Markus Zitt, 7. Januar 2013, 16:30 Uhr

Kleine Kompaktkamera im Klassik-Look: Pentax MX-1

Pentax bringt mit der MX-1 eine Kompaktkamera für versierte Digitalfotografen. Sie zeichnet sich durch ein lichtstarkes 4fach-Zoom (1:1,8-2,5/24-112mm), eine optomechanische Bildstabilisierung, manuelle Einstellmöglichkeiten sowie einen neigbaren 3-Zoll-LCD aus. 

Mit elegantem Retro-Design und hochwertiger Verarbeitung verbindet die von Grund auf neu entwickelte Pentax MX-1 klassische Eleganz und modernste Technik. Ihr smc-Hochleistungsobjektiv mit der maximalen Offenblende von 1:1,8 bringt Licht ins Dunkel und liefert auch bei schwierigen Lichtverhältnissen brillante, rauscharme und farbtreue Bilder.

Das licht- und leistungsstarke 4fach-Zoom wurde speziell für die vielseitigen Aufgaben des anspruchsvollen Foto-Alltags konzipiert. Es deckt mit seiner Brennweite von Weitwinkel bis leichtem Tele viele Einsatzbereiche wie z.B. Landschaftsaufnahmen, Schnappschüsse, Portraits und sogar Makroaufnahmen ab.

Verpackt ist die hochwertige Technik der Pentax MX-1 in ein schlichtes, aber elegantes Gehäuse, dessen Ähnlichkeit mit klassischen Analog-Kameras früherer Jahre sich nicht nur auf Äusserlichkeiten beschränkt: Ober- und Unterseite der MX-1 bestehen aus schwarz- oder silberverchromtem Messing, das auch nach Jahren harter Beanspruchung zuverlässig das Innenleben schützt. Auch Details wie der Objektiv-Ring sind aus Metall gefertigt. Eine genarbte, griffige Gummibeschichtung gewährt festen Halt in jeder Situation.

Der leistungsstarke, eingebaute Prozessor übernimmt auf Wunsch alle erforderlichen Bildeinstellungen und wählt das jeweils optimale Motivprogramm automatisch aus. Ein optomechanischer Bildstabilisator verhindert verwackelte Aufnahmen. Der Autofokus arbeitet schnell und präzise. Zahlreiche Spezialeffekte und Filter gestatten die kreative Bildbearbeitung in der Kamera.

Liebhaber der klassischen Fotografie brauchen auf die gewohnte Funktionsvielfalt dennoch nicht verzichten: Alle relevanten Einstellungen lassen sich auf Wunsch auch manuell vornehmen. Fotos können auch im RAW-Format aufgezeichnet werden.

 

Die wichtigsten Merkmale der Pentax MX-1:

  • Kichtstarkes Objektiv: 1:1,8–2,5 / 28 – 112 mm (entsprechend Kleinbild)
  • 1 / 1,7-Zoll-CMOS-Sensor (Backlit) mit 12 Megapixel
  • Makro-Funktion: 5 bis 20 cm Mindestabstand bei Brennweite zwischen 28 und 112 mm
  • Schneller und genauer Autofokus (25 Messfelder)
  • JPEG- und im RAW-Bildformat (DNG)
  • Full-HD-Video 1920 x 1080 Bildpunkte / 30 Bilder pro Sekunde (h.264)
  • Schwenkbarer LCD-Monitor (3 Zoll bzw. 7,6 cm), Blickwinkel 170°, 920’000 Bildpunkte
  • Eingebauter optomechanischer Bildstabilisator
  • ISO-Bereich 100 bis 12800 ISO bei geringem Bildrauschen
  • Speicherkarten-Standard: SD / SDHC / SDXC (kompatibel zu Eye-Fi-WLAN-Speicherkarten)
  • Abmessungen (B x H x T): 122,5 x 60 x 51,5 mm (Objektiv eingefahren)
  • Gewicht: 391 g

 

Preis und Verfügbarkeit

Die Pentax MX-1 ist in den zwei Farbvarianten Schwarz und Silber ab Februar 2012 für 599 Franken (UVP) erhältlich.

 

Weitere Infos

Ricoh Pentax Imaging (Schweizer Website)

Pentax MX-1 Datenblatt (PDF)

 

Die wichtigsten Merkmale im Detail

1. Lichtstarkes 4fach-Zoom: Die Pentax MX-1 verfügt über ein leistungsstarkes 4fach-Zoomobjektiv. Sein praxisgerechter Brennweitenbereich von 28 – 112 mm (umgerechnet auf das 35-mm-Kleinbild-Format) deckt die meisten Ansprüche für Landschaftsaufnahmen, Schnappschüsse und Portraits gleichermassen ab.
Dank der hohen Lichtstärke gelingen auch ohne Blitzlicht scharfe, rauschfreie Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, etwa in der Dämmerung oder in knapp ausgeleuchteten Innenräumen.
Ein weiterer Vorteil der grossen Blendenöffnung: Als fotografisches Ausdrucksmittel lässt sich die Schärfentiefe auf einen schmalen Bereich eingrenzen. So kann das Motiv, etwa das Gesicht bei einer Portraitaufnahme, scharf vor einem weichgezeichneten Hintergrund einen abgebildet werden.

