Urs Tillmanns, 26. November 2011, 11:28 Uhr

Digitalevent läuft auf Hochtouren

Seit 9 Uhr läuft der Digitalevent in der Trafohalle in Baden. Highlights für die zahlreichen Besucher sind die Referate berühmter Fotografen und Seminare zu wichtigen Neuheiten. In der Ausstellung sind (fast) alle Marken, die in der Schweizer Fotoszene Rang und Namen haben.

Beinahe hätten die vielen Leute, die um neun Uhr als erste in die Ausstellung wollten, auf der Rolltreppe ein Chaos verursacht. Initiant Tobias Küng vom Bildungszentrum Baden ist vollends zufrieden: «Auf Grund der Registrationen können wir davon ausgehen, dass wir den Besucherrekord vom letzten Jahr übertreffen werden.» Der Digitalevent dürfte also auch in seiner vierten Auflage ein Erfolg werden.

Und in diesem Zusammenhang auch gleich zwei Nachrichten – eine gute und eine schlechte. Die schlechte zuerst: Alle Seminare sind restlos ausgebucht, doch kann man mit etwas Glück über die Warteliste noch einen Platz ergattern. Die gute: Am diesjährigen Digitalevent sind mehr Austeller als letztes Jahr vertreten, so dass dieser Anlass einen fast lückenlosen Überblick über das gegenwärtige Marktangebot im semi- und professionellen Segment bietet.

An allen Ständen sind kompetente Produktespezialisten anwesend, die Ihnen die Neuheiten präsentieren und Sie in Praxisfragen beraten können.

Gute Gelegenheit, um weniger bekannte Hilfsmittel und Zubehöre zu entdecken und in die Hand zu nehmen. Oder die aktuellsten Kameraheuheiten, wie beispielsweise die Canon EOS-1D X

Prominenz aus Holland: Formel1-Fotograf Frits van Eldik, einer der erfolgreichstenFormel-1-Fotografen, der für Canon die neue EOS1-D X als Erlkönig erprobt hat. «Die Kamera hat mich von Anfang an überrascht, vor allem mit den 12 Bildern pro Sekunde mit voller Qualität und wegen der schnellen Bedienung im Hoch- und im Querformat.» Fritz van Eldik vermittelt seine Erfahrungen in seinem Vortrag um 13 Uhr

 

Star des Tages, von Nikon aus Amerika eingeflogen, ist Joe McNally (auf unserem Bild zusammen mit Pascal Richard), bekannter National Geographic-Fotograf und Autor vieler Praxisbücher. Auf die Frage, was er denn in seinen Referaten vermitteln würde, meinte er: «Das kommt darauf an, was die Zuhörer von mir hören möchten. Kontrollierte Blitzfotografie ist eines meiner Lieblingsthemen, aber ich kann auch über alle anderen Bereiche referieren.»

Viele Besucher bringen ihre Kameras mit, weil sie vom kostenlosen Reinigungsservice profitieren wollen. Dort hat sich auch schon frühmorgens eine Warteschlage gebildet, und die Techniker werden den ganzen Tag hindurch Hunderte von Sensoren reinigen …

An den zahlreichen Ständen gibt es viele ausgefallene Produkte zu entdecken. Der Digitalevent ist eines der grössten Schaufenster des aktuellen Fotoangebots der Schweiz.

Spannend, einmal Lichtriesen und lange Tüten in die Hand nehmen zu dürfen, von denen man sonst nur träumt …

Video-Equipment und Zubehör, um mit Spiegelreflexkameras Videos aufnehmen zu können, ist eines der zen tralen Themen. Am Digitalevent haben die Besucher die Möglichkeit, die Ausrüstungen für professionelle Ansprüche zu finden und sich beraten zu lassen.

A propos professionelle Ausrüstung: Leica ist auch da und präsentiert neben den M-Modellen auch das neue S-System.

Weiter ist der Digitalevent eine gute Gelegenheit, um Freunde zu treffen. Übrigens auch Fotointern.ch hat sich wieder am Nadelsöhr beim Eingang platziert. Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Der Digitalevent ist noch bis 18 Uhr geöffnet. Details dazu finden Sie hier und hier.

 

2 Kommentare zu “Digitalevent läuft auf Hochtouren”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×