Urs Tillmanns, 11. Mai 2012, 11:18 Uhr

Leica-S: Adapter für Hasselblad-Objektive und 5 neue S-Objektive

Leica erweitert das Angebot für das Mittelformatsystem Leica S mit einem Adapter für Hasselblad-Objektive und fünf neuen Objektiven mit Zentralverschluss. Damit wird das Mittelformatsystem für die anspruchsvolle professionelle Kundschaft noch universeller einsetzbar.

 

Mit dem Leica S-Adapter H stellt Leica ein neues Zubehör für das Mittelformatsystem Leica S vor. In Verbindung mit dem Adapter lassen sich alle Objektive des Hasselblad H-Systems auch an der Leica S2 verwenden. Sämtliche Funktionen wie Autofokus, Zentralverschluss und automatische Blende werden unterstützt. Die intelligente Elektronik des Adapters sorgt für eine vollständige Integration der Objektive in das Leica S-System.

Das Hasselblad H-System besteht aus insgesamt elf Objektiven mit Zentralverschluss von 28 mm bis 300 mm Brennweite. Da die S2 mit einem dualen Verschlusssystem ausgestattet ist – Anwender können über den Hauptschalter der Kamera zwischen dem «Focal Plane Shutter» (FPS, Schlitzverschluss) oder dem «Central Shutter» (CS, Zentralverschluss) wählen – stehen Fotografen nun eine Vielzahl zusätzlicher Objektive zur Verfügung, mit denen sich die Einsatzmöglichkeiten des Leica S-Systems erweitern lassen.

Auch Anwender des Hasselblad H-Systems profitieren von der Nutzung des neuen Adapters. Denn in Verbindung mit der S2 lässt sich auch das Anwendungsspektrum der Hasselblad H-Objektive erweitern. So können die H-Objektive durch das duale Verschlusssystem der Leica S2 nun auch mit Schlitzverschluss bis 1/4000s verwendet werden. Der Bildsensor der Kamera ermöglicht in Verbindung mit dem Leica «Maestro» Bildprozessor perfekte und rauscharme Aufnahmen bis ISO 1250.

Darüber hinaus ist mit dem DNG-Datenformat der S2 eine direkte Anbindung an die Workflowsoftware Adobe Lightroom 4 sowie ein nahtloser Übergang in Adobe Photoshop gegeben. Die von Leica angefertigten speziellen Objektiv-Korrekturprofile für beide Programme unterstützen den Fotografen dabei, die maximale Leistung aus den H-Objektiven herauszuholen. Auch bei längeren Shootings mit hoher Bildfrequenz ist die Nutzung der S2 dank ihres geringen Stromverbrauchs von Vorteil. Der optionale Multifunktionshandgriff S mit separaten Bedienelementen sorgt insbesondere bei Hochformataufnahmen für eine optimale Bedienung der Kamera.

Der Leica S-Adapter H ist ab sofort im Leica Fotofachhandel für CHF 2’000.- erhältlich.

 


 

Fünf neue Leica S-Objektive mit Zentralverschluss kommen ab Oktober 2012

 

Die Entwicklung von fünf neuen Zentralverschlussobjektiven für das S-System ist abgeschlossen. Damit steht ab Oktober 2012 ein umfangreiches Leica S Objektiv-Programm zur Verfügung. Im Einzelnen sind dies die Weitwinkelobjektive Leica Elmarit-S 1:2,8/30 mm ASPH und Leica Summarit-S 1:2,5/35 mm ASPH, das Standardobjektiv Leica Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH, das Tele-Makro-Objektiv Leica Apo-Macro-Summarit-S 1:2,5/120 mm und das Teleobjektiv Leica Apo-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm, die alle jeweils auch in einer CS-Variante mit Zentralverschluss angeboten werden. Komplett bei Leica entwickelt und gefertigt, ist der für jedes S-Objektiv erhältliche Zentralverschluss nicht nur besonders leistungsfähig und kompakt, sondern mit mindestens 100‘000 Auslösungen Haltbarkeit auch sehr zuverlässig.

Die Leica S2 verfügt über ein duales Verschlusssystem. So kann der Fotograf bei jeder Aufnahme das Verschlusssystem frei wählen und auf den jeweiligen Anwendungszweck abstimmen. Die Kamera ist mit einem Metall-Lamellen-Schlitzverschluss ausgestattet, der als kürzeste Verschlusszeit 1/4000 Sekunde und als Blitzsynchronzeit 1/125 Sekunde beherrscht. Über den Hauptschalter der Kamera lässt sich die S2 auch auf den Betrieb mit Zentralverschluss umstellen, sofern ein CS-Objektiv angesetzt ist. Der Zentralverschluss bietet mit 1/1000 Sekunde einen um drei Blendenstufen erweiterten Arbeitsbereich. Damit erhalten Anwender zusätzlichen Spielraum bei der Lichtgestaltung beispielsweise bei der Verwendung professioneller Blitzanlagen, die sich zur Unterdrückung von Umgebungslicht oder für Aufhellblitze in hellen Umgebungen bei weit geöffneter Blende nutzen lassen. Durch die nahtlose Integration der Zentralverschlussfunktion in die Kamera-Elektronik kann der Fotograf jederzeit zwischen den beiden Verschlusssystemen umschalten.

Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, die professionelle Anwender an das Mittelformatsystem Leica S stellen, steht bei der Entwicklung aller Produkte die konsequente Ausrichtung auf den fotografischen Produktionsalltag im Vordergrund. Ziel ist es, mit dem Leica S-System eine zuverlässige Ausrüstung anzubieten, die eine besonders lange Haltbarkeit und Präzision gewährleistet.

Mit dem neuen Zentralverschluss ist es den Leica Ingenieuren in Solms gelungen, ein mechatronisches Hightech-Produkt zu entwickeln. Der Leica Zentralverschluss ist gleichermaßen leistungsfähig wie kompakt, so dass er in sämtliche S-Objektive problemlos integriert werden konnte. Mit mehr als 100‘000 Auslösungen pro Objektiv ist er darüber hinaus sehr langlebig und auch im Dauereinsatz zuverlässig. Dank der staub- und spritzwasserdichten Ausführung der Objektive und Kamera lassen sich erstmals Aufnahmen mit Zentralverschluss auch «On Location» bei erschwerten Verhältnissen durchführen, ohne einen Defekt der Ausrüstung befürchten zu müssen.

Die CS-Varianten der Leica S-Objektive sind in ersten Stückzahlen ab Oktober im Leica Fotofachhandel erhältlich. Die Preise für die Schweiz stehen noch nicht fest.
Leica Camera AG
CH-2560 Nidau
Tel. 032 332 90 90

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×