Zürich; Gabi Vogt, Zürich; Susanne, Völlm, Zürich; Reto Vonarburg, Zürich; Patricia von Ah, Zürich; Helmut Wachter, Zürich; Irene Wahlen, Zürich; Raffael Waldner, Zürich; Tatjana Wasieloski, Meilen; Lukas Wassmann, Uitikon; Tina Weiss, Zürich; Roman Weyeneth, Basel; Ruben Wyttenbach, Bern; Raphaël Yoshitomi, Meudon; Luca Zanier, Zürich; Marvin Zilm, Zürich; Herbert,  Zimmermann, Luzern

Zu den Ausstellern der photo10 gehört etwa der in Lenzburg geborene Fotograf Henry Leutwyler, der Fotografien von Gegenständen aus dem Besitz Michael Jacksons, echte Schätze und wahren Kram von dessen Neverland Ranch zeigt. Leutwylers Bilder von Künstlern und Politikern erscheinen u.a. im New York Times Magazine, in der Vogue, Vanity Fair, Esquire oder im Fortune Magazin. Daneben fotografierte er Persönlichkeiten wie 50 Cent, Elvis Costello, Martin Scorsese, Roberto Benigni, Win Wenders, Michelle Obama, Königin Noor von Jordanien, Michail Gorbatschow, Oprah Winfrey und Tom Wolfe.

Eine andere Ausstellerin ist Julia Calfee. Ihre Arbeiten erschienen in verschiedenen Publikationen wie dem National Greographic, der New York Times, Time, Business Week, London Sunday Times, Paris Match, Guardian, Marie Claire, sowie in diversen Buchpublikationen. Die Fotografin und Multimedia-Künstlerin ist in Amerika geboren, aber hat die meiste Zeit ihres Berufslebens in Europa und Asien verbracht. Seit 2007 lebt sie in Vals. Während Monaten des Fotografierens in Peter Zumthors Therme wird das Normale zum Aussergewöhnlichen. Es gibt Unterwelten und Traumwelten, die Bilder zeigen die Welt des Steins und des Wassers. Bergwasser wird zu flüssiger Seide und bewegt sich in ungewöhnlichen Strömungen. Menschen sind geformt zu badenden Amphibien in ihrer eigenen Sinnlichkeit.

Neben den Arbeiten der 120 Fotografen, die auf gleich grossen Kuben gezeigt werden, komplettieren besondere Ausstellungen und Rahmenprogrammpunkte die photo10.

MSF Médecins Sans Frontières mit Multimedia-Ausstellung

Ärzte ohne Grenzen / Médecins Sans Frontières (MSF) und die VII Photo Agency präsentieren an der photo10 die multimediale Ausstellung «Starved for Attention». Die Ausstellung erzählt Geschichten von Mangelernährung in Bild und Film; Geschichten aus Bangladesch, Burkina Faso, der Demokratischen Republik Kongo, Dschibuti, Indien, Mexiko und den USA. Damit wird die Aufmerksamkeit der Besucher für die rund 195 Millionen Kinder geschärft, die weltweit an den Folgen von Mangelernährung leiden. Mit der Unterstützung von LG Electronics ist eine Multimedia-Ausstellung entstanden, die auf ergreifende und unverblümte Art über Missstände in der Nahrungsmittelhilfe informiert.

Sonderausstellung «Im Gefängnis»

Die Sonderausstellung «Im Gefängnis» soll die Unterschiede der Positionen und Sichtweisen von Profifotografen mit besonderen Gegenspielern verdeutlichen. Nomen est omen: Dieses Jahr sind diese Gegenspieler «Im Gefängnis». Schon bei den Sonderausstellungen der vergangenen zwei Jahre, «Blinde Visionen» mit blinden Fotografen und «Promi-Duell», geriet mancher Besucher ins Staunen über den Unterschied zwischen professioneller Sichtweise und rein emotionaler Kreativität. Heuer werden mittels Parallelwelten räumliche Grenzen aufgezeigt. Das Gefängnis ist ein solches Paralleluniversum. Menschen von aussen sehen Gefängnisse anders als Menschen, die Teile oder ihr ganzes Leben dort verbringen. 11 Insassen von fünf verschiedenen Haftanstalten bekommen für diese Sonderausstellung eine Kamera, mit der Aufgabe, das Häftlingsdasein aus eigener Sicht zu dokumentieren. Dem gegenüber werden Arbeiten von Profifotografen wie Thomas Buchwalder oder Sally Montana gegenübergestellt, also die Sicht von aussen. Für diese Sonderausstellung ist Peter Michels (Fotokultur) verantwortlich.