2. Klassisches Design, hochwertige Verarbeitung: Das schlichte, elegante Design der Pentax MX-1 orientiert sich an klassischen Vorbildern. Die Verarbeitung ist hochwertig. Die Ober- und Unterseite des Gehäuses bestehen aus verchromtem Messing, das im Laufe der Zeit eine dezente Patina entwickelt. Auch der Objektivring ist aus Metall gefertigt.


Die Gehäuseoberfläche ist mit einer strukturierten Gummi-Oberfläche überzogen, die stets einen sicheren Halt gewährt.

3. Rauscharme, realistische Bildwiedergabe durch Backlit-Sensor: In der MX-1 arbeitet ein CMOS-Backlit-Sensor, der durch seine spezielle Einbaulage für eine sehr hohe Lichtausbeute sorgt. Die MX-1 erzielt so eine Lichtempfindlichkeit von 12800 ISO. Die Bilder sind selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch vergleichsweise scharf und rauscharm. Die Bildauflösung von effektiv 12 Megapixeln ist optimal auf das Objektiv abgestimmt und sorgt für detailreiche Bilder.

4. Grossaufnahmen durch Makro-Funktion: Das Objektiv der Pentax MX-1 kann auch Motive abbilden, die sich geringem Abstand (bis zu 5 cm, bei Weitwinkel-Einstellung) vor der Frontlinse befinden. Die Abbildungsleistung des Objektivs sorgt für Makro-Aufnahmen in beeindruckender Bildqualität.

5. Dual-Bildstabilisator für scharfe, verwacklungsfreie Bilder: Gleich zwei Bildstabilisator-Systeme in der Pentax MX-1 garantieren einen effektiven Verwackelschutz. Der von Pentax entwickelte SR-Mechanismus «Shake Reduction» gleicht Verwacklungen durch blitzschnelle Gegenbewegungen des Sensors (SensorShift) wirksam aus. Bei schlechten Lichtverhältnissen unterstützt die Pixel-Track-Technik (elektronische Bildstabilisierung) den optomechanischen SR-Mechanismus.
Das Dual-Bildstabilisator-System sorgt mit dem lichtstarken Objektiv für scharfe, verwacklungsfreie Aufnahmen auch unter schwierigen Bedingungen, etwa bei ungünstigen Lichtverhältnissen, in der Dämmerung oder an schlecht beleuchteten Orten.
Darüber hinaus hilft die Nacht-Schnappschuss-Funktion, auch bei Dunkelheit optimale Bilder aufzunehmen. Beim Auslösen schiesst die MX-1 blitzschnell gleich vier Aufnahmen hintereinander und setzt diese dann zu einem einzigen, rauscharmen, Bild ohne Verwacklungen zusammen.

6. Klappbarer LCD-Monitor mit hoher Helligkeit: Die Pentax MX-1 verfügt über einen lichtstarken Monitor, der mit seiner Bilddiagonale von 7,6 cm (3 Zoll) und der Auflösung von 920’000 Bildpunkten jederzeit einen detaillierten Blick auf das Motiv und eine schnelle Kontrolle von Aufnahmen gewährleistet.


Bei Bedarf lässt sich der Monitor ausklappen und um 90 Grad nach oben oder 60 Grad nach unten neigen. Dadurch ermöglicht er die Motivkontrolle aus ungewöhnlichen Perspektiven (etwa Über-Kopf-Aufnahmen) oder gestattet dem Fotografen, unbemerkt und unauffällig interessante Situationen und Motive einzufangen. Gleichzeitig wird lästiges Sonnenlicht auf dem Monitor durch leichtes Abwinkeln des Monitors unterbunden.

7. Schneller Autofokus, zuverlässig auch nachts: Die Pentax MX-1 fokussiert jederzeit schnell (bei normalen Lichtverhältnissen deutlich unter 1/10 Sekunden) und absolut zuverlässig. Dafür sorgen insgesamt 25 AFMesspunkte.
Dank der hohen Lichtstärke des Pentax smc-Objektivs und eines eingebauten AF-Hilfslichts klappt die automatische Entfernungseinstellung selbst bei nahezu völliger Dunkelheit rasch und zuverlässig.

8. Direkter Zugriff auf Funktionen: Die ergonomische Bedienung der MX-1 orientiert sich an Bedürfnissen anspruchsvoller Fotografen. Das Modus-Wahlrad gewährt direkten Zugriff auf zehn verschiedene Aufnahme-Modi – von der vollautomatischen Aufnahme-Einstellung über Programm-, Blenden- und Zeitautomatik bis zu komplett manueller Belichtung oder benutzerdefinierten Einstellungen. Ebenso lässt sich die Belichtung ohne Umweg über das Bedienmenü direkt mit einem Dreh um bis zu ± 2 Belichtungsstufen korrigieren.

9. Werkzeuge für kreative Bildbearbeitung: Die Pentax MX-1 bietet eine Auswahl von 15 digitalen Filtern. Dazu gehören Schwarzweiss, Sepia, Toy Camera, Fish-Eye oder der Miniatur-Filter, der normale Alltagsszene in ein Bild eines Miniatur-Modells verwandelt. Diese Filter gestatten die kreative, künstlerische Bildbearbeitung direkt in der Kamera.

10. Fotos RