Urs Tillmanns, 28. Januar 2011, 07:00 Uhr

Samstag 5. Februar 2011: Fotomarathon in Luzern, St. Gallen und Winterthur

Aller guten Dinge sind Drei! Nach den letzten erfolgreichen Fotomarathons in Basel und Zürich finden am Samstag, 5. Februar 2011 gleichzeitig drei weitere Fotomarathons in Luzern, St. Gallen und Winterthur statt. Diesmal sogar ohne Computerprobleme – versprochen!

Nach dem geglückten Fotomarathon am 11. Dezember in Bern und den zwei noch erfolgreicheren Marathons, am 8. Januar in Zürich und Basel, mit insgesamt 750 Teilnehmern, folgt nun der dritte Streich der Freizeit-Community Gonnado.com.

Für die dritte Ausgabe des erfolgreichen Formates werden am 5. Februar 2011 den Fotobegeisterten in drei weiteren Städte weitere Fotomarathons geboten: Luzern, St. Gallen und Winterthur.

Der Andrang am letzten Fotomarathon – hier auf dem Bürkliplatz in Zürch – war gewaltig. Die Teinehmer haben begeistert mitgemacht, was viele originelle und kreative Bilder bestätigen

Wer kann an einem Fotomarathon mitmachen – und weshalb?

Jeder Fotograf und Fotografin, egal ob Profi oder Fotoenthusiast, der Lust hat, findet sich an besagtem Datum mittags um 12:00 Uhr an einem der folgenden Besammlungsplätze ein:

  • Luzern: auf dem Europaplatz beim KKL Luzern
  • St. Gallen: auf dem Marktplatz
  • Winterthur: im Stadthauspark

Als Startschuss werden den Teilnehmenden 12 Themen bekannt gegeben. Nun hat jeder Teilnehmer 12 Stunden Zeit, die 12 Themen fotografisch umzusetzen und die 12 Fotos anschliessend ins Internet zu stellen. In einem 10-tägigen Online-Voting werden pro Stadt die 12 Themensieger und der Gesamtsieger auserkoren. Gesamtsieger ist der, der in der jeweiligen Stadt am meisten Stimmen sammeln kann.

Am 16. Februar 2011 werden dann die Gewinner bekannt gegeben. Der Gesamtsieger in jeder Stadt gewinnt einen Gutschein im Wert von CHF 500.- von. Die jeweiligen Themensieger kriegen einen 50 Franken Gutschein. Zudem bekommt jeder, der mitmacht auch noch ein Geschenk. Die Preise werden von Pixum.com zur Verfügung gestellt.

Gemeinsam neue Perspektiven

Der Fotomarathon bietet die Möglichkeit, einmal einen anderen Blick auf seine eigene oder eine fremde Stadt zu werfen. Angeregt durch die 12 Themen werden sowohl einheimische wie auch auswärtige Fotografen, die Städte in ein neues Licht zu rücken. Die Städte Luzern, St. Gallen und Winterthur bieten eine ideale Kulisse für den Fotomarathon. Die Teilnehmer, und das weiss Gonnado aus Erfahrung, werden sich an diesem Tag prächtig amüsieren und das Fotografieren und die Fotografen aufs Neue kennen lernen.

Pannenfreier Ablauf garantiert?

Der 8. Januar und die Folgetage werden den Veranstaltern des Schweizer Fotomarathons ewig in Erinnerung bleiben. Die Teilnahme in Basel und vor allem in Zürich war überwätigend und hat dazu geführt, dass der Sever gleich mehrmals schlapp machte.

«Das Problem lag nicht an der Serverkapazität, sondern an einem Code, der bei den vielen gleichzeitigen Zugriffen Fehlleitungen bewirkte» erklärt Reto Jost, Sprecher des veranstaltenden Freizeitportals Gonnado.com. «Die beiden Anlässe lagen weit über unseren Erwartungen: Wir hatten pro Stadt mit rund 80 Teilnehmern gerechnet, und zum Schluss waren es über 600. Und jeder davon versuchte innerhalb weniger Stunden seine 12 Bilder hochzuladen, von denen die meisten zudem viel zu gross waren. Die Sache ist uns natürlich peinlich, und wir verstehen die zum Teil sehr erbosten Teilnehmer sehr gut, bei denen wir uns an dieser Stelle für die Pannen entschuldigen möchten. Jedenfalls sind unsere EDV-Spezialisten in den letzten Wochen mächtig über die Tasten gegangen, so dass sogar die doppelte Besucherzahl vom 8. und 9. Januar beim nächsten Anlass problemlos verkraftet werden sollte.»

Weitere Infos:

Details zu den Fotomarathons finden Sie
für Luzern hier
für St.Gallen hier
und für Winterthur hier.
Generelle Infos über Gonnado.com gibt es hier.

Ein Kommentar zu “Samstag 5. Februar 2011: Fotomarathon in Luzern, St. Gallen und Winterthur”

  1. Leider ist die Seite so schlecht gebaut, dass jegliche Lust dort mitzumachen nach einigen Minuten verschwindet.
    Keine klare Sturktur, viele fehlende Funktionen, sehr viele bugs…

    Und nun die Rätselfrage: Wer hat das beste Foto in Zürich oder Basel gemacht?

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×