Urs Tillmanns, 30. März 2011, 15:00 Uhr

FotoDoks 2011 Dokumentarfotografie Wettbewerb

Trotz Bildbearbeitung und Bildmanipulation hat die reine Dokumentarfotografie unverändert ihre Berechtigung. «FotoDoks» hat es sich vor Jahren zur Aufgabe gemacht, diese Sparte der Fotografie zu fördern und führt jährlich einen Wettbewerb mit Ausstellung durch. Jetzt mitmachen. Einsendeschluss ist der 5. Juli 2011.

Kaum zu glauben dass es das gibt: Bilder mit Substanz, Bilder die Geschichten erzählen. FotoDoks 2011 beschäftigt sich mit dem Spannungsverhältnis von Glaubwürdigkeit und Sensation in der dokumentarischen Fotografie: Trauen wir unseren Bildern selbst noch über den Weg? Lässt die heutige Struktur der professionellen Bildproduktion noch Raum für glaubhafte Erzählungen über unsere Zeit? Welche Rolle spielt die Idee der dokumentarischen Fotografie zwischen Information, Infotainment und Illustration?

Mit der Ausstellung «Unglaublich» schafft FotoDoks Platz und Öffentlichkeit für fotografische Arbeiten, die sich auf besondere Art den Themen unserer Zeit widmen, die Geschichten abseits oder hinter den Sensationen erzählen und Arbeiten, die die Sensation selbst mit einem anderen Licht beleuchten.

Das Gewinnerbild der FotoDoks 2010 von Gordon Welters «Geh, meine Schone»

Ausschreibung

FotoDoks sucht fotografische Arbeiten mit einem subjektiven Blick auf die Glaubhaftigkeit und Glaubwürdigkeit unserer Gesellschaft, ihrer Geschichten, ihren Protagonisten, unseren Lebenswelten. Es geht um Standpunkte, Haltungen und Sichtweisen zu Themen unserer Zeit.

Wer ist angesprochen?

Professionell arbeitende Fotografinnen und Fotografen aus dem deutschsprachigen Raum und dem diesjährigem FotoDoks-Gastland Italien sind ab sofort eingeladen, sich mit ihren Arbeiten für die Ausstellung und den FotoDoks-Preis zu bewerben. Aus den eingereichten Arbeiten stellt eine Jury, der u.a. auch der letztjährige FotoDoks-Preisträger Gorden Welters angehört, die diesjährige Ausstellung zusammen.

Die Ausstellung im Stadtmuseum München

Das FotoDoks Festival findet vom 12.bis zum 16. Oktober 2011 im Münchner Stadtmuseum und im Maximiliansforum statt. Die Ausstellung im Stadtmuseum wird aber noch bis zum 13. November 2011 zu sehen sein. Die ausgewählten Fotografen werden bis zum 15. August 2010 benachrichtigt und zu dem Festival nach München eingeladen.

Bewerbungsfrist

Einsendeschluss ist der 5. Juli 2011. Einreichungen bitte ausschliesslich per E-mail an:
submission [at] fotodoks.de

Einreichungsbedingungen

  • 5 bis 12 Bilder 1200 Pixel lange Seite, JPG (Bilder bitte nicht als pdf und nicht als zip)
  • Bitte Kontakt, Bildbeschreibung und kurzen Lebenslauf beifügen.
  • Dateien zuordenbar benennen.
  • Die beabsichtigten bzw. vorhandenen Grössen der auszustellenden Bilder angeben.
  • Mit Einreichung bei FotoDoks akzeptieren sie das Reglement des Fotowettbewerbs.

Die genauen Teilnahmebedingungen sind unter www.fotodoks.de zu finden.

Das Festival

Innerhalb von drei Jahren hat sich FotoDoks als eines der wichtigsten Festivals für Dokumentarfotografie im deutschsprachigen Raum etabliert und ist mittlerweile fester Bestandteil der Fotoszene. FotoDoks ist eine Veranstaltung, die die aktuelle Dokumentarfotografie in den Fokus rückt. FotoDoks ist Ausstellung, Zusammenkunft, Symposium, Diskussion. Ein Festival, das einmal im Jahr stattfindet und professionellen Foto-Arbeitenden sowie interessierten Laien die Möglichkeit bietet, neue Werke zu entdecken, «alte Meister» zu erleben, Gleichgesinnte zu treffen, andere Ansichten kennenzulernen, sich auszutauschen, sich zu vernetzen und sich inspirieren zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×