Markus Zitt, 6. März 2012, 12:00 Uhr

Lightroom 4 ist ab sofort verfügbar

Der RAW-Entwickler und Fotooptimierer Adobe Photoshop Lightroom 4 ist ab sofort verfügbar. Zu den Neuerungen gehören eine „innovative“ RAW-Engine mit verbesserten Tiefen- und Lichter-Einstellungen und optimiertem Workflow für die Digitalfotografie sowie Unterstützung für Video.

Adobe Photoshop Lightroom ist ein leistungsstarker RAW-Konverter mit vielen Zusatzfunktionen. Das Programm deckt als vielseitiger“Fotomanager“ praktisch den kompletten Workflow eines Digitalfotografen ab. Beginnend bei der Übernahme von Digitalfotos aus der Kamera bietet das Programm eine einfache Bildverwaltung für aktuelle Fotoprojekte/-arbeiten und als  Kernfunktion die Optimierung von Digitalfotos mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Digitalfotos im RAW-Format. Darüber hinaus bietet das Programm – quasi als Abschluss eines Workflows – einfache Präsentations- und  verschiedenste Ausgabemöglichkeiten wie Webalben, Fotodruck, Bücher etc.

Lightroom 4: Hauptfenster

 

Version 4 im Handel

Adobe hat heute die Verfügbarkeit von Adobe Photoshop Lightroom 4 für Mac OS und Windows bekannt gegeben. Profi- und Hobbyfotografen können mit der Workflow-Lösung für digitale Fotografie ihre Bilder schnell verwalten, entwickeln und präsentieren. Nachdem im Januar die Public Beta-Version veröffentlicht wurde, sind nun ab sofort die finale Version von Lightroom 4 für CHF 155.57 und das Upgrade für CHF 85.32 verfügbar.

Lightroom bietet in Version 4 verfeinerte Tiefen- und Lichter-Einstellungen, die Möglichkeit Fotobücher direkt aus Lightroom heraus zu erstellen, GPS-basierte Geo-Tagging Funktionen und eine erweiterte Video-Unterstützung.

Lightroom 4 setzt Windows Vista/7 oder Mac OS X 10.6.8/10.7 auf 64-Bit-Systemen voraus.

Neue Funktionen in Lightroom 4

Neue Steuerelemente für die Tonwertkorrektur maximieren den gesamten Dynamikumfang aus Kameras für wirksame Korrekturen im Bereich Tiefen und Lichter.

LR4 Pressebild: Ein Foto nach optimierenden Korrekturen in den Tiefen und in den Lichtern.

 

Die Software beinhaltet zudem neue und verbesserte automatische Steuerelemente zur dynamischen Menüführung für Belichtungs- und Kontrasteinstellungen sowie weitere lokale Korrekturwerkzeuge zur Rauschreduzierung, gegen Moiré-Effekte und für optimalen  Weissabgleich.

Mit Lightroom 4 lassen sich Fotobücher direkt in der Anwendung zu erstellen. Anwendern stehen im neuen Bücher-Modul der Software eine Reihe von einfach zu handhabenden Vorlagen zur Verfügung sowie die direkte Verknüpfung für das Bestellen von Fotobüchern. (Ob Verknüpfung auch für Fotobuchdienste in der Schweiz vorhanden sind, ist derzeit unbekannt. Möglicherweise werden solche als Plu-ins verfügbar sein.)

Darüber hinaus enthält Lightroom ein neues intuitives Kartenmodul, das Bilder automatisch Orten zuweisen kann, eine Markierungsfunktion und Reverse Geo-Tagging sowie eine Speicherfunktion der Orte, die der Fotograf am häufigsten in seinen Bildern gekennzeichnet hat.

