Markus Zitt, 26. März 2012, 15:30 Uhr

Kostenlose Audiobearbeitungsprogramme

Wer Videos aufnimmt und schneidet oder auch Multimedia bzw. Diaschauen aus sseinen Fotos erstellt und dabei höheren Ansprüchen gerecht werden will, kommt um die Bearbeitung von Audiomaterial nicht herum. Mit Audacity und Wavosaur sind zwei kostenlose Bearbeitungsprogramme neu erschienen.

Audiobearbeitungsprogramme ermöglichen die Tonaufnahme mit dem Computer, den Importvo Audiomaterial aus veschiedenen Quallen und die Konvertierung in diverse Audiodateiformate. Zu den grundlegenden Bearbeitungsfunktionen gehören der Schnitt, die Lautstärkenanpassung, die Eliminierung von Störgeräuschen, Geschwindigkeitsänderungen, das Mischen/Zusammenfügen verschiedener Audioquellen oder wie auch die Erzeugung von Effekten (z.B. Hall).

Entsprechende Funktionen sind in Videoschnitt- und Diaschauprogrammen bereits integriert, doch oft auf eher einfachem Nivau vergleichen mit spezialisierten Audioeditorprogrammen, die es als kommerzielle Produkte und eben auch – wie die beiden hier vorgestellten Programme – als Freeware erhältlich sind.

 

Audacity unter Mac OS X: Bearbeitungsfenster mit geöffneter Stereo-Audiodatei

 

Audacity ist eine bekannte und verbreitete Freeware für Linux, Mac OS X und Windows. Neu ist das Programm vor einigen Tagen in Version 2.0 erschienen.

Audacity 2.0: Infos und Download

 

 

Wavosaur mit vier geöffneten Audiodateien in unterschiedlicher Zoomstufe

Wavosaur ist zwar weniger bekannt und gibt es nur in Englisch und Französisch für die Windows-Plattform. Es bietet aber ähnliche Funktionen und darüber hinaus als Spezialität die Unterstützung für VST-Plug-ins. (VST ist ein einst von Steinberg Research für ihre Audioprogramme entwickelte Plug-In Schnittstelle, die wie jene von Photoshop, zu einem Industriestandard geworden ist. Das Angebot an kostenlosen und kommenziellen VST-Plug-ins für Audioeffekte, virtuelle Instrumente uvm. ist extrem gross und vielfältig.)

Wavosaur: Infos und Download

 

Wavosaur mit einem VST-Plug-in (unten links) „Audio-Kompressor“, der wie das Frontpanel eines Kompressor-Gerätes mit Drehreglern dargestellt wird.

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×