Urs Tillmanns, 31. Januar 2012, 11:45 Uhr

Lumix TZ31 und TZ25 mit ultrakompakten Leica-Zooms

Panasonic erweitert ihre TZ-Reihe: die Kompaktmodelle TZ25 und TZ31. Sie sind mit schnellen 14. bzw. 12 Mpix-MOS-Sensoren, sowie neuen 20x- bzw. 16x-Leica-Zooms ausgestattet, welche durch ihre kürzere Bauweise eine geringere Gehäusetiefe ermöglichen. Deshalb sind die neuen TZ-Modelle noch kompakter als ihre Vorgänger.

Die Weiterentwicklung bei Panasonic spielte sich vor allem im Bereich der Zoom-Objektive und der Sensoren ab. Noch kompaktere 20x- bzw. 16x-Zooms ab 24 mm-Weitwinkel ermöglichen Gehäusetiefen von nur rund 30mm, neue High-Sensitivity-MOS-Sensoren kombiniert mit dem weiterentwickelten Bildprozessor versprechen eine bessere Foto- und Full-HD-Video-Qualität sowie kürzere Reaktionszeiten. Ferner verfügen die neuesten TZ-Modelle über zusätzliche Automatik- und Effektfunktionen.

Die neuen Hochempfindlichkeits-MOS-Sensoren zusammen mit den weiterentwickelten Venus Engine-Bildprozessoren sorgen für rauscharme, detailreiche Bilder. Die Verbesserungen machen sich besonders bei hohen ISO-Empfindlichkeiten bemerkbar. AF-Zeiten von 0,1s, Serienbelichtungen mit 10 B/s bei voller Auflösung und Full-HD-Videos (1920 x 1080) im AVCHD-Format bieten beide Modelle, wobei die TZ31 mit 50p (progressive)-Auslesung für besonders gute Kantendarstellung bei Bewegungen im Video-Bild sorgt. Die AF-Verfolgung (Tracking) ist bei Videoaufnahmen besonders hilfreich.

Die neue optische wie mechanische Konstruktion des Leica Zoom DC Vario-Elmar 24-480mm (KB-Äquivalent, 20x) der TZ31 ist mit einem Nano-vergüteten Element gegen interne Reflektionen versehen und erlaubt die nur rund 30 mm schlanke Bauweise der TZ-Kameragehäuse. Bei der TZ25 wurde im Vergleich zum Vorgängermodell der Aktiv-Modus für die Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen aus der Bewegung heraus im Weitwinkelbereich noch weiter verbessert.

Die Bildkontrolle erfolgt jeweils über einen 7,5cm grossen LCD-Monitor, der jetzt auch bei der TZ25 die hohe Auflösung von 460’000 Bildpunkten erreicht. Die Lumix TZ31 erlaubt zudem eine schnelle und komfortable Touchscreen-Bedienung bei Aufnahme wie Wiedergabe. Für die Aufnahme stehen eine Reihe neuer «Multi-Shot»-Effekte wie HDR, Schwenk-Panorama und 3D zur Verfügung. Dazu macht der Sensor mehrere Aufnahmen in schneller Folge, die dann vom Bildprozessor in der Kamera mit dem gewünscht Effekt kombiniert werden. Besonders praktisch für unterwegs ist die USB-Ladefunktion beider Modelle, die es erlaubt den Akku in der Kamera auch über den USB-Port aufzuladen.

Im Überblick: Lumix DMC-TZ31 Lumix DMC-TZ25
14,1-/12,1-Megapixel Hochempfindlichkeits-MOS-SensorLeica DC Vario-Elmar
3,3-6,4/24-480mm (TZ31)
3,3-5,9/24-384mm (TZ25)

• Intelligente Automatik (iA) mit Motivprogrammerkennung
• optischem Bildstabilisator Power-OIS
• Intelligenter Auflösung
• Intelligenter Belichtung
• Gesichtserkennung
• Bewegungserkennung
• AF-Verfolgung
• Rotaugenkorrektur
• HDR
• Freihand-Nachtaufnahme
• Bewegungsschärfung

Highspeed 10 B/s, volle Auflösung, 3D-Fotos
Schwenk-Panorama (max. 360°)
Retusche-Funktion
Full-HD-Video 1’920×1’080, Stereoton (TZ31); AVCHD/MP4, miniHDMI
7,5cm-LCD-Monitor,
460’000 Bildpunkte,
Touchscreen (TZ31)SDHC/SDXC-Karten
USB-Ladefunktion
104,9 x 58,9 x 28,2mm, ca. 184/206g (TZ31)
104,9 x 57,6 x 33,4mm, ca. 185/208g (TZ25)

Lumix DMC-TZ-25 – Die wichtigsten Unterschiede

• Leica DC Vario-Elmar 3,3-5,9/4,3-68,8mm (=24-384mm KB)
• Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor mit 12,1 Megapixel
• Full-HD-Video mit 50i (Sensor-Signal 25p) AVCHD oder MP4 (25p)
• Mono-Mikrofon
• LCD-Monitor ohne Touchscreen-Funktion
• kein GPS

 

Die Lumix TZ31 im Detail

Das 20x-Weitwinkel-Tele-Zoom Leica DC Vario-Elmar 3,3-6,4/24-480mm wurde komplett neu konstruiert, um einen noch grösseren Brennweitenbereich bei noch geringeren Abmessungen zu erreichen. Es besteht aus 12 Linsen in 10 Gruppen, darunter drei asphärische Linsen mit sechs asphärischen Oberflächen und zwei ED-Linsen. Neu ist die Konstruktion mit einer extrem dünnen Linse, die entscheidend zur kompakten Bauweise des optischen Systems in der TZ31 beiträgt. Dank der iA-Zoom (Intelligent Zoom)-Funktion mit der Intelligenten-Auflösungs-Technologie ist es möglich, den Zoombereich praktisch ohne Qualitätsverlust zu verdoppeln und aus dem 20x- ein 40x-Zoom zu machen. Die Panasonic-Nano-Oberflächenbeschichtung sorgt für äusserst geringe interne Reflektionen und sichert so eine außergewöhnliche optische Leistung mit brillanten Bildern. Besonders bei den kritischen langen Zoomeinstellungen schützt der optische Power-OIS-Bildstabilisator (Optical Image Stabilizer) der Lumix TZ31 effektiv vor verwackelten Bildern, und bei Videoaufnahmen sorgt der Aktiv-Modus zusätzlich für ruhige Aufnahmen aus der Bewegung heraus.

Der neue Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor mit 14,1 Megapixeln in der Lumix TZ31 zeichnet sich durch superschnelle Signalauslesung und hohe Lichtempfindlichkeit aus. Zusammen mit dem weiter entwickelten Venus Engine-Bildprozessor erschliessen sich neue Funktionen, die erst durch das Zusammenfügen mehrerer schnell hintereinander aufgenommener Fotos («Multi-Shot») möglich werden.

Das SN (Signal/Rausch)-Verhältnis des Hochempfindlichkeits-MOS-Sensors ist gegenüber der TZ22 deutlich verbessert. Von dem bei ISO 1600 auf die Hälfte verringerten Rauschen profitieren vor allem Aufnahmen unter schlechten Lichtverhältnissen.

Die schnelle Signalauslesung des neuen Bildprozessors erlaubt Fotoserien mit 10 B/s bei voller 14-Megapixel-Auflösung mit mechanischem Verschluss. Mit kontinuierlichem AF sind 5 B/s möglich. Die Full-HD-Aufzeichnung mit 50p sorgt für eine besonders saubere Kantendarstellung bei der Video-Wiedergabe. Bildfrequenz, Video-Auflösung und AF-Funktion können je nach Motiv angepasst werden. Highspeed-Bewegungsstudien sind in QVGA-Auflösung (320×240) mit 220 B/s möglich.

Beim Fotografieren sorgen eine schnelle Einschaltzeit und eine AF-Reaktionszeit von nur 0,1s dafür, dass selbst flüchtige Motive sicher im Bild festgehalten werden können.

 

Full-HD-Videoaufzeichnung 1’920×1’080 im AVCHD- und MP4 Format

Lumix TZ31 und TZ25 beherrschen die Full-HD-Videoaufzeichnung mit 1’920x 1’080 Pixeln im AVCHD (MPEG-4/H.264)-Format. Die TZ31 arbeitet mit 50p-Auslesung, bei der schnelle Bewegungen und feine Kanten besonders sauber dargestellt werden. Für eine direkte Video-Wiedergabe auf PCs oder Mobilgeräten ist alternativ die Aufzeichnung im MP4-Format bei 25p möglich.

Die Video-Direktstart-Taste oben auf der Kamera erlaubt spontane Videoaufnahmen, ohne zusätzliche Extra-Einstellungen. Dabei steht der volle 20x- bzw. 16x-Zoombereich ab 24mm zur Verfügung. Der Intelligent-Auto-Modus sorgt für technisch gelungene Aufnahmen. Diese werden bei der TZ31 begleitet von hochwertigem Stereoton dank Dolby Digital Stereo Creator. Das integrierte Stereomikrofon filtert dabei Störgeräusche raus, die beim Zoomen oder starkem Wind auftreten können.

Das AVCHD-Format eignet sich besonders gut für die Wiedergabe auf HDTV-Geräten oder über Blu-ray Player, bei denen die Speicherkarte einfach in das entsprechende Laufwerk am Gerät geschoben wird. Alternativ dazu kann die Kamera mit optionalem mini-HDMI-Kabel direkt angeschlossen werden.

Mit den Kameras geliefert wird die Software PHOTOfunSTUDIO 8.1. Sie erlaubt das Betrachten und Bearbeiten von Bildern, das Brennen auf BD/DVD sowie das Hochladen von Videos zu YouTube. Die zur TZ31 gehörende „Premium“-Edition kann auch die GPS-Informationen verwerten, TZ25: Zoom 16x von 24-384mm, 50i-Auslesung, Ton mono.

Erweitertes GPS-System mit informativer Weltkarte (TZ31)

Die Kameras der TZ-Serie sind mit einem neuen, integrierten GPS-System ausgestattet. Dieses speichert nicht nur den Ort zu den einzelnen Aufnahmen: Mit der neuen DMC-TZ31 kann der Benutzer die Kartendaten grösserer Städte von einer mitgelieferten DVD mit Karten wichtiger Regionen weltweit im Maßstab 1/25’000 oder grösser auf seine SDXC/SDHC/SD-Speicherkarte übertragen.

So ist es mit der DMC-TZ31 möglich, sich auch an fremden Orten zu orientieren und zu sehen, wo man sich befindet und welche Sehenswürdigkeiten in der Nähe liegen. Die aufgenommenen geo-markierten Bilder werden automatisch sortiert und können bei der Wiedergabe auf die Karte angezeigt werden. So lässt sich der Reiseweg später durch Scrollen der Karte auf dem Touchscreen der Kamera verfolgen. Die GPS-Funktion der TZ31 reicht über die einfache Aufzeichnung der geografischen Koordinaten in den EXIF-Daten hinaus. Sie zeigt auch den Namen von Land/Region, Bundesland/Provinz/Landkreis, Landkreis/Gemeinde, Stadt/Stadtteil/Dorf und Wahrzeichen. Die geografischen Informationen umfassen 203 Länder und Regionen weltweit sowie Informationen zu mehr als 1’000’000 Sehenswürdigkeiten in 82 Ländern und Regionen.

Mit der mitgelieferten Software PHOTOfunSTUDIO 8.1 Premium Edition lassen sich aufgenommene Bilder auch nach dem Standortnamen suchen. Die GPS-Informationen der Bilder werden auch von vielen sozialen Netzwerkdiensten im Internet erkannt und zur Anzeige des Aufnahmeortes genutzt, so dass Familie oder Freunde die Reise nachvollziehen können. Die interne Uhr der TZ31 stellt die lokale Zeit am aktuellen Standort jeweils automatisch ein, auf Reisen in fernen Ländern ebenso wie bei der Rückkehr nach Hause.

 

Intelligente Automatik und Digital-Effekte für die Abwechslung

Der Kreativ-Modus bietet Aufnahme-Effekte wie Expressiv, Retro, Hohe Dynamik, Sepia, Dynamisches Monochrom, High-Key, Low-Key, Miniatur-Effekt, Spielzeugkamera und Soft-Fokus. Der Miniatur-Effekt-Modus verbindet Unschärfe in den Randbereichen des Bildes mit erhöhter Farbsättigung und mehr Kontrast, so dass der Diorama-Effekt einer Miniaturwelt entsteht. Die Wiedergabe so aufgenommener Videos erfolgt mit 10-facher Vorlaufgeschwindigkeit, was besonders effektvoll wirkt. Im Panorama-Modus werden nach horizontalem oder vertikalem Kameraschwenk während der Aufnahmen eindrucksvolle Panoramafotos mit maximal 360° Bildwinkel automatisch in der Kamera aus mehreren Einzelbildern aneinandergefügt.

Darüber hinaus enthält die «Creative Retouch»-Funktion für die Nachbearbeitung in der Kamera die sechs Filter Spielzeug, Soft-Focus, Dynamisch Monochrom, Expressiv, High-Key und Retro. Die «Auto-Retouch»-Funktion optimiert zudem auf Knopfdruck Kontrast- und Helligkeitseindruck eines Fotos. So werden etwa Fotos mit zu dunklen Partien aufgehellt.

Der iA-Modus sorgt wie bei Lumix-Kameras üblich für unkomplizierte Bedienung und gelungene Bilder. AF-Verfolgung, Intelligente ISO-Kontrolle, Gesichtserkennung, automatische Motivprogrammwahl und Intelligente Belichtung werden in TZ31 und TZ25 erweitert um die Funktionen HDR (Belichtungsreihe mit 3 Fotos), Freihand-Nachtaufnahme und Bewegungsschärfe. Dies alles lässt sich jederzeit durch einen einfachen Fingerdruck auf die i A-Taste aktivieren.

Weitere praktische Details

Der 7,5 cm große LCD-Monitor beider Modelle mit 460’000 Bildpunkten Auflösung und Touchscreen-Funktion bei der TZ31 bleibt dank automatischer Helligkeitsregelung und Über-Kopf-Modus auch unter schwierigen Bedingungen gut erkennbar. Besonders unterwegs erweist sich die Akku-Lademöglichkeit beider Kameras über USB, etwa per Laptop oder Handy-Netzteil, als praktisch. Der Lumix Image-Uploader erleichtert das Hochladen von Bildern ins Internet, etwa zu Facebook oder YouTube.

Verfügbarkeit und Preise

Die Lumix TZ31 wird es den Farben Silber, Schwarz, Rot, Perlmutt-Weiss oder Chocolate ab März 2012 für CHF [folgt].– erhältlich sein, die Lumix TZ25 wird in den Farben Silber, Rot oder Schwarz ab Februar 2012 für CHF [folgt].– lieferbar sein.

Die vollständigen technischen Daten finden Sie hier. Weitere Infos gibt es unter www.panasonic.ch.

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×