Urs Tillmanns, 19. April 2011, 10:41 Uhr

René Burri bei «Oslo8» in Basel

In Basel gibt es eine neue Galerie für Fotografie: «Oslo8». Dort wurde am letzten Donnerstag der Farbteil der René Burri-Ausstellung «Two Worlds» eröffnet. René Burri faszinierte mit seinen Anekdoten aus alten Magnum- und Du-Zeiten.

Die Burri-Ausstellung ist zugleich die offizielle Eröffnung der Galerie «Oslo8», die jedoch bereits seit einigen Wochen in Betrieb ist. «Oslo8» hat nichts mit Norwegen zu tun. Der Name ist viel geografischer Hinweis, weil die Galerie an der Oslostrasse 8 im Gebiet des ehemaligen Zollfreilagers beim Dreispitz zu finden ist. Und wenn man es ganz genau nimmt, gehört die neue Galerie auch nicht mehr zu Basel, sondern bereits zur Gemeinde Münchenstein. Aber das ist ein Detail …

Bilder von der Vernissage der René Burri-Ausstellung am 14. April 2011

Die René Burri-Ausstellung ist zweigeteilt: Die Farbbilder befinden sich in der Galerie «Oslo8», während Burris Schwarzweissbilder in der «Galerie des 20. Jahrhunderts» an der Elisabethenstrasse 40 in Basel zu besichtigen sind. Beide Ausstellungen dauern noch bis 14. Mai 2011, wobei die unterschiedlichen Öffnungszeiten zu beachten sind.

«Oslo8» und wie es dazu kam

Die Idee zur Galerie kam vom Fotografen Christoph Kern, der sich aus Leidenschaft zur Fotografie schon lange mit der Idee trug, eine Galerie zu gründen. Doch zwei Dinge fehlten dazu: Einmal ein geeigneter Raum, und zum anderen ein Partner, der sich um die nichtfotografischen Belange kümmerte und sich finanziell beteiligte. Und wie sich Vorhaben, die man intensiv verfolgt, so entwickeln, wurde der Wunsch plötzlich Wirklichkeit. Der Partner fand sich in Thomas A. Diewald, einem langjährigen Freund, und eine passende Lokalität auch, in einem Lagerhaus im ehemaligen Zollfreilager – eben an der «Oslostrasse 8». Ganz einfach zu finden sind die Räumlichkeiten nicht, wobei die Organisatoren dieses Problem anlässlich der Vernissage am letzten Donnerstag mit einer vorbildlichen Beschilderung gelöst haben.

René Burri mit den Galeristen Christoph Kern (links) und Thomas A. Diewald (rechts)

Entsprechend der Zielsetzung ist die Galerie voll auf Fotoausstellungen und Anverwandtes ausgerichtet, das zum Beispiel auch Installationen aufgebaut und Projektionen oder Events organisiert werden. In dieses Konzept passt auch die nächste Ausstellung, die am 27. Mai eröffnen wird und die Arbeiten von Silvia Bächli und Eric Hattan «Hafnargata» zeigen wird. Die fotografische Installation belegt auch die nachbarlichen Räume «Oslo10», die dem «Haus für elektronische Künste» gehört und über einen passenden Projektionsraum verfügt. Weiter plant «Oslo8» auch junge, unbekannte Fotografen zu präsentiere, so ist im Herbst eine Ausstellung mit jungen Berliner Künstlern vorgesehen. «Vor allem geht es mir mit der Galerie darum, unbekannte Künstler nach Basel zu holen und so die hiesige Fotoszene etwas zu beleben» sagt Initiant Christoph Kern.

Der Mann mit Hut, Schal und Leica

Brauner Hut, roter Schal und eine schwarze Leica sind schon fast seine Markenzeichen. Spannend und unterhaltend wie eh und je verstand es René Burri mit seinen Gästen zu plaudern. Über die Zeiten an der damaligen Kunstgewerbeschule in Zürich, wo man unter Hans Finsler bis zum Abwinken Eier fotografierte, oder die Jahre bei Magnum und beim «Du», wie das berühmte Bild mit Che Guevara entstand, das inzwischen zur zeitlosen fotografischen Ikone geworden ist. Oder welchen Einfluss 1955 die legendäre Ausstellung «The Family of Man» auf den jungen Burri gehabt hat, wo all die grossen Namen wie Henri Cartier-Bresson, W. Eugene Smith, Dorothea Lange, August Sander, Ansel Adams und viele andere vertreten waren. In Basel sei er früher sehr oft gewesen, schmunzelte René Burri, weil man hier umsteigen musste, wenn man mit der Bahn nach Paris fahren wollte …

Copyright Urs Tillmanns, Fotointern.ch

Man würde ihm seine 78 Jahre nicht geben, wenn man ihn so erzählen hört, und auch seine Leica ist immer dabei. Sie ist sein fotografisches Notizbuch und ist immer noch täglich im Einsatz. Man darf gespannt sein, was uns der grosse Meister noch alles an Bilder bescheren wird …

Die beiden Ausstellungen von René Burri Colour in der Galerie «Oslo8» und Black&White in der «Galerie des 20. Jahrhunderts» an der Elisabethenstrasse 40 in Basel dauern noch bis 14. Mai 2011.

Beachten sie auch die «Du»-Jubiläumsausgabe vom März 2011, die noch hier bestellt werden kann.

Text & Bilder: Urs Tillmanns

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×