Markus Zitt, 29. Mai 2012, 13:13 Uhr

Fujifilm X: Weitwinkel-Konverter zur X100 und M-Adapter zur X-Pro1

Zur X100 mit ihrem eingebauten 35mm-KB-Weitwinkel gibt es nun eine Vorsatzlinse, die der X100 den grösseren Blickwinkel eines 28mm-KB-Objektivs verpasst. Bereits früher angekündigt wurde zur X-Pro1 ein Adapter, um Objektive mit Leica-M-Anschluss zu verwenden. Nun stehen Preis und Einführungstermin fest.

 

Fujifilm bringt zwei Zubehörteile zu zwei Kameras aus ihrer X-Serie auf den Markt. Es handelt sich einerseits um den Weitwinkelkonverter Fujifilm WCL-X100 zu der seit Frühling 2011 erhältlichen retro-gestylten Kompaktkamera X100 und andererseits um einen Objektivadapter zur CSC Fujifilm X-Pro1, die kürzlich mit (vorerst) drei eigenen Wechselobjektiven eingeführt worden war.

 

Weitwinkel-Vorsatzlinse für die X100

Die Weitwinkel-Vorsatzlinse Fujifilm WCL-X100 für die X100 kann direkt auf das Objektiv aufgesetzt werden und verkürzt die Brennweite von 23mm (35mm KB-äquivalent) auf 19mm (28mm KB-äquivalent). Damit kann der Einsatzbereich der X100 nochmals erweitert werden.

Die optische Konstruktion besteht aus 5 hochwertigen Glaselementen in drei Gruppen und verfügt über die Super EBC Coating-Technologie von Fujifilm. Die hochstehende Bausweise ermöglicht die Beibehaltung der Bildqualität der X100, dies auch bei völlig offener Blende (1:2.0). Auch die Autofokus-Geschwindigkeit und die Nahgrenze von 10cm bleiben erhalten.

Zur Erreichung bester Ergebnisse muss im Aufnahme-Menu lediglich die Funktion «Wide Conversion Lens» ausgewählt werden. Dazu wird die Kamera-Firmware 1.30 oder höher benötigt. Damit kann diese Funktion auch auf die Fn-Taste gelegt werden. Im optischen Suchermodus der X100 werden die Bildecken eingeblendet, während der elektronische Suchermodus wie gewohnt eine Bildabdeckung von 100% liefert.

 

M-Objektivadapter für die X-Pro1 ein

Die Einführung der kompakten spiegellosen Systemkamera Fujifilm X-Pro1 hat Fotofans begeistert. Nun erweitert Fujifilm mit der Markteinführung eines M-Objektivadapters die Vielseitigkeit der X-Pro1. Der Adapter ermöglicht es, die X-Pro1 mit Objektiven, die über ein M-Bajonett verfügen oder nach denselben Spezifikationen gebaut wurden, zu verwenden und die bestmögliche Bildqualität im Zusammenspiel von Objektiv und Kamera zu erreichen.

So wie die X-Pro1 ist auch der M-Objektivadapter von Fujifilm nach höchsten Qualitätsmassstäben entwickelt worden, damit anspruchsvolle Fotografen exzellente Bildergebnisse erzielen können. Der Adapter besteht aus drei Teilen: Ein Bajonett aus Aluminium für das Kameragehäuse, ein Bajonett aus Edelstahl für das Objektiv und ein Tubus aus Aluminium. Diese Konstruktion ermöglicht einen Abstand von lediglich 27,8 Millimetern vom Objektiv-Bajonett zum Sensor. Dies wiederum ist ein entscheidender Punkt für eine hohe Bildqualität.

Auf der Kameraseite des M-Objektivadapters befinden sich elektronische Kontakte, über die automatisch eine Datenübertragung (auf Basis von gespeicherten Objektivdaten) zwischen der X-Pro1 und dem M-Objektivadapter erfolgt. (Damit unterscheidet sich dieser Adapter von den sonstigen rein mechanischen Adaptern anderer Hersteller, die dafür mehr Adapter mit verschiedensten Anschlüssen bieten.)

Durch das Drücken des Funktionsknopfes an der Seite des Adapters wird das Menü für die Einstellungen des Objektivadapters auf dem LCD der Kamera angezeigt. Nötig ist dafür die Firmware-Version 1.10, die ab Juni 2120 auf der internationalen Website von Fujifilm ab Juni 2012 verfügbar sein wird .

Werden über den M-Objektivadapter entsprechende Objektive verwendet, können die Vorteile des Multi-Hybrid-Optischen-Suchers der X-Pro1 weiterhin genutzt werden. Der elektronische Sucher und das LCD bieten beide eine 100prozentige Bildfeldabdeckung, während der optische Sucher abhängig von der Brennweite eingesetzt werden kann.

Um zu gewährleisten, dass der Fujifilm M-Objektivadapter optimale Ergebnisse liefert, kann der Anwender eigenständig Objektivprofile im entsprechenden Menü anlegen oder anpassen. Im Menü können von den X-Pro1 Fotografen bis zu sechs Objektivprofile individuell verwaltet werden. Die Profile können individuell hinsichtlich der Korrektur von Verzeichnung, Vignettierung und chromatischer Aberration eingestellt werden.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Fujifilm M-Adapter zur X-Pro1 wird 239 Franken kosten und gegen Ende Juni 2012 erhältlich sein.

Die Weitwinkel-Vorsatzlinse WCL-X100 wird in Silber und Schwarz ab Mitte/Ende Juni 2012 verfügbar sein und ist kompatibel mit der bestehenden Sonneblende und dem Schutzfilter PRF-49S. Ihr Preis beträgt 399 Franken.

 

Weitere Infos

Fujifilm Schweiz

Fujifilm (International)

 

Fujifilm X100 (News-Meldung auf Fotointern zur Vorstellung an der photokina 2010)

Fujifilm X-Pro1 (News-Meldung auf Fotointern zur Vorstellung im Februar 2012)

Novoflex-Adapter für Nikon- und andere Objektive an der X-Pro1 (News-Meldung auf Fotointern zur Vorstellung im Mai 2012)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×