Markus Zitt, 22. April 2011, 07:00 Uhr

Fotobuch gestalten: Kurse bei Photomundo

Neben ihren „normalen“ Fotokursen führt Photomundo neuerdings auch einen Kurs durch, bei dem es um die optimale Gestaltung von Fotobüchern geht. Wir haben einen solchen Kurs besucht und geben einen kurzen Einblick. 

Fotobuch: Seit einigen Jahren gibt es die Möglichkeit ganz einfach Fotobücher selbst am Computer zu gestalten und diese bei einem Fotobuchdienst als Einzelexemplar professionell drucken und binden zu lassen. Solche Fotobücher stellen die zeitgemässe Variante des klassischen Fotoalbums dar, in dem typischerweise Ferien- und Familienfotos präsentiert werden. Es lassen sich mit diesen Fotobüchern aber auch inhaltlich und gestalterisch anspruchsvolle Projekte realisieren wie beispielsweise ein edles Foto-Portfolio oder ein thematischer Bildband, der sogar in einer Kleinauflage oder als Print-on-Demand gedruckt werden kann.

Im Kurs  von Photomundo wird die gekonnte Gestaltung von Fotobüchern vermittelt.

.

Fotobuch selbst gemacht = gut gemacht?

Das Selber-Machen eines Fotobuches ist für halbwegs erfahrene Computerbenutzer keine Hexerei, denn die Angebote der Fotobuchdienste sind auf die Masse der Konsumenten ausgerichtet.

Es werden also keine speziellen Kenntnisse oder Fähigkeiten vorausgesetzt. Dies gilt sowohl für die Gestaltung bzw. die Platzierung und Anordnung der Fotos im Buch, als auch für die Bedienung der i.d.R. kostenlosen Gestaltungs-Software.

Wer ein Fotobuch realisieren will, muss lediglich eingangs einige Dinge (z.B. das Buchformat) festlegen und kann dann sofort das Buchprojekt mit seinen Digitalfotos befüllen, indem Seite um Seite aus mehreren Layoutvorlagen (Schablonen) eine gewünschte ausgewählt und dann die Fotos in die vorhandenen Platzhalter gezogen werden. So lässt sich relativ schnell und unkompliziert ein Fotobuch gestalten, das dann übers Internet an den Fotobuchdienst übermittelt wird, der es dann druckt, bindet und einige Tage später per Post zusendet.

So einfach der Ablauf ist, garantiert er dennoch nicht, dass dabei auch automatisch ein ansprechendes Buch heraus kommt. Ohne Konzept und ohne bewusste Gestaltung entsteht oft einfach nur eine gebundene Fotosammlung.

Genau hier setzt der Fotobuch-Kurs von Photomundo an und vermittelt den Teilnehmern, wie sie ein Buch optimal gestalten, um ein attraktives Fotobuch zu erhalten.

Besser und bewusster gestalten lernen

Der Kurs mit dem Titel „Wie gestalte ich ein Fotobuch?“ vermittelt den Teilnehmern das elementare Know How für eine gezielte Gestaltung und hilft den Blick für die optimale Präsentation der Bilder im Buch zu schärfen.

Der Kurs findet in Zürich in einem Schulungsraum des „Technopark“ statt und wird von Christoph Dubs geleitet, der als professioneller Gestalter für einen Verlag tätig ist.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema Fotobuch, bei dem auf das vielfältige Angebot und einige der Fotobuchdienste hingewiesen wird, geht es um die Vorarbeiten zu einem Fotobuch.

Fotobuch planen: Wichtig ist dabei, dass man sich stets im Klaren ist, was man eigentlich zeigen bzw. mit den Bildern aussagen will. Möchte man mit Ferienbildern einfach nur den chronologischen Ablauf dokumentieren, oder wäre eine thematisch gruppierte Präsentation vielleicht nicht besser?. Christoph Dubs betont dabei, dass eine Konzentration auf wenige gute und informative Bilder zu empfehlen ist. Selbst die besten Bilder werden von einem Betrachter nur noch gelangweilt überflogen, wenn sie zu zahlreich sind – und wenn sie nicht durch eine gezielte Gestaltung interessant präsentiert werden.

.

Weiter gibt es einige praktische Tipps zum Machen eines Fotobuchs, was sich durch Planung und Bilderorganisation erleichtern lässt. So trifft man eine Auswahl der besten und informativsten Bilder vorab und nutzt dafür am besten das persönlich bevorzugte Bildbetrachtungs- oder -verwaltungsprogramm. Ausgewählte Bilder werden dabei in einen separaten Projektordner kopiert und dort idealerweise durch Unterordner oder eine Ergänzung in den Dateinamen gruppiert. Christoph Dubs empfiehlt auch allfällige Bildvarianten (z.B. hoch, quer) ins Projekt zu nehmen, um bei der Seitengestaltung möglichst flexibel zu sein.

Nach der Einleitung, dem Hinweis auf die Konzeption und praktischen Tipps zur Bildorganisation geht es dann im weiteren Verlauf um die Gestaltung, den eigentlichen Schwerpunkt des Kurses.

Anders als man vielleicht vermuten könnte, sitzen die Kursteilnehmer dabei nicht vor einem Computer und gestalten unter Anleitung Schritt für Schritt ihr Fotobuch, sondern es werden in lockerer Präsentation einige grundlegende Gestaltungsregeln an Beispielen aufgezeigt. In einem abgegebenen Arbeitsbuch ist die Präsentation enthalten und Platz für persönliche Notizen vorhanden, so dass sich auch später das Vermittelte nachvollziehen lässt.

Für die Gestaltungsarbeit werden Satzspiegel, Gestaltungsraster und Hilfslinien sowie deren Nutzen und Verwendung erklärt. Ausführlich wird erläutert, wie durch Anlegen und Benutzen eines Rasters, an dem Bilder ausgerichtet werden, die Gestaltung von Seiten erleichtert wird und das Buch letztlich professionell wirken kann. Ergänzt werden die Ausführungen durch mehrere Gestaltungskonzepte bzw. -beispiele im Arbeitsbuch sowie durch zahlreiche Vorlagen für die Software des empfohlenen Fotodienstes, die Christoph Dubs erstellt hat und auf einer CD zu den Kursunterlagen mitgibt.

Anhand einer praktischen Übung wird das Gestalten von Seiten durchgespielt und diskutiert.

Mit den Rastern und den Gestaltungsregeln gelangt man dann präzise und effizient zu einer professionellen Bildpräsentation. Dennoch sollte man diese Regeln nicht einfach stur anwenden, sondern kann sie auch mal durchbrechen, um so die Aufmerksamkeit beim Betrachter zu erhöhen.

Nach den  ausführlichen theoretischen Ausführungen zur Gestaltung und einer kurzen praktischen Übung zum vermittelten KnowHow zeigt Christoph Dubs noch kurz die Arbeit mit einem Buchgestaltungsprogramm und wie sich die Gestaltungsregeln umsetzen lassen. Dem folgen zum Abschluss des Kurses noch einige attraktive Layouttricks sowie Tipps zur Bildgestaltung beim Fotografieren.

FaZitt

Nach vier Stunden geballter Wissensvermittlung und Diskussionen über die optimale Gestaltung ist man geschafft, aber bereit und inspiriert für ein neues Fotobuchprojekt.

Der Kurs lohnt sich für alle ohne gestalterische Ausbildung, denn er vermittelt professionelles Wissen. Statt weiterhin einfach rein intuitiv an die Gestaltung eines Fotobuch heranzugehen, ermöglicht er künftig eine gezielte Arbeitsweise, damit ein attraktives Fotobuch nicht bloss dem Zufall oder einer Tagesform überlassen bleibt.

.

Kurse

Die Kurse mit 8 bis 15 Teilnehmern finden in Zürich im Technopark statt und dauern jeweils vier Stunden. Sie kosten 190 Franken, wobei ein 50-Franken-Gutschein für ein Fotobuch von Bookfactory inbegriffen ist.

Kursinhalt:

  • Überblick über Produkte, Anbieter und Software
  • Buchformate und Planung
  • häufige Layoutfehler
  • Gestaltungsraster richtig anwenden
  • Umsetzung in Designer 2.0 von Bookfactory
  • Dramaturgie und Ablaufskizzen
  • Layout: Tricks und Beispiele
  • Text: Wieviel, wann und wo?
  • Tipps fürs Fotografieren

Infos und Anmeldung bei Photomundo (Tel. 044 422 44 56)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×