Ab sofort gibt der native Video Support den Digitalfotografen die Möglichkeit, Video-Clips, die mit einer DSLR-, Digital-Kamera oder dem Smartphone aufgenommen wurden, abzuspielen, zu schneiden und Frames (Einzelbilder) zu extrahieren. Video-spezifische Voreinstellungen und zahlreiche der Lightroom-Standardfunktionen für die Bildbearbeitung können nun  – wie schon bei der aktuellen Photoshop Extendend-Variante – auf Videomaterial angewandt werden. Zudem lassen sich Videos als H.264-Datei exportieren oder direkt auf Facebook und Flickr veröffentlichen.

Im Entwickeln-Modul nutzen aktualisierte Voreinstellungen die neuartige Prozesstechnologie und das neue Soft Proofing hilft Fotografen dabei, Bilder im gewünschten Druck-Farbraum darzustellen, um sicherzugehen, dass diese ideal dargestellt werden.

Des Weiteren können Anwender jetzt Lightroom mit einem E-Mail-Konto ihrer Wahl verknüpfen und Bilder direkt aus der Applikation heraus als E-Mail verschicken.

 

Preise und Verfügbarkeit

Adobe Photoshop Lightroom 4 für Windows und Macintosh ist ab sofort im Adobe Store Schweiz erhältlich. Die Software kostet dort CHF 155.57. Nutzer einer vorherigen Version können ein Upgrade für CHF 85.32 erwerben.

Weitere Infos

Weitere Informationen über Produktfunktionen, Upgrade-Richtlinien, Preise und Sprachversionen finden sich auf der Lightroom-Produktseite.

Lightroom Exchange (Seite für Plug-ins/Zusatzmodule)

 

Adobe Photoshop Familie

Lightroom ist Teil der Photoshop-Programmfamilie von Adobe.

Kernstück ist das universelle, funktionsreiche Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop, das es zusätzlich in einer Extended-Variante gibt.

Photoshop Lightroom richtet sich an die Bedürfnisse von Amateuren und professionellen Dgitalfotografen und ermöglicht es ihnen, ihre Bilder effizient zu erstellen, zu verwalten und zu präsentieren.

Photoshop Elements bietet Einsteigern und Amateueren zu einem günstigen zwei Programme. Eine einache Bildverwaltung sowie eine Bildbearbeitung , die ein starke abgespeckte Variante von Photoshop darstellt, aber mit umfangreiche und einfach zu handhabende Werkzeuge aufwartet.

Die Photoshop Touch App für Tablets wandelt Bilder mithilfe von Kernfunktionen aus Photoshop für die Nutzung auf Tablets um.

Photoshop Express ist eine kostenlose App für einfache Bildkorrekturen und – verbesserungen sowie zum Teilen der Bilder in sozialen Netzwerken.

 

7 Kommentare zu “Lightroom 4 ist ab sofort verfügbar”

  1. Spannend: Wenn man sich ein Paket schicken lässt so kostet das Upgrade €73.78, wenn man das Upgrade herunterlädt, so ist es mit €76.26 teurer. Leider kommen dann noch Zollgebühren dazu, was es doch teurer werden lässt, aber trotzdem spannende Preispolitik.

  2. @Marco: Lade doch zuerst die Testversion runter und wenn das Teil dann in der Ch verfügbar ist. kaufst Du das in SFr. Meist bei Heiniger und so günstiger als im Adobeshop DE. und erst noch ohne Zollgebühren.

  3. Pingback: Heinz Dössegger
  4. Was mich ärgert ist das ich vor ca. 1 Woche das „vergünstigte“ Lightroom 3 für 175.- Sfr gekauft habe und jetzt kommt Version 4 raus für 155.57.

  5. @ Sigi Nrändli
    Wäre mir ähnlich gegangen mit Kauf von Lightroom als Geschen, wenn ich nicht im Januar auf fotointern den Hinweis auf die beta-Version gesehen hätte.

    Ich schaue vor einem Kauf immer in News-Archiven nach, wann die Vorversion oder das Vorgängermodell vorgestellt worden ist.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×