Markus Zitt, 24. Juli 2012, 14:30 Uhr

Panorama Project 2: einfach perfekte Panorama-Fotos und Panorama-Videos

Panoramen sind faszinierend und vermitteln besser als normale Weitwinkelfotos die Weite einer Landschaft, einer Skyline oder von Innenräumen. Franzis Panorama Project 2 erstellt einfach und schnell optimale Panoramen aus mehreren Einzelbildern oder aus Videos. Das Resultat kann ein Panoramabild (auch in 3D) oder ein 360Grad-Video sein, um damit z.B. Räumlichkeiten wie ein Geschäft, ein Restaurant oder eine Immobilie auf Websites zu zeigen.

Passend für Urlaubs- und Reiseeindrücke kommt das neue «Panorama Project 2» aus dem Franzis Verlag. Die Software für Windows Vista/7 erstellt in nur drei Schritten aus einzelnen überlappenden Fotografien (digitale oder digitalisierte Analogfotos) faszinierende Panoramabilder in verschiedenen Ausrichtungen.

Während sich privat und hobbymässig Sehenswürdigkeiten und weite Landschaften von Urlaubsreisen wirkungsvoll in den breiten Bildern darstellen lassen, sind Panorama-Bilder auch für professionelle Anwendungen attraktiv. Mit Panoramen können für Broschüren und Websites beispielsweise die Räumlichkeiten eines (Foto-)Geschäfts oder eines Studios, eines Restaurants oder Veranstaltungsortes aber auch Immobilien mit Panorama-Bildern und sogar mit Panorama-Videos besser dargestellt werden.

 

Fotos/Videos zu Panoramen und zu 360-Grad-Videos

Die weit reichende und imposante Ansicht einer Cityskyline, die Strandpromenade mit Blick in den Sonnenuntergang am Meer, die schneebedeckten Alpengipfeln oder beeindruckende Sehenswürdigkeiten, wie sie mit einer Aufnahme nicht festgehalten werden können, lassen sich mit Panorama Project 2 als horizontales-, vertikales-, mehrreihiges- oder 360-Grad-Panorama zur wahren Fotokunst gestalten.

 

Panoramaformate: Die Software kann einzelne Bilder vollautomatisch oder manuell, pixelgenau überlappend und zu einer der verschiedenen Panoramadarstellungen zusammenfügen («stitching»).

.

Einzelaufnahmen lassen sich ebenso als 360-Grad Flash-Video für Websites ausgeben und Videosequenzen für 360-Grad Panoramen einlesen, so dass der Rundgang beginnen kann. Auf Mausklick werden die fertigen Panoramen sogar zu 3D-Anaglyphenbildern, in die man mit einer 3D-Anaglyphen-Brille eintaucht.

 

 

Ausgedruckt im Grossformat, bereichern eigene fotografische Impressionen nicht nur das Raumklima zu Hause, sondern auch im Büro. Digital als Fotodatei oder Flashvideo vermitteln Panoramen einen künstlerischen Blickwinkel der Fotografie, wie auch den räumlichen Gesamtüberblick von Ladengeschäften, Produktionsanlagen oder Immobilien.

 

.

Vom Einzelbild zum Panorama

Für die einzelnen Fotoaufnahmen wird die Verwendung eines Stativs empfohlen, um Verwacklungen auszuschliessen und ein gleichbleibend Ausrichtung beim Schwenken der Kamera zwischen der Aufnahmen zu ermöglich. Ist kein Stativ nicht zur Hand, helfen ein stabiler Untergrund oder die ruhige Hand an der Kamera für das Ausgangsmaterial.

Panorama Project 2 kann nicht nur JPEG-Fotos, sondern auch RAW-Dateien und sogar Bilder aus Videoaufnahmen nutzen. Es werden die RAW-Formate von nahezu allen Kamerahersteller unterstützt und ebenso Videos in den Formaten MPG, MPEG, AVI, MOV, MP4, M2TS, und MTS.

Die Software Panorama Project 2 ist einfach und übersichtlich in der Bedienung, präzise in der technologischen Umsetzung und beeindruckend in den vielfältigen Ergebnissen. Wertvolle Hinweise im Handbuch helfen selbst Einsteigern, sich der Panoramafotografie von Anfang an erfolgreich zu widmen, da die Automatik der Software die Arbeit für den Fotografen übernimmt, aber jederzeit individuell eingegriffen werden kann.

Nachdem die Fotoserie in die Software geladen ist, bestimmt der Anwender nur noch die gewünschte Panoramaausrichtung. Je nach Wunschmotiv, werden die Fotos horizontal, vertikal, mehrreihig oder in der 360-Grad Rundumsicht schrittweise überlappend zusammengestellt und bilden die Grundlage für das wunschgemässe Panoramaformat.

Die Software erkennt pixelgenau die genauen Übergänge zwischen den Fotos, die per Mausklick automatisch zusammengefügt werden, ohne sichtbare Übergänge.

 

 

Der Kantenbeschnitt erfolgt automatisch. Auf Wunsch wird ein farblicher Rahmen, inklusive Titel und Copyright-Vermerk mit eingebunden.

 

Bild- oder Videopanorama

Neben der druckfähigen Ausgabe in den herkömmlichen Bilddateiformaten JPEG, TIFF und BMP, lassen sich für das Einbinden in Webseiten und Präsentationen speziell 360-Grad Panoramen als mausgesteuerte Video-Flash und .MOV-Dateien ausgeben.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Panorama Project 2 erstrecken sich vom privaten, künstlerischen und gewerblich-professionellen Einsatz. Erfreut der landschaftliche Weitblick in den eigenen vier Wänden, so hilft es den räumlichen Blick in gewerbliche Immobilien zu verdeutlichen.

Die Software läuft unter Windows Vista/7 (32-/64-Bit-Varianten) und unterstützt CPU- und GPU-Technologien.

Preis und Verfügbarkeit

Franzis/pixxsel Panorama Project 2 kostet 69 Euro. Die Software ist ab sofort als Boxversion im Buch- und Fachhandel sowie als Box oder Download unter Pixxsel (Online-Shop von Franzis zum Thema Fotografie) erhältlich.

 

Weitere Infos

Franzis Panorama Project 2 (Produktseite auf pixxsel.de)

.

 

3 Kommentare zu “Panorama Project 2: einfach perfekte Panorama-Fotos und Panorama-Videos”

  1. Wie gross ist denn die Ausgabedatei? Werden die Bilder aneinandergereiht (Dateigrösse = Bild 1 + Bild2 +…) oder schrumpft die Software das Resultat zusammen, so dass ein erneuter Verlust auftritt? Die Benutzeroberfläche erinnert an Arcsoft Panoramamaker und dort ist das leider so mit dem Verlust.

  2. Hat leider sehr große Probleme mit großen Datenmengen(zu kleines Arbeitsvolumen).Bilder einer D800 lassen sich kaum verarbeiten.Farben werden verändet,Exif-Daten gehen verloren,das Abspeichern der Bilder ist umständlich.Für kleine Bilddateien ist es okay,ansonsten ist es sein Geld nicht wert.Es gibt kostenlose Programme die es besser können(Microsoft Image Composite Editor 1.4.4 64 bit Windows)

  3. Schlag mich mit solchern Problem nicht herum, bin zu alt. Reaktiviere eher meine analogen Rotationspanoramakameras. Viele meiner Kollegen sind entweder früh gestorben oder reich krank geworden. Weil sie dauernd überall herumgesprungen sind.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×