Urs Tillmanns, 2. Februar 2012, 13:00 Uhr

Pentax K-01 – die Spiegellose mit K-Bajonett

Pentax stellt heute weltweit die neue K-01 vor, die sich als spiegellose Systemkamera mit K-Bajonett ins bisherige Pentax-System integriert. Neben vielen neuen technischen Eigenschaften fällt die Pentax K-01 auch durch ein eigenständiges Design des Industriedesigners Marc Newson auf.

Was schon auf der PMA von gut unterrichteter Quelle zu erfahren war, ist jetzt, kurz vor der CP+ Yokohama, Wirklichkeit. Pentax bringt eine spiegellose Systemkamera, die sich mit ihrem K-Bajonett nahezu lückenlos ins breite Pentax-Sortiment eingliedert.

Dies sind die Hauptmerkmale der neuen Pentax K-01:

1. Eigenständiges Design von Marc Newson

Die geraden, klaren Linien des Gehäuses der Pentax K-01 optimieren Funktionalität und optische Attraktivität gleichermassen. Die Bedienelemente sind ergonomisch positioniert und zwei der Haupttasten haben für ein schnelles, sicheres Erkennen unterschiedliche Farben: Rot zur Videoaufnahme und Grün als Funktionstaste. Das Modusrad und der On/Off-Schalter bestehen aus einer Aluminiumlegierung während das Griffelement eine Gummiummantelung besitzt und Kartenslot sowie Anschlüsse hinter einer Klappe verbirgt. Das Design-Konzept Marc Newsons zeigt sich also in allen Details der Pentax K-01, einschliesslich des Logos, des Gurts (inklusive) und der Monitoranzeige beim Einschalten.

2. Ausgereifte Bildqualität dank SLR-Kamera-Technik

Der neue CMOS-Bildsensor im APS Format (23,7 x 15,7 mm) und mit einer Auflösung von 16,28 MP ergibt eine hohe Bildqualität. Ein weiteres neues Detail ist die «PRIME M» Engine. Sie sorgt für die beschleunigte Verarbeitung von Bilddaten und für gelungene Videoaufnahmen. Ihr hohes Niveau zeigt die Pentax K-01 auch in punkto Lichtempfindlichkeit mit ISO 100 bis ISO 12’800 – oder über Custom Image Einstellung bis ISO 25’600 – mit minimalem Rauschen in jedem Bereich.

3. Kompatibel mit Pentax Objektiven

Kompatibilität mit den Objektiven der Pentax-Serie ist seit jeher Bestreben der Pentax Ingenieure. Daher wurde die Pentax K-01 so gebaut, dass sie für folgende Objektive ab KA-Bajonett geeignet ist:

• K-, KA-, KAF, KAF2 und KAF3 kompatibel mit Pentax K-01

• Gewindeobjektive, 645-System- und 67-System-Objektive mit Adapter

Dabei lassen sich nicht alle Funktionen mit jedem Objektiv nutzen. Dank dieser breiten Kompatibilität lassen sich schon vorhandene Brennweiten einsetzen um die Bildidee flexibel auszuschöpfen und effektvoll umzusetzen.

4. High-Quality Videoaufnahmen

Mit 1’920 x 1’080 Pixel bietet die Pentax K-01 volle HD-Qualität. Im Aufnahmeformat H.264/MPEG-4 AVC erstellt sie Filme mit 30, 25 oder 24 Bilder/Sek. Verschiedene benutzerspezifische Anwendungen tragen dem hohen Bedienungskomfort Rechnung. Um Videoaufzeichnungen noch einfacher zu machen, sind zwei weitere Detaillösungen integriert: Ein roter Knopf für das «One-Push Video Shooting» sowie ein eingebautes Stereomikrofon für einen realistischen Sound. Zahlreiche Bearbeitungsfunktionen geben Videos einen individuellen Touch. Neben der Anschlussmöglichkeit eines externen Mikrofons ist die Pentax K-01 auch mit einem HDMI-C Ausgang ausgestattet, mit dem Filme in HD-Qualität und Stereosound über den Fernseher angesehen werden können.

 

5. HDR-Funktion einer neuen Generation

Die HDR (High Dynamic Range) Automatik errechnet bei unterschiedlichen Werten aus drei Belichtungen ein Bild mit ausgewogener Belichtung. Die neue HDR-Automatik wird durch einfaches Drehen des Modusrades aktiviert und verfügt jetzt über einen Verwacklungsausgleich der Einzelaufnahmen.

6. Breite Auswahl an Benutzer-Funktionen

Vergleichbar zu der Filmwahl, gibt es mit der Custom Image Funktion der Pentax K-01 die Möglichkeit Bildern eine eigene Charakteristik zu geben. Insgesamt elf Custom Images-Voreinstellungen stehen zur Verfügung. Neben den Einstellungen für Natürlich, Leuchtend oder Schwarzweiss gibt es eine Vorgabe Bleach Bypass für dramatischen visuellen Effekt in Filmaufnahmen oder Cross Process für eine Bildverfremdung mit ungewöhnlichen Farben. Zusätzlich besitzt die Pentax K-01 19 Digitalfilter, um Bildern eine individuelle oder aussergewöhnliche Note zu geben – wie z.B. Modellbau. Diese Bilder lassen Strassenszenen oder Landschaften wie eine Aufnahme aus der Miniaturwelt wirken. Durch Kombination verschiedener Filter für eine Aufnahme lassen sich weitere einzigartige Effekte erzielen.

 

7. Leise und schnelle Serienbild-Aufnahmen

Bis zu sechs Bilder pro Sekunde erreicht die High-Speed Serienbild-Funktion und kann so mühelos schnelle Bewegungen festhalten. Dank der spiegellosen Bauweise arbeitet die Pentax K-01 zudem extrem leise, was zum Beispiel das Fotografieren bei Bühnenaufführungen oder in Kirchen ermöglicht.

8. Grosser, weitwinkliger 3’’-LCD-Monitor mit 921’000 Bildpunkten

Die Pentax K-01 ist mit einem hoch auflösenden 3’’ LCD-Monitor mit 921’000 Pixel Auflösung ausgestattet. Sein grosser Betrachtungswinkel von 170° liefert ein klares Monitorbild, auch bei einem Blickwinkel von der Seite.

 

9. Pentax SR (Shake Reduction) garantiert verwacklungsfreie Bilder

Die Pentax K-01 verfügt über die Pentax Bildstabilisierung. Der bewegliche opto-mechanische Sensor gewährleistet verwacklungsoptimierte Bilder, selbst unter schwierigen Aufnahmebedingungen, wie Fotografieren mit Telebrennweite, bei Dunkelheit ohne Blitz oder in der Dämmerung.

 

10. Nutzerfreundliche Programmautomatiken und Szenemodi

Ausgestattet mit dem Pentax Auto Picture Modus, bestimmt die Kamera selbstständig den Aufnahmemodus, sei es Porträt, Landschaft, Makro oder eines der anderen Motivprogramme. Die Kamera erkennt die Situation und legt die optimalen Einstellungen, wie Blende, Auslöser, Weissabgleich, Sättigung, Kontrast und Schärfe, fest. Der Fotograf kann sich ganz auf Motiv und Auslöser konzentrieren. Darüber hinaus bietet die Pentax K-01 19 Szenemodi, die das Fotografieren schwieriger Objekte oder anspruchsvoller Orte vereinfachen. Dazu zählen Nachtszenen Porträt, Haustiere und Gegenlicht – mithilfe der Icons auf dem Monitor wird der gewünschte Modus einfach ausgewählt.

 

11. Weitere Merkmale

1. TTL-Messung auf dem Sensor, Mehrfeld-, Spot- und mittelbetonte Messung

2. Autofokus mit Kontrastmessung und 81 wählbaren Fokusfeldern

3. DR (Dust Removal), automatische Staubentfernung auf dem CMOS-Bildsensor

4. CTE Weissabgleich zur besseren Wiedergabe der dominierenden Farbe eines Motivs, z. B. Sonnenuntergang

5. Wahl von vier Aufnahmeformaten (4:3, 3:2, 16:9, 1:1) für unterschiedliche Anwendungen

6. Mehrfachbelichtung (bis zu neun Belichtungen auf einem Bild) mit automatischer Belichtungskorrektur

7. Intervall-Aufnahmen, mit zeitlichem Abstand je nach Motiv aus exakt gleicher Position und Winkel

8. Kompatibel mit SDXC und UHS Speed Class1 Memory Card

9. SILKY Developer Studio 3.0 für Pentax RAW-Format-Software, kamerainternes RAW-Format (DNG) verfügbar

 

12. Preis und Verfügbarkeit

Die Kamera wird ab März in den Farben Schwarz, Schwarz/Silber und Gelb im Handel verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Pentax K-01 inkl. 1:2,0/40 mm XS-Objektiv für die Schweiz dürfte unter CHF 1’000.– liegen.

Die technischen Daten finden Sie hier.

 

Neues Objektiv, passend zur Pentax-K01

Passend zur Kamera wurde ein neues Objektiv entwickelt. Es trägt den Zusatz XS für «Extra Schlank». Ebenso wie die Pentax K-01 wurde das Objektiv von Marc Newson gestaltet. Zusammen bilden Kamera und Objektiv eine hochelegante, formvollendete Designlinie.

Das Standard-Objektiv besitzt eine Brennweite von 61 mm im 35 mm Format und ist mit gerade mal 9,2 mm eines der weltweit flachsten Wechselobjektive. Seine Bauweise basiert auf dem lichtstarken smc Pentax-DA 1:2,8/40 mm Limited Objektiv. Das neue Objektiv ist mit abgerundeten Blendenlamellen ausgestattet, die eine sanfte, natürliche Unschärfe (Bokeh-Effekt) des Hintergrundes erzielen. Die Front der Linse ist mit SP Coating geschützt, bei dem eine Fluorverbindung aufgebracht wird. SP Coating bietet nicht nur Schutz vor Staub, Wasser und Fett, es erleichtert auch das Entfernen öligen Schlieren von Fingerabdrücken oder Kosmetika.

Technische Daten Pentax DA 1:2,8/40 mm
Lichtstärke 1:2,8
Brennweite 40 mm (entspricht 61 mm bei KB)
Anschluss PENTAX KAF2-Bajonett
Bildwinkel 39°
Konstruktion 5 Elemente / 4 Gruppen
Entfernungsbereich 0,4 m bis Unendlich
Abbildungsmassstab ca. 1:7,7 (0,13x)
Filtergrösse 27 mm

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.pentax.ch.

 

Pentax K-01: Das Wichtigste auf einen Blick 

• Eigenständiges Design von Marc Newson
• Aussergewöhnliche Bildqualität dank SLR-Kamera-Technik
• Kompatibel mit PENTAX Objektiven
• Quick Video Taste
• HDR-Funktion der neuen Generation
• Vielfältige Auswahl an Bildvoreinstellungen (Custom Image)
• Leise und schnelle Serienbild-Aufnahmefunktion bis zu 6 B/Sek.
• Grosser, weitwinkliger 3’’-LCD-Monitor mit 921.000 Dots
• Pentax SR (Shake Reduction) für verwacklungsfreie Bilder
• Vielzahl von Motiv- und Szenenprogrammen
• TTL-Messung auf dem Sensor, Mehrfeld-, Spot- und mittelbetonte Messung
• Kontrast Autofokus, mit 81 wählbaren Punkten
• DR (Dust Removal), automatische Staubentfernung auf dem CMOS-Bildsensor
• CTE Weißabgleich zur besseren Wiedergabe der dominierenden Farbe eines Motivs, z. B. Sonnenuntergang
• Wahl von vier Aufnahmeformaten (4:3, 3:2, 16:9, 1:1)
• Mehrfachbelichtung (bis zu neun Belichtungen auf einem Bild) mit automatischer Belichtungskorrektur
• Intervall-Aufnahmefunktion
• Abmessungen 121 x 79 x 59 mm, 480 g

 

mc Pentax DA 1:2,8/40 mm XS:
• 60 mm Brennweite /äquiv. 35 mm
• 9,2 mm flach
• Abgerundete Blendenlamellen für besonders feines Bokeh
• SP-Vergütung der Frontlinse

 

10 Kommentare zu “Pentax K-01 – die Spiegellose mit K-Bajonett”

  1. Jeder Hersteller kommt mittlerweilen mit einem spiegellosen System. Manch einer fragt sich, warum er nebst seinen SLR Kameras noch ein zweites kompletttes System anlegen soll, nur weils kleiner ist.
    Da muss man doch den Pentax Ingenieuren ein Kränzli winden. Anders als die andern hat sich Pentax etwas überlegt und portiert ihr Urgestein aller Bayonette auf die neue Kamera. Auf einen Schlag hat man ein riesiges Objektivsortiment dazu zur Verfügung. Echt cool Chapeau!

  2. Dass diese Kamera die K-Objektive weiterverwenden kann, ist wohl deren einziger Vorteil. Sie sieht potthässlich aus, ist (durch die Beibehaltung des Auflagemasses) dick wie ein Ziegelstein, sie bietet weder einen elektronischen noch optischen Sucher und verfügt über KEIN schwenkbares Display. Da kann man gleich bei einer DSLR bleiben. Bleibt einzig noch zu hoffen, dass die Bildqualität gut sein wird, sonst kann man das Ding wirklich in die Tonne treten. So hässlich… mich schauderts!

  3. ich pflichte Herrn HIldebrand bei, chapeau, offenbar erbt die kleine den sensor der K-5 welcher nicht gerade den allerschlechtesten ruf hat,

    mutig, ja, aber das k-bajonett ist sicher der richtige schritt für einen furiosen markteintritt, der preis scheint auch zu stimmen.

    schwenkbare displays und elektronische sucher sind sowieso geschmacksache

    gut dass es mittlerweile kameras für jeden geschmack gibt

  4. Mir gefählt die Kamera sehr gut, klare Linie sehr eigenständig.
    Ja die grösse, hatte die Sony NEX in der Hand klein und leicht,
    aber mit dem Objekt…nein Danke, wo bleibt da der grössenvorteil. Lieber eine eine Kamera die man richtig in den Händen halten kann. Super das, dass K-Bajonett beibehalten wurde, der Vorteil von Systemkameras, leise und schnell.

  5. Da ist Pentax eine tolle Kamera gelungen 🙂
    Sie ist die optimale Ergänzung zu meinem bestehendem Kamerasortiment. Und hat alles was ich mir von Pentax gewünscht habe. Inklusive der Möglichkeit meine Objektive mit K-Bajonet weiter verwenden zu können. Die Ausstattung ist mehr als Umfangreich und deckt alles ab was ich von einer Kompalten erwarte. Jetzt muß sie nur noch in der Praxis zeigen ob sie ihr Geld wert ist. Da bin ich aber zuversichtlich.

  6. Die K-01 hat ein sehr interessantes Design und wird sicher ihre Freunde finden, zumal die Kompatibilität mit vielen anderen Pentax-Objektiven einen ganz großen Pluspunkt bringt.
    Was ich allerdings bedauere, ist die Tatsache, dass der Handgriff ziemlich schwach dimensioniert ist. Es scheint überhaupt der Trend bei den neuen Systemkameras zu sein, die Gehäusegröße zu minimieren.. Der bei den SLR/DSLR bewährte ausgeprägte Handgriff wird offenbar als nicht mehr wichtig angesehen. Man hat den Verdacht, dass man den Handgriff bei den Herstellern bisher mehr als zusätzlichen Raum für Technik denn als Optimierungsmaßnahme für das Handling angesehen hat und noch ansieht.
    Ich würde mir auch ein klappbares (nicht schwenkbares) Display wünschen, das in meinen Augen die Flexibilität beim Fotografieren erheblich verbessert.

  7. Soll das der Nachfolger der K-5 sein? Er heisst ja nicht K-1 sonder K-01. Hoffentlich bringt Pentax auch noch eine wirklich Profi Kamera (Wie Canon, Nikon oder Sony) als nachfolger der K-5.

    Seit den K-20 warte ich auf etwas mehr, der K-7 hatte kein Mehrwert für mich, Der K-5 hatte leider noch immer kein Vollsensor. Wie lange müssen wir noch warten.

  8. Das geilste Ding welches ich in letzter Zeit in den Händen gehalten habe! Keine Einheitskost, deswegen Klasse. Super Abbildungsleistung. Werde sie mir sicher zulegen.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×