photoforum mit James Nachtwey, Fred Mayer und Marco Grob

Im Rahmen des photoforum, das im 950 Sitzplätze fassenden Auditorium stattfinden wird, werden namhafte Refe-renten aus dem In- und Ausland über aktuelle Themen der Fotografie referieren, Talks führen oder Präsentationen abhalten. Das photoforum wird kuratiert von Andreas Wilhelm, Bildchef des Tages-Anzeiger und Geschäftsführer der Fotografenagentur 13 Photo. Unter den Referenten ist etwa der bekannteste Kriegsfotograf der Welt, James Nachtwey. Er wird am Samstag, 8. Januar 2011 über seine Arbeit in zahllosen Krisengebieten inmitten von Leiden, Sterben, Gewalt und Chaos reden und seine Bilder zeigen. «Jede Minute an diesem Ort denke ich an Flucht. Ich will das nicht mit ansehen. Soll ich weglaufen oder soll ich mich der Verantwortung stellen, mit der Kamera alles festzuhalten?» hat er einmal gesagt. Durch seine Bilder «müssten endlich alle einsehen, dass kein Konflikt dieser Welt es rechtfertigt, einem Menschen so etwas anzutun». Ebenfalls beeindrucken werden die Anekdoten von Fred Mayer am Freitag, 7. Januar 2011. Der 75-Jährige wurde an der ersten photo im Jahr 2006 mit dem Life Time Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er hatte das Privileg, zu einer Zeit jung zu sein, in der alles möglich war und erlebte eine Fotojournalisten-Karriere, die in ihrer thematischen Vielfalt ihresgleichen sucht. Auch nach fast 60 Jahren fotografieren, davon 40 zusammen mit den besten Fotografen bei «Magnum» in Paris, London, New York, ist Fred Mayer immer noch ein leidenschaftlicher Perfektionist, dem man besser nicht im Wege steht, wenn er fotografiert. Glamouröse Einsichten gewährt Marco Grob, einer der gefragtesten Porträt- und Modefotografen, ebenfalls am Freitag, 7. Januar 2011. Die Liste der Berühmtheiten, die er ablichtete, liest sich wie das Who is Who des internationalen Polit- und Showbiz: Schauspieler wie George Clooney, Uma Thurman, Leonardo Di Caprio oder Sandra Bullock, Politiker wie Barack Obama, Bill und Hillary Clinton oder Sarah Palin, Musiker wie Sir Elton John, Seal, Tom Jones oder Chuck Berry. Seine Bilder erschienen auf den Titelseiten renommierter Magazine wie Vogue, Time, New York Magazine, GQ und Vanity Fair, seine Werbeauftraggeber sind Firmen wie Tag Heuer, Louis Vuitton und Adidas.

Hasselblad Masters 2010

Der Hasselblad Masters Award ist die prestigeträchtigste Auszeichnung in der Fotobranche, welche jedes Jahr sowohl etablierte Fotografen als auch aufstrebende Talente auszeichnet. Von tausenden Fotografen weltweit werden jeweils Fotografien gekürt, welche die 10 Masters-Kategorien widerspiegeln: Architektur, Redaktionell, Mode / Beauty, Allgemeines, Landschaften / Natur, Portrait, Produkte, Nachwuchstalent und Hochzeiten / Soziales. Von jedem der 10 Kategoriegewinner aus dem Jahr 2010 werden an der photo10 vier bis fünf Bilder ausgestellt. Ebenfalls werden Exponate der Gewinner des Hasselblad Junior Contest zu sehen sein. Dieser wird von der Light + Byte AG organisiert und durchgeführt. Ziel ist es, jungen Fotografinnen und Fotografen die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeit einer Fachjury sowie einem breiten Publikum zu präsentieren.

Weitere Informationen zur photo10 gibt es hier.

2 Kommentare zu “photo10: 120 Fotografen stellen ihre Werke aus”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×