Markus Zitt, 19. April 2012, 06:05 Uhr

Nikon D3200: 24-Megapixel-DSLR für Einsteiger

Nikon präsentiert mit der D3200 eine neue, einfach zu bedienende digitale Spiegelreflexkamera für Einsteiger. Sie bietet einen erklärenden Guide-Modus der neuesten Generation und darüber hinaus einen grossen Funktionsumfang mit hoher Fotoauflösung sowie Full-HD-Video für Foto- und Filmaufnahmen in höchster Qualität.

Die Nikon D3200 ist das Nachfolgemodell von Europas meistverkaufter digitaler Spiegelreflexkamera: der Nikon D3100. Die Kamera soll auch Einsteigern exzellente Fotos und Videos ermöglichen.

Obwohl sie ein Einsteigermodell darstellt, ist die D3200 leistungsstark und bietet eine hohe Auflösung sowie eine Full-HD-Videofunktion. Die Kamera verfügt über einen 24.2-Mpx-CMOS-Sensor im APS-C- bzw. Nikon-DX-Format (Grösse: 23,2 x 15,4 mm) sowie einen grossen, hoch auflösenden LCD-Monitor (7,5 cm  bzw. 3 Zoll mit 921‘000 Bildpunkten). Das Kameragehäuse misst 96 x 125 x 76,5 mm und wiegt ohne Objektiv, aber mit Akku und Speicherkarte 505 Gramm (leeres Kameragehäuse: ca. 455 g). Als Speichermedium dienen SD/SDHC/SDXC-Karten.

 

 Die D3200 gibt es in den zwei Farbvarianten Rot und Schwarz und kostet 18-55mm 828 Franken (unverbindliche Preisempfehlung).

 

Einfache Bedienung

Das Fotografieren kann mit einer digitalen Spiegelreflexkameras wie der D3200 ganz einfach sein. Dank anschaulichen Funktionen gelingen auch jenen Benutzern, die nie zuvor eine digitale SLR benutzt haben, erstklassige Fotos aufnehmen.

Der Guide-Modus der D3200 erleichtert Neulingen den Einstieg in die Fotografie und das Aufnehmen toller Bilder. Er führt Benutzer mithilfe anschaulicher Anleitungen und Bilder Schritt für Schritt durch den Fotografie-Prozess. Die Kamera ist damit ideal für alle, die ohne grossen Aufwand gute Bilder von den Menschen oder Dingen aufnehmen möchten, die ihnen wichtig sind.

Der Guide-Modus, der bereits bei den DSLRs Nikon D3000 und Nikon D3100 zum Einsatz kam, ist jetzt in seiner dritten Generation implementiert. Er führt schrittweise durch alle Vorgänge und wurde für die D3200 wesentlich verbessert, damit Benutzer die kreativeren Optionen noch besser nachvollziehen und einsetzen können. Parallel dazu liefern sogenannte „Assist Images“ (Bildvorlagen) visuelle Beispiele, dank denn selbst unerfahrene Kamerabenutzer leichter den Aufnahmetyp identifizieren können, den sie für optimale Aufnahmen wünschen. Noch nie war es so einfach, Porträtaufnahmen mit weichgezeichnetem Hintergrund oder gestochen scharfe Bilder spielender Kinder zu machen.
Das Menü „Fortgeschrittene“ mit erweiterten Aufnahmeverfahren wurde um weitere Optionen ergänzt. So lässt sich jetzt beispielsweise das Rot bei Sonnenuntergängen noch besser festhalten oder Bewegungsunschärfe reduzieren.

Das automatische Motiverkennungssystem von Nikon analysiert das Aufnahmemotiv genau und passt Fokus, Belichtung und Weissabgleich für optimale Resultate an. Und wer die Einstellungen komplett der Kamera überlassen möchte, dem stehen verschiedene Automatikfunktionen wie die Motivautomatik in Live-View (Scene Auto Selector) sowie mehrere Motivprogramme zur Wahl.

Front- und Rückseite der D3200: Rechts wird auf dem 7,5cm LCD der Guide-Modus angezeigt, der wenig erfahrene Kamerabenutzer durch Kameraeinstellung führt.

 

Dank ihres leichten und kompakten Gehäuses ist die Nikon D3200 sehr handlich und ein idealer Begleiter für unterwegs. Die Anordnung der Bedienelemente auf der Kamera ermöglicht eine intuitive, sichere und bequeme Handhabung. Für die am häufigsten verwendeten Funktionen wie Live-View und die Aufnahmebetriebsart stehen eigene Tasten zur Verfügung. Für einfachere Selbstauslöseraufnahmen mit der optionalen Fernsteuerung ML-L3 bietet die Nikon D3200 einen Empfänger an der Vorder- und Rückseite. Die Infotaste, über die Sie weitere Hilfe abrufen können, ist ebenfalls gut erreichbar.

 

Hohe Bildqualität

Die extrem hohe Auflösung der Nikon D3200 von 24,2 Megapixeln ermöglicht aussergewöhnlich detailreiche Bilder, sodass sich  grossformatige Vergrösserungen anfertigen lassen und selbst starke Ausschnittsvergrösserungen möglich sind.

Die Bildverarbeitungseinheit Nikon EXPEED 3 ermöglicht eine schnelle Bildverarbeitung und sorgt für brillante Bilder mit hervorragender Farbwiedergabe und optimierte Filmaufnahmen.

 

Der ISO-Empfindlichkeitsbereich ist zwischen 100 und 6‘400 wählbar und lässt sich auf ISO 12‘800 erweitern. Das Autofokussystem mit 11 Messfeldern stellt sicher, dass das Motiv scharf fokussiert ist, auch wenn es sich ausserhalb der Bildmitte befindet. Dank Serienaufnahmen mit vier Bildern pro Sekunde kann die Nikon D3200 Motive festhalten, die sich schnell bewegen.

Bei sehr kontrastreichen Aufnahmebedingungen (beispielsweise Motiven im Gegenlicht) passt Active D-Lighting die Einstellungen automatisch an, sodass sowohl in den dunklen als auch in den hellen Bereichen Details erhalten bleiben und Bilder mit natürlichem Kontrast entstehen.

Verbesserte Full-HD-Filmaufnahmen

Bei bestimmten Situationen (z. B. bei den ersten Schritten eines Kindes oder einer Schulaufführung) ist manchmal ein Foto nicht genug. Mit Hilfe der praktischen Filmaufnahmetaste der Nikon D3200 können Sie erstklassige Full-HD-Filme (1080p) aufnehmen und auf einem HD-Fernseher wiedergeben. Der grosse Bildsensor und die hohe ISO-Empfindlichkeit ermöglichen eine erstklassige Bildqualität.

Die Kamera verfügt über ein hochwertiges integriertes Mikrofon. Für Tonaufnahmen in noch besserer Qualität steht ein optionaler externer Mikrofoneingang zur Verfügung.

Filme können direkt in der Kamera gekürzt werden, indem sich die Start- und Endpunkte festlegen oder bestimmte Bildausschnitte speichern lassen.

Nikon D3200 mit optionalem Mikrofon (Nikon ME-1): Filmaufnahmen sind in den Auflösungen/Bildraten 1080/30p/25p/24p, 720/60p/50p und 640 x 424/30p/25p möglich. Die Videoaufnahmetaste befinden sich vorne beim (Foto-)Auslöser.

 

Kamerainterne Bildbearbeitung

Es stehen mehrere Bearbeitungsoptionen zur kreativen Bildgestaltung zur Verfügung. Mit kreativen Effekten wie Miniatureffekt, Selektive Farbe, Farbzeichnung und Filtereffekten wie der Anwendung eines warmen Filters oder Weichzeichners lassen sich Aufnahmen in der Kamera eine persönliche Note geben. Ausserdem können die Bildgrösse verringert oder eine schnelle Bildbearbeitung durchgeführt werden.

Weitere wichtige Funktionen:

• Intelligenter Autofokus für Filme: ermöglicht kontinuierlichen Autofokus (AF) bei D-Filmaufnahmen. Beim permanenten AF (AF-F) und AF mit Motivverfolgung verfolgt die Kamera sich bewegende Motive und fokussiert weiterhin darauf. Der Porträt-AF ist ideal bei Aufnahmen von Anlässen, bei denen Sie ganz entspannt fotografieren und der Kamera die Fokussierung auf die Gesichter überlassen möchten.

• Zahlreiche Filmoptionen: Sie können Full-HD-Filme (1080p) aufnehmen und die Kamera ist mit dem Nikon-Stereomikrofon ME-1 kompatibel. Kamerainterne Bearbeitungsfunktionen ermöglichen u. a. das Festlegen des Start-und Endpunkts von Filmen. Über den Mini-HDMI-Ausgang können Sie Filme auf einem HD-Fernseher wiedergeben.

 

 

Nikon-Systemzubehör

Drahtlose Verbindung: Mit Hilfe des optionalen Funkadapters WU-1a für mobile Geräte können lassen Bilder von Ihrer Kamera drahtlos auf ein Smartphone oder Tablet übertragen. So lassen sich Fotos einfach und schnell mit Freunden und der Familie teilen, indem diese über Social-Networks freigegeeben oder per E-Mail versandt werden.

Da zum Übertragen der Fotos von der Kamera auf Ihr Smart-Gerät keine WLAN-Verbindung benötigt wird, ist der optionale Funkadapter WU-1a für mobile Geräte ein idealer Zubehörartikel auf Reisen. Sie können die Kamera sogar über Ihr Smart-Gerät steuern, um bei Gruppen- und Familienfotos mit auf dem Bild zu sein und vor der Aufnahme ein Vorschaubild anzeigen. Die Nikon D3200 mit dem Funkadapter WU-1a ist mit Android-Smart-Geräten kompatibel.

Externe Blitzgeräte: Die Nikon D3200 verfügt über ein integriertes, aufklappbares Blitzgerät. Die optionalen Blitzgeräte machen die kreative Blitzlichtfotografie jedoch noch einfacher und abwechslungsreicher. Das kompakte und leichte Nikon SB-400 bietet die intelligente Blitzbelichtungssteuerung i-TTL sowie die Kapazität zum indirekten Blitzen – für natürlichere Lichteffekte ohne starken Schattenwurf. Das multifunktionale Nikon SB-700 ermöglicht die drahtlose Verwendung mehrerer Blitzgeräte über das Nikon Creative Lighting System.

GPS: Der GPS-Empfänger GP-1 erkennt bei Aufnahmen die aktuelle Position und speichert diese in dem jeweiligen Fotos. So wird sicherstellt, dass man auch später noch weiss, wo ein Bild aufgenommen wurde.

Nikon D3200 mit aufgesetztem GPS-Empfanger (Nikon GP-1), mit dem die Koordinaten des Aufnahmeortes in den Metadaten der Fotos vermerkt wird. 

 

Preis und Verfügbarkeit

Die Nikon D3200 ist ab dem 15. Mai 2012 in den Farben Rot und Schwarz im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) beträgt je nach KIT-Variante:

Schwarz:

  • D3200 Body: CHF 698.-
  • D3200 inkl. AF-S DX VR 18-55mm: CHF 828.-
  • D3200 inkl. AF-S DX VR 18-105mm: CHF 948.-

Rot:

  • D3200 inkl. AF-S DX VR 18-55mm: CHF 828.-

Den Funkadapter Nikon WU-1a gibt es ab dem 24. Mai 2012 für 78 Franken.

 

Weitere Infos

Nikon D3200 (Produktseite mit detaillierten technischen Daten)

Nikon Schweiz
CH-8132 Egg
Tel. 043 277 27 00

 

3 Kommentare zu “Nikon D3200: 24-Megapixel-DSLR für Einsteiger”

  1. Wahnsinn. Eine 24 Megapixel DSLR für unter 700.-.
    Der Kameramarkt wird dieses Jahr ganz gehörig aufgemischt.

    Wäre nur schön wenn die bereits präsentierten Modelle langsam ausgeliefert werden. In 1 1/2 Wochen gehts in die Ferien und ich befürchte ohne Nikon D800 🙁 Schade…

  2. Super, da kann ich meine D3x, die etliche Tausend Franken gekostet hat, gegen eine leichtere und weniger sperrige Kamera eintauschen. Die Auflösung ist ja die gleiche und die Bildqualität beim stetigen Fortschritt sicher besser.

    Und dank dem Guide-Modus muss ich ja nicht mal mehr beim Knipsen denken.

  3. Na dann ist jetzt auch klar, was die D400 als Auflösung haben wird. Hinzukommt der Funktionsumfang der D800 und eine Geschwindigkeit, die etwas unter der D4 liegt und fertig ist die D400.
    Bleibt nur zu hoffen, dass Nikon das Tempo bei den Einführungen dieses Jahres behält, dann schafft es die D400 noch vor dem Sommer in die Verkaufsregale und nicht erst im Herbst.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×