Urs Tillmanns, 26. April 2011, 16:00 Uhr

cap-fotoschule – jetzt auch im Fernstudium

cap, die «creative advanced photography» Fotoschule in Zürich, hat in den letzten zehn Jahren über 200 StudentInnen erfolgreich in Fotografie ausgebildet. Damit auch Berufstätige diese Fachausbildung absolvieren können, hat cap das Fernstudium «cap at home» in Leben gerufen. Die Anmeldefrist dazu läuft noch bis Ende Juni.

cap at home

Mit dem neuen «cap-at-home» Lehrgang lernen Sie bequem von zuhause aus. Sie erhalten alle sechs Wochen eine neue Lektion zu, die Sie selber erarbeiten können, wann immer Sie Zeit und Lust dazu haben. In acht Lektionen und acht Workshop-Tagen in den beiden Studios der cap und im Freien werden sie gründlich in alle wesentlichen Gebiete der Fotografie eingeführt, um danach besser und mit professionellem Anspruch fotografieren zu können.

Stillleben von Dennis Savini

Die ausführlichen Unterlagen sind selbsterklärend und speziell fürs Heimstudium angelegt. Mit Übungen und Aufgaben, die Sie lösen und der cap zur Besprechung via Internet in den «cap-at-home Lernraum» hochladen, bleiben Sie mit Ihren Studienleitern im Kontakt und erhalten laufend persönliche Feedbacks und Anregungen für Ihre weitere Arbeiten.

Ihre Studienleiter sind drei erfahrene und bekannte Berufsfotografen:
Dennis Savini, der für gepflegte Studiofotografie und ästhetischen Stillleben bekannt ist und für Werbeagenturen, grosse Firmen- und Verlagskunden arbeitet,
Dominic Schneider, der sich vor allem mit aufwändigen People-Inszenierungen und schwierige Mischlichtsituationen on Location einen Namen gemacht hat, sowie
Stefan Zürrer, der aus Leidenschaft Landschafts- und Architekturaufnahmen ist spektakulären multimedialen Bild-Produktionen präsentiert.

People-Fotografie von Dominic Schneider

Im «cap-at-home»-Lehrgang verfolgen sie alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen sie in die professionelle Sichtweise der Fotografie einführen und Ihnen zeigen, wie sie nicht nur schön, sondern vor allem aussagekräftig fotografieren. Anhand guter Bildbeispiele und verständlicher Erläuterungen der gestalterischen und technischen Grundlagen, entwickeln Sie in diesem Jahr die Fähigkeit Bilder sprechen zu lassen. Sie lernen mit Bildern Geschichten zu erzählen und die Bildaussage klar und verständlich in die Bildsprache zu übertragen. Kurz, Sie sollen lernen mit Ihren Fotografien zu kommunizieren.

Landschaftsfotografie von Stefan Zürrer

 

Mit persönlichen Unterlagen über den Lernraum ins Studio

Zwischen 30 und 50 Seiten, anschaulich präsentiertes und reich bebildertes Lernmaterial führt Sie alle sechs Wochen in ein neues Gebiet der Fotografie. Die Themen reichen vom Menschenbildnis, über die Bild-Reportage zum Stillleben bis zu Architektur und Landschaft. Jedes Thema wird von Grund auf erläutert und vertiefend erklärt. Viele hervorragende Bildbeispiele helfen Ihnen wesentliche Gestaltungselemente zu erkennen und die Technik zu verstehen. Die von Ihnen bearbeiteten Unterlagen ergeben mit eigenen Notizen und Bildern ein wertvolles und persönliches Nachschlagewerk.

Das Bindeglied zwischen Ihnen und Ihren Studienleiter ist der «cap-at-home Lernraum», ein Server, über den – trotz Distanz – der persönliche Kontakt abgewickelt werden kann. Sie erhalten Ihren persönlichen Zugang und laden Ihren Ordner und Ihre Bilder zur Besprechung hoch, laden zusätzliches Lernmaterial herunter und lesen die Kommentare Ihrer Trainer. Im Klassenraum können Sie sich die Fotoarbeiten der Klassenkollegen anschauen und diese kommentieren, beziehungsweise die Kommentare der anderen lesen – falls Sie solche Bemerkungen wünschen. So lernen sie auch andere Meinungen kennen und erfahren wie andere auf Ihre Fotografien reagieren. Zudem sind im «cap-at-home Lernraum» ergänzende und weiterführende Video-Tutorials und PDF Unterlagen für Sie zugänglich. Schritt für Schritt erhalten Sie Anleitungen von komplexeren Abläufen oder es werden Ihnen Licht- oder Studioaufbauten im Detail erläutert.

Aber die Theorie alleine reicht nicht aus. In jeder Lektion sind Übungen und Aufgaben enthalten, die auf Ihre Möglichkeiten und Ihren Wissensstand zugeschnitten sind. Diese erarbeiten Sie selbständig und laden das Ergebnis zur Besprechung in den Klassenraum oder in Ihren Ordner. Ihr Trainer analysiert und kommentiert dann die Arbeit sorgfältig und konstruktiv, mit dem Ziel, Sie auf Ihrem persönlichen Weg weiterzubringen. Pro Lektion sind etwa zwei bis drei Tage für diese Übungen und Aufgaben zu einzurechnen. Diese haben zum Ziel den Lernstoff zu vertiefen und in die Praxis zu überführen. Mittels Bildkritik und Anschauung der anderen Arbeiten im Klassenraum, kommen Sie so Schritt um Schritt Ihren fotografischen Ansprüchen und Zielen näher.

Ergänzend zum Fernstudium sind acht Workshop-Tage eingeplant, an denen in den beiden cap Fotostudios praktisch gearbeitet wird

An acht Workshop-Tagen fotografieren Sie zu bestimmt Themen unter Anleitung von erfahrenen Berufsfotografen mit hochprofessionellem Equipment. Hierzu stehen zwei perfekt ausgestattete Fotostudios zur Verfügung, oder es werden gemeinsam bestimmten Aufgaben on location gelöst. Dabei lernen Sie Ihre Klassenmitglieder persönlich kennen und es kann sich eine «cap at home community» entwickeln. Oft entstehen weiterführende Arbeitsgemeinschaften oder es werden gar Freundschaften daraus. Die Workshops vertiefen den jeweils gerade aktuellen Lernstoff und bringen Ihnen den professionellen Level näher, mit vielen Tipps, wie Sie das Gelernte zu Hause umsetzen können.

 

Ihre Voraussetzungen

Sie sollten neben dem Interesse an der Fotografie einen gewissen Enthusiasmus sowie Kritikfähigkeit mitbringen. Ihre Bereitschaft diese Bildkritik anzunehmen und darauf aufzubauen ist ein wichtiges Element der cap at home Fotoschule. Gute Grundkenntnisse in der Kamerabedienung, sowie der digitalen Verarbeitung der Fotos bilden die Voraussetzung, um von den Kursinhalten möglichst viel zu profitieren. Das Niveau der Lektionen setzt da ein wo der durchschnittliche Fotoamateur aufhört, und führt Sie auf das Niveau der professionellen Fotografie.

Für Ihre eigenen Fotoarbeiten ist keine professionelle Ausrüstung erforderlich. Allerdings sollten Sie über eine digitale Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven, Stativ und Handblitz verfügen, damit Sie die Übungen und Aufgaben sinnvoll lösen und maximal vom Kurs profitieren können. Zudem ist etwas Improvisationstalent von Vorteil.

Die Workshop-Tage fördern auch den persönlichen Kontakt unter den Teilnehmenden

 

Dauer, Leistungsausweis und Kosten

Die insgesamt acht Lektionen und acht Workshops erstrecken sich über ein Schuljahr von August 2011 bis Juni 2012. Pro Lektion sind, neben dem Studium der Unterlagen, etwa zwei bis drei Tage für die praktischen Übungen und Aufgaben einzusetzen. Die acht Workshop-Tage fallen in der Regel auf arbeitsfreie Wochenenden.

Am Ende des Lehrganges erhalten Sie ein Diplom der cap Fotoschule mit dem Nachweis über die von Ihnen absolvierten Lektionen und Aufgaben. Der wichtigste Leistungsnachweis jedoch sind Ihre Bilder, die Sie nach dem Lehrgang auch wirkungsvoll und professionell präsentieren können. Damit haben Sie vielleicht einen ersten Schritt in Richtung Ihrer fotografischen Laufbahn gemacht, mindestens jedoch einen wichtigen grossen Schritt zu aussagekräftigen und besseren Bildern.

Und was kostet der Lehrgang? Der vollständige cap at home Lehrgang mit allen Lernunterlagen und den acht Workshop-Tagen kostet 6’500 Franken. Er kann auf einmal oder in zwei Raten bezahlt werden. Dabei ist neben dem Lernmaterial für zuhause, die freie Benutzung des «cap at home-Lernraums» im Internet während der Kursdauer und die acht Workshop-Tage mit den cap-Profis in den cap-studios und on location inbegriffen.

Weitere Informationen finden sie in der cap at home Dokumentation, die Sie hier herunterladen können. Sie enthält unter anderem einen detaillierten Lehrplan, der Sie über alle fotografischen Themen und die vorgesehenen Termine informiert. Die Anmeldefrist für den cap at home Lehrgang läuft bis spätestens am 30. Juni 2011. Die Anmeldeunterlagen finden Sie in der  Dokumentation.

cap Fotoschule GmbH
Mythenquai 353/Postfach 1204
CH-8038 Zürich
Tel. 0 44 480 14 30, Fax 044 481 80 96
cap-at-home [at] cap-fotoschule.ch

 

Ein Kommentar zu “cap-fotoschule – jetzt auch im Fernstudium”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×