Markus Zitt, 2. März 2012, 06:01 Uhr

Die Canon 5D Mark III gibt es ab 22. März für 3998 Franken

Die Canon 5D Mark II von 2008 hat Foto- und Filmgeschichte geschrieben. Nun kommt ihre Nachfolgerin mit vielen Detailverbesserungen. Die Auflösung des KB-Vollformatkamera ist mit 22,3 Mpx nahezu gleich geblieben, dafür hat die Kamera beim Serienbildtempo und den ISO-Werten zugelegt.

Nachden vor drei Tagen der Preis und der Einführungstermin für die im Oktober angekündigte Profikamera EOS-1D X bekannt gemacht wurden, hat Canon nun das lange erwartete Nachfolgemodell der 5D Mark II vorgestellt. (Hinweis: Eine Tabelle der technischen Daten haben wir als separaten Artikel publiziert.) Die Mark II bleibt übrigens weiterhin im Sortiment von Canon.

Mit der neuen EOS 5D Mark III stellt Canon das jüngste Mitglied seiner weltweit anerkannten EOS DSLR Reihe vor. Basierend auf der Leistungsstärke der legendären EOS 5D Mark II beeindruckt die neue 22,3 Mpx Vollformat-Kamera mit optimierter Geschwindigkeit, gesteigerter Auflösung und Verarbeitungsleistung, sowie vielen Kreativ-Optionen für Fotos und Full-HD-Videos.

Evolution in der EOS 5D Serie

Die Resonanz von Fotografen aus aller Welt brachte viele entscheidende Hinweise für die Entwicklung der neuen EOS 5D Mark III: Die Kamera zeigt eine gesteigerte Leistung in nahezu jeder Hinsicht und jedem Bereich. Der neue Vollformat-Sensor bietet mit 22,3 Megapixeln ideale Möglichkeiten für Bilder, Full-HD-Videos und schnelle Reihenaufnahmen mit bis zu sechs Bildern pro Sekunde.

Das 61-Punkt AF-System und die Belichtungsmessung über 63 Zonen ermöglichen eine Bildqualität auf höchstem Niveau und ein Spitzenlevel an Geschwindigkeit, Flexibilität und Präzision.

 

Die mit neuester DIGIC 5+ Prozessortechnologie ausgestattete EOS 5D Mark III setzt mit innovativen Videofunktionen, exzellenter Bildqualität und umfassender Audiosteuerung einen neuen Standard bei den kreativen Möglichkeiten für Fotografen und auch Hobbyfilmer.

Mit der EOS 5D Mark III wird für Canon ein bedeutender Evolutionsschritt in der EOS 5D Serie vollzogen. Sie ist eine aussergewöhnliche Kamera, deren Entwicklungsschritte auf der Resonanz einer leidenschaftlichen Foto-Community gründen. Das Ergebnis ist eine optimierte Leistung in allen Bereichen. Die Kamera wird nahezu jeder kreativen Herausforderung gerecht: Sie ist schnell, hat ein hervorragendes Ansprechverhalten und Funktionen, die zu allen Anforderungen, von der Studio-Fotografie bis zur kreativen Videogestaltung, passen und Ergebnisse auf höchstem Niveau liefern.

Optimierte Leistung

Die umfangreichen, technologischen Weiterentwicklungen machen die EOS 5D Mark III zur Empfehlung für die wachsende Zahl an Fotografen, die für Foto- und auch Videoaufnahmen eine hochwertige Kamera benötigen. In der Kamera sind viele Funktionen aus der revolutionären Canon Profi-Kamera EOS-1D X integriert, die aussergewöhnliche Leistung, Flexibilität, Anwenderkomfort und Zuverlässigkeit ermöglichen.

Der neu entwickelte 22,3 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor sorgt für eine immense Auflösung und feinste Detailzeichnung – beste Voraussetzungen also für viele Motive, von Landschaftsaufnahmen bis zu Porträts. Die schnelle Reihenaufnahmefunktion bietet ausgedehnte kreative Möglichkeiten.

Die hohe Auslesegeschwindigkeit über acht Kanäle ist die Basis für schnelle Bildfolgen mit bis zu sechs Bildern pro Sekunde, entweder von bis zu 18 RAW-Aufnahmen bei voller Auflösung oder über 16’000 JPEG-komprimierte Aufnahmen (bei Verwendung einer UDMA 7 kompatiblen Speicherkarte), ohne dass weiteres Zubehör notwendig ist. Die innovative Sensor-Architektur bringt einen immensen Standard-ISO-Bereich von 100 bis 25’600, erweiterbar auf bis zu ISO 102’400 – damit ist auch bei extrem wenig Umgebungslicht eine exzellente, detailreiche und rauscharme Bildqualität gewährleistet.

Autofokussystem

Die EOS 5D Mark III arbeitet mit demselben 61-Punkt Weitbereich-Autofokussystem, das auch in dem Flaggschiff der EOS Reihe, der EOS-1D X, integriert ist und für exzellentes Ansprechverhalten, Präzision und Geschwindigkeit steht. Es ist eines der derzeit leistungsfähigsten AF-Systeme und arbeitet mit 41 Kreuzsensoren und fünf Dual-Kreuzsensoren, die eine präzise Schärfe von Rand zu Rand liefern. Die Einrichtung des Systems und individuelle Anpassung an das Motiv ist mit der EOS 5D Mark III dank integriertem AF-Konfigurationstool, das ebenfalls erstmals in der EOS-1D X vorgestellt wurde, ausgesprochen einfach. Die AF-Voreinstellungen sind für besonders anspruchsvolle Motive ausgelegt und sorgen für aussergewöhnliche Zuverlässigkeit bei traditionell schwierigen Aufnahmesituationen. Eine optimierte AF-Nachführung ist auch bei der Aufnahme höchst komplexer Motive sichergestellt.

AF-Sensor der Canon 5D Mark III, der im normalen Spiegelreflexbetrieb für die schnelle Scharfstellung sorgt.

Für konstant hervorragend belichtete Aufnahmen sorgt das anerkannte Canon iFCL Messsystem mit Dual-Layer-Sensor über 63 Zonen, die mit allen AF-Punkten verbunden sind. Das Belichtungs-Messsystem nutzt die Informationen, die von den Fokus-Messfeldern übermittelt werden, sowie Farb- und Helligkeitssignale, die vom Sensor gemessen werden. Im Ergebnis entstehen in vielen Aufnahmesituationen hervorragend belichtete Aufnahmen mit akkuraten Hauttönen und von exzellenter Qualität.

 Leistung ohne Kompromisse

In der EOS 5D Mark III ist der neueste „DIGIC 5+“-Prozessor integriert, der eine Reihe neuer Funktionen bei konstant guter Kameraleistung unterstützt. Die 14-Bit-A/D-Wandlung sorgt für höchste Präzision bei der Farbwiedergabe und feinste Farbtonabstufungen. Ein in der Kamera integrierter HDR-Aufnahmemodus kombiniert aus drei Aufnahmen mit verschiedenen Belichtungseinstellungen ein präzises Bild und ermöglicht das Tone-Mapping aus einer von fünf Voreinstellungen. So werden auch sehr kontrastreiche Motive besonders detailreich abgebildet. Die in der Kamera integrierte RAW-Verarbeitung mit verschiedenen Bearbeitungsoptionen ermöglicht die umgehende Bildbearbeitung noch während des Foto-Shootings.

Canon EOS-5D Mark III Unterseite mit Akkufach für den LC-E6

 

Die optimierte Prozessorleistung des DIGIC 5+ Hochleistungs-Prozessors in der EOS 5D Mark III macht eine noch komplexere Datenverarbeitung für eine gesteigerte Bildqualität möglich, sowie die Integration neuer Merkmale wie Seitenlichtkorrektur, Korrekturen von chromatischen Aberrationen (lateral und axial) und eine effiziente Rauschreduzierung. Die Kamera-Leistung bleibt dabei in allen Situationen erhalten. Über eine spezielle Taste steht eine integrierte Image-Rating-Funktion für das Organisieren der Aufnahmen zur späteren Bildbearbeitung zur Verfügung.

Die neue „Creative Foto“-Taste sorgt für puren Komfort: Über sie können Picture Styles angewendet, Aufnahmen mit Mehrfach-Belichtungen ausgelöst oder HDR Aufnahmen erstellt werden. Für die Wiedergabe ermöglicht diese Taste eine vergleichende Bildansicht, indem zwei Bilder für die optimierte Betrachtung, Vergrösserung und Beurteilung von unterschiedlich belichteten Aufnahmen parallel nebeneinander gestellt werden können.

In gewissen Aufnahmesituationen, beispielsweise auf einer Hochzeit, möchte ein Fotograf nicht wegen der Auslösegeräusche auffallen. Die EOS 5D Mark III verfügt über einen neuen Silent-Aufnahmemodus, indem der Geräuschpegel von Verschluss und Spiegelschlag extrem reduziert ist und besonders leise aus dem Hintergrund fotografiert werden kann. Ebenso gibt es einen Silent-Reihenaufnahmemodus, in dem man schnelle Motive festhalten kann, ohne Aufmerksamkeit zu erregen.

EOS Movie – die nächste Generation

Die EOS 5D Mark III steht ganz in der  Tradition der EOS 5D Mark II. Eine Reihe von Optimierungen basieren auf der Resonanz von Fotografen, die neue Kamera ist die Evolution für eine revolutionäre Leistung bei Full-HD-Video. Neben einer bei Film-Profis so beliebten Steuerung der Schärfentiefe, überzeugt die exzellente Kombination aus neuem Vollformat-Sensor und „DIGIC 5+“-Prozessor mit seiner immensen Verarbeitungsleistung. Davon profitiert die Videoqualität entscheidend: Moiré-Effekte, Fehlfarben und andere Artefakte sind minimiert.

Für optimales Arbeiten im Filmmodus sorgt eine Taste, über die es sofort vom Foto- in den Videomodus geht und eine Start-/Stopp-Taste, mit der die Videoaufzeichnung prompt aktiviert wird.

Zu den weiteren Moviefunktionen gehört einerseits die manuelle Belichtungssteuerung und diverse Optionen für die Videokomprimierung, wie Intraframe (ALL-I) und Interframe (IPB). Diverse Bildraten zwischen 24 und 60 Bildern pro Sekunde (fps) und ein SMPTE-Timecode unterstützen den flexiblen Einsatz und die bequeme Integration der Kamera in Multi-Kamera-Konstellationen.

Die Tonkontrolle und Tonsteuerung ist über den Quick Control Bildschirm der Kamera möglich, zusätzlich gibt es einen Ausgang, über den für die Tonkontrolle während der Aufnahme und bei der Wiedergabe ein Kopfhörer angeschlossen werden kann.

Dank der Leistung des „DIGIC 5+“-Prozessors ist es möglich, die Länge der aufgezeichneten Videos ganz bequem in der Kamera zuzuschneiden.

Profigerechte Konstruktion, hoher Komfort

Die EOS 5D Mark III verbindet hohen Anwenderkomfort mit einer ausgesprochen robusten und doch leichten Konstruktion. Die vor Staub und Feuchtigkeit schützende Gehäusekonstruktion besteht aus einer Magnesiumlegierung, die auf einem robusten Stahl-Grundgehäuse aufgebracht ist. Die Gehäuseelemente sind überlappend und nicht auf Stoss gearbeitet, alle Nähte, Tasten und Wählräder sind mit einer witterungsbeständigen Abdichtung überzogen. Das Modus-Wählrad ist gegen versehentliche Verstellung arretierbar.

Für professionelle Einsatzmöglichkeiten wurde der Verschlussmechanismus optimiert und ist nun für rund 150’000 Verschlusszyklen ausgelegt. Auch der Sucher wurde perfektioniert. Er weist dasselbe 100 % Bildfeld wie die EOS 7D auf, Gitternetzlinien sind bei Bedarf auf dem lichtdurchlässigen LCD einblendbar.

Die EOS 5D Mark III hat rückseitig ein 8,11 cm (3,2 Zoll) grosses Clear View LCD II, das dem Display der EOS-1D X entspricht. Die Auflösung von 1,04 Millionen Bildpunkten bietet beste Voraussetzungen zur Bildansicht, Bildkontrolle und Schärfeprüfung. Der LCD-Monitor ist lückenlos zwischen Glasoberfläche und Flüssigkristalleinheit aufgebracht, störende Lichtbrechungen und Reflexionen werden damit reduziert, der Monitor ist staub- und kratzerunempfindlich. Die Schutzglasoberfläche ist zudem mit einer anti-reflektierenden Beschichtung versehen.

Die Aufzeichnung kann über UDMA 7 kompatible CF- und über SD-Speicherkarten (SD, SDHC, SDXC und SD Eye-Fi) erfolgen. Für beide Medien stehen Kartenslots bereit. Die Aufzeichnung ist parallel auf beiden oder nacheinander möglich, wenn die Kapazität des einen Mediums erschöpft ist. Auch können Dateien von einer auf die andere Speicherkarte kopiert werden.

 

Digital Lens Optimizer – neu im Softwarepaket

Im Lieferumfang der EOS 5D Mark III befindet sich die neueste Software-Version von Digital Photo Professional (DPP). Die kostenfreie Software ermöglicht die schnelle, hoch qualitative Verarbeitung von RAW-Aufnahmen. Neu bei DPP v3.11 ist der Digital Lens Optimizer – ein revolutionäres, neues Tool für eine drastisch gesteigerte Optimierung der Bildauflösung.

Digital Lens Optimizer (DLO) imitiert präzise die Leistung eines Objektivs. Eine Reihe von komplexen mathematischen Funktionen repliziert exakt jeden Punkt des Lichtflusses durch den optischen Pfad. Anhand dieser Informationen korrigiert DLO eine Reihe von typischen chromatischen Aberrationen und Detailverluste, die durch einen Tiefpassfilter bedingt sein können. Bei jeder Aufnahme wird eine Umkehrfunktion angewendet, die die Aufnahme für das menschliche Auge realistischer erscheinen lässt. So entstehen aussergewöhnlich detailreiche, hochwertige Bilder mit überschaubarem Datenvolumen – und ein Maximum an Bildqualität und grosser Flexibilität.

 

Spezielles und allgemeines Zubehör

Als Teil des EOS System, ist die EOS 5D Mark III kompatibel mit über 60 EF Objektiven, inklusive des neuen professionellen Canon Weitwinkel-Zoomobjektivs, EF 1:2,8/24-70mm L II USM. Zeitgleich mit der Kamera stellt Canon neues Zubehör für erweiterte kreative Möglichkeiten vor. Beispielsweise das Speedlite 600EX-RT – ein TTL Hochleistungsblitzgerät mit Funksteuerung.Der neue Akkugriff BG-E11 bietet grössere Flexibilität beim Einsatz und verdoppelt die Akkulaufzeit der Kamera. dank zwei LC-E6-Akkus. Alternativ können auch Akkus und Batterien im AA-/Mignon-Format eingesetzt werden.

 

Bestandteile des neu entwickelten optischen Systems sind zwei UD Linsen (Ultra-low Dispersion) und eine asphärische Super UD Linse, die äusserst effektiv chromatische Aberrationen minimieren und für gestochen scharfe, kontrastreiche Bilder mit hervorragender Farbwiedergabe sorgen. Die optimierte Canon Super Spectra Vergütung reduziert Streulichter sowie Blendenreflexe und sichert eine exzellente Farbbalance. Front- und Rücklinse weisen eine Fluor-Beschichtung zur leichten Reinigung des Objektivs auf.

 

Preis und Verfügbarkeit

Die Kamera gelangt am 22. März 2012 in den Handel und wird als Gehäuse sowie als Kit mit dem 24-105-mm-Objektiv erhältlich sein.

  • Canon EOS 5D Mark III (body only): CHF 3’998.–
  • Canon EOS 5D Mark III mit EF 1:4,0/24-105mm L IS USM: CHF 4’948.–

 

Weitere Infos

Separater Fotointern-Artikel mit den detaillierten technischen Daten und weiteren Ansichten

Neues Zubehör zu 5D Mark III und anderen EOS-Kameras.

Canon EOS-5D Mark III (Produktseite)

Canon Schweiz
CH-8305 Dietlikon
Tel. 044 835 61 61

 

5 Kommentare zu “Die Canon 5D Mark III gibt es ab 22. März für 3998 Franken”

  1. Hört sich nach sinnvollen Leistungssteigerungen und optimiertem Handling an die allesamt die Kamera auch etwas professioneller machen. Schön hat Canon sich nicht auf die Megapixel-Gigantomanie der Nikon D800 eingelassen.

    Schade nur, dass die Kamera kein ausklappbares LCD hat.
    Ich vermisse auch einen internen Blitz. Selbst in einer „Profi“-Kamera ist ein kleiner Blitz oft hilfreich (Aufhellen, Steuerung anderer Blitzgeräte) und immer besser als keiner.

  2. Meine Güte, jetzt geht das gegackere zwischen Nikon- und Canon-Usern wieder los. Wer mehr als 3000 Franken für einen Body ausgeben kann (also sowohl D800 wie 5D III) hat wohl nicht die Sorgen wie die breite Bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×