Markus Zitt, 24. August 2011, 07:01 Uhr

Zwei schnelle Alpha-Kameras mit teildurchlässigem Spiegel

Vergangenes Jahr hat Sony erstmals zwei Kameras mit fest stehendem, teildurchlässigen Spiegel vorgestellt. Diese Konstruktion ermöglicht schnellste Bildfolgen und schnelles Phasen-AF im Live-View- und Video-Modus. Nun präsentiert Sony mit der A77 und der A65 zwei neue SLT-Kameramodelle.

Nach der Einführung der ersten SLT-Kameras im August 2010 führt Sony den eingeschlagenen Weg der Single-Lens-Translucent-Mirror-Technologie fort und lanciert zwei neue Alpha-Modelle.

Die SLT-A77 (α77) und die SLT-A65 (α65) sind gegenwärtig die schnellsten Kameras mit Wechselobjektiven in ihrer Klasse und dies mit der aktuell höchsten Auflösung eines APS-C-grossen Sensors.

Die A77 stellt dabei die Nachfolgerin der beliebten A700 dar, wenngleich es sich bei der A77 um eine  SLT-Kamera (Single Lens Translucent) und bei der A700 um eine klassische SLR (Single Lens Reflex) handelt.

Die beiden neuen SLT-Modelle bieten eine verbesserte Ergonomie. Ihr optimiertes Griffdesign und das neue taktile Layout der Bedienelemente ermöglichen ein intuitives Handling, insbesondere bei Verwendung des neuen elektronischen OLED-Suchers mit XGA-Auflösung. Der Fotograf muss das Auge während Änderungen der Funktionen nicht vom elektronischen Sucher mit OLED Display nehmen.

Marco Di Piazza, Marketing Director Sony Schweiz und Österreich, freut sich über das neue Modell: „Die legendäre DSLR-Kamera A700 von Sony bekommt nun mit der A77 eine würdige Nachfolgerin, die mit ihrer Leistung und der robusten Auslegung des Kameragehäuses neue Massstäbe in der Translucent-Mirror-Technologie setzt.”

Ultraschnelle Performance

Die von Sony weiterentwickelte Translucent-Mirror-Technologie mit dem schnellsten Serienbildmodus von 12 Bildern pro Sekunde, sogar bei kontinuierlichem Autofokus machen die A77 zu einem echten Sprinter in ihrer Kameraklasse. Die A65 schafft ähnlich beeindruckende 10 Bilder pro Sekunde.

Dank des neuen 19-Punkt-AF-Systems mit 11 Kreuzsensoren der A77 (A65: 15-Punkt-AF-System mit 3 Kreuzsensoren) gelingt das Verfolgen von sich schnell bewegenden Objekten besser und präziser als jemals zuvor.
Der Prädiktions-Autofokus verfolgt zuverlässig das einmal anvisierte Objekt und lässt sich selbst durch andere ins Bild ragende Objekte nicht beeinflussen.

Die blitzschnelle Reaktion der Kamera wird durch den Einsatz eines neuen, optionalen elektronischen ersten Vorhangs auf sagenhafte 0,050 Sekunden Auslöseverzögerung reduziert.

Der neue Hochleistungsverschluss der A77 bietet Belichtungszeiten zwischen 1/8000s und 30s sowie einen BULB-Modus (Langzeitbelichtung).

Höchste Bildqualität

Die hohe Auflösung von 24,3 Megapixeln (effektiv) ist dem neu entwickelten „Exmor APS-C-HD“-CMOS-Sensor zu verdanken.

Im Zusammenwirken mit dem verbesserten BIONZ-Bildprozessor und einem sehr grossen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 – 16’000 gelingt das Einfrieren von Sportaufnahmen genauso perfekt wie Langzeitaufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder Full-HD-Videos mit extrem geringem Bildrauschen.

Die Empfindlichkeit lässt sich bei der A77 auf ISO 50 reduzieren und im „Multi NR“-Modus auch bei der A65 auf 25’600 erweitern.

OLED-Sucher mit beeindruckender Auflösung

Beide Kameras sind mit dem weltweit ersten XGA OLED-Sucher ausgestattet. Mit einer beeindruckenden Auflösung von 2’359’000 Punkten bietet der kontrastreiche und hochpräzise elektronische Sucher eine 100-prozentige Bildfeldabdeckung, welche auch professionellen Ansprüchen gerecht wird.

Top- und Rückansicht der Sony Alpha SLT-A65V mit eingeklapptem LCD. Im Gegensatz zur A77 besitzt die hier abgebildete keine Status-LCD auf der Oberfläche und keinen zweites Einstellrad auf der Rückseite.

 

Die Effekte von veränderter Belichtung, Weissabgleich und anderen Einstellungen kann der Fotograf im TruFinder in Echtzeit begutachten. Die präzise Scharfeinstellung kann mit Hilfe einer elektronischen Zoomfunktion zur Fokussierung zuverlässig erfolgen.

Auf Knopfdruck lässt sich ein praktischer, digitaler 1,4 – oder 2fach Telekonverter aktivieren, der es dem Fotografen ermöglicht, eine Bildidee ohne Ausschnittsvergrösserung in der Nachbearbeitung zu verwirklichen. So wird immer noch ein Bild mit einer Auflösung von mindestens 12 Megapixeln aufgezeichnet. Das praktische dabei: Die Kamera muss während des gesamten Vorgangs, von der Bildgestaltung bis zur Bildkontrolle, nicht vom Auge genommen werden.

Full HD Video-Aufnahmen

Die A77 und A65 liefern weitere Verbesserungen der Full-HD-Videofunktion mit Quick-AF, die bereits mit früheren Translucent Mirror-Kameras von Sony vorgestellt wurde. Der Autofokus sorgt sogar bei bewegten Bildern für eine präzise Scharfstellung auf das Motiv.

Als Topmodell bietet die hier abgebildetet A77 mehr Tasten und ein Status-LCD auf der Oberseite. Wie links zu sehen ist, lässt sich der LCD bei beiden Kameras auch mit der Bildschirmseite nach innen einklappen und ist so beim Transport oder in rauher Umgebung besser vor Schmutz und Zerkratzen geschützt.

 

Eine weitere Neuheit unter den Kameras mit APS-C-Sensor ist die 50p (progressive) Videoaufzeichnung, welche die Verbesserungen des AVCHD-Formats (V. 2.0) wiederspiegelt. Auch die 25p Einstellung steht zur Wahl. Die kreativen Möglichkeiten bei Videoaufnahmen werden durch die für Fotografen typischen Belichtungsfunktionen P/A/S/M ergänzt.

A77 für Foto-Enthusiasten

Als würdiger Nachfolger der sehr populären DSLR-Kamera A700 bietet die A77 zwei Einstellräder für eine schnelle und intuitive Bedienung sowie eine LCD-Anzeige auf der Oberseite des Gehäuses zur Kontrolle der Kameraeinstellungen. Das aus einer Magnesiumlegierung bestehende Gehäuse ist ein Garant für Robustheit und geringes Gewicht. Die Bedienelemente sind speziell abgedichtet und trotzen den Einflüssen von Staub und Spritzwasser. Vergleichbare Eigenschaften weisen das neue Zoomobjektiv DT 16 -50mm F2.8 SSM, der Funktionshandgriff VG-C77AM (für A77) und das Systemblitzgerät HVLF43AM auf.

Der LCD an beiden Kameras lässt sich über zwei Scharniere ausklappen, aber auch drehen und zum Schutz der Bildschirmfläche nach innen einklappen.

 

Unterstrichen wird die Professionalität der A77 durch den neuen Hochleistungsverschluss, der mit einer Geschwindigkeit mit bis zu 1/8000s auslöst. Die Blitzsynchronzeit erreicht dabei 1/250s, was für kreatives Fotografieren ein unverzichtbares Feature ist.

Ein integriertes GPS-Modul für Geotagging komplettiert die  Ausstattung und steht sowohl für Fotos als auch für Videos zur Verfügung.

Neues 16 -50mm-Objektiv

Zu der stets wachsenden Famlie der Objektive kommt neu das universelle, lichtstarke Zoomobjektiv DT 16 -50mm F2.8 SSM dazu. Mit diesem vielseitigen Zoombereich ist es perfekt für den täglichen Einsatz geeignet – von Landschaftsaufnahmen bis hin zu Porträts. Das Objektiv ist staub-und spritzwassergeschützt und bietet einen 3fachen Zoombereich bei konstanter Blendenöffnung von F2,8.

Weiteres Zubehör

Als weiteres Zubehör ist der ebenfalls staub- und spritzwassergeschützte Funktions- bzw. Hochformathandgriff VG-C77AM für die A77 erhältlich. Er fasst zwei NPFM500H-Akkus und steigert so die Anzahl der möglichen Aufnahmen auf ca. 1’060.

Das kompakte Systemblitzgerät HVL-F43AM eignet sich für alle A-Mount-Kameras. Es bietet die Leitzahl 43, die Möglichkeit indirekt zu blitzen, eine drahtlose Blitzfernsteuerung und mit dem Quick Shift Bounce System die Möglichkeit, den Blitz um bis zu 90° zu schwenken. Das Blitzgerät ist ebenfalls staub-und spritzwassergeschützt und somit sehr robust ausgelegt.

Komplettiert wird das Zubehör für durch einen neuen Rucksack, weiche Tragetaschen und LCD-Schutzhabdeckungen.

 

Preise und Verfügbarkeiten

Die beiden SLT-Kameras sind ab Mitte Oktober in verschiedenen Kits erhältlich.

  • SLT-A77 Body: CHF 1’598.-
  • SLT-A77K (mit 18 -55mm): CHF 1’698.-
  • SLT-A77Q (mit 16 -50mm): CHF 2’298.-
  • SLT-A65 Body: CHF 1348.-

optionales Zubehör:

  • Zoomobjektiv DT 16 -50mm F2.8 SSM: CHF 999.-
  • Funktionshandgriff VG-C77AM: CHF 499.-
  • NP-FM50H InfoLITHIUM Akkus: 119.-
  • System-Blitzgerät HVL-F43AM: 449.-

 

Weitere Infos

Übersichtseiten mit Links zu den aktuellen Alpha SLT-Kameras samt ausführlichen Spezifikationen.

Sony (Schweiz)
8135 Dietikon

2 Kommentare zu “Zwei schnelle Alpha-Kameras mit teildurchlässigem Spiegel”

  1. Endlich ein Nachfolger für meine A700.
    Ich weiß nicht, wozu ich 24MP brauche, 16MP und weniger Rauschen bei hoher Empfindlichkeit würde mir besser gefallen. Aber vielleicht überlistet Sony die Physik.

  2. Die A77 scheint ja recht interessant zu sein. Wollte deshalb auch mal schauen, was für Objektive dazu angeboten werden. Aber die Sony Homepage ist ja ein Absteller. So mit multimedialen, interaktiven Inhalten überladen kommt man ja nicht innert nützlicher Zeit zu den Infos. Weniger wäre da wirklich mehr.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×