Urs Tillmanns, 22. Februar 2012, 13:00 Uhr

3D-Objekte scannen und ins Internet laden mit der HP TopShot-Technologie

3D-Objekte zu scannen war bislang kaum effizient möglich. Durch die HP TopShot Scanning-Technologie lassen sich Bilder von 3D-Objekten erstellen und dann über Apps direkt ins Internet hochladen und in der Cloud speichern. Mittels ePrint kann der Anwender per Smartphone, Tablet PC oder Laptop von jedem Ort Druckaufträge ganz einfach an ein Gerät senden.

 

Erfassen von Bildern von 3D-Objekten

Der erste HP Color MFP mit TopShot Scanning ist eine Lösung für Benutzer in kleinen Unternehmen und Home Offices, die scannen, kopieren und drucken möchten. Eine in einem aufklappbaren Arm des TopShot LaserJet Pro M275nw eingebaute Kamera erfasst hochwertige Bilder von Dokumenten bis zum Format DIN A4 oder 3D-Objekte. Die Kamera macht insgesamt sechs Aufnahmen von dem Objekt, um eine 3D-artige Darstellung zu erreichen. Interne Algorithmen sorgen für die Berechnung des zusammengefügten Bildes und korrigieren Lichteffekte. Mit dieser Technologie können KMU schnell hochwertige Illustrationen erstellen, die sich sofort in gedruckten Materialien oder im Internet verwenden lassen.

 

Stets hohe Produktivität – unterwegs und im Büro

Der HP TopShot LaserJet Pro M275nw verfügt über die ePrint Technologie. Damit lassen sich vom Smartphone, Tablet PC oder Laptop aus direkt Aufträge an das Gerät senden, ohne einen Treiber zu installieren. Auch von iPads(TM), iPhones und iPod touch können Druckjobs via Apple AirPrint an das Multifunktionsgerät gesendet werden. Darüber hinaus haben Anwender Zugriff auf eine Reihe von Apps – und zwar ohne, dass ein PC notwendig ist. Auch Visitenkarten lassen sich problemlos scannen und direkt im eigenen Adressbuch abspeichern.

Der HP TopShot LaserJet Pro M275nw startet den Ausdruck von Dokumenten mit einem einzigen Klick auf den entsprechenden Befehl im 8,9 Zentimeter grossen Touchscreen-Display. Zudem ist er ein wahrer Energiesparer und aufgrund dessen EnergyStar zertifiziert: Dank Auto-Off Technologie geht der Drucker automatisch in einen Tiefschlafmodus, sobald er nicht benötigt wird. Der HP TopShot LaserJet Pro M275 nw druckt die erste Seite bereits nach 16 Sekunden in monochrom aus – die Instant-On-Technologie macht es möglich. Auch die Installation des Geräts ist denkbar einfach: Mit HP Smart Install lässt sich der LaserJet innerhalb weniger Minuten und ganz ohne CD installieren.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der HP TopShot LaserJet Pro M275nw ist ab Februar 2012 zum Preis von 399 CHF (inkl. MwSt. und vRG) erhältlich.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Ein Kommentar zu “3D-Objekte scannen und ins Internet laden mit der HP TopShot-Technologie”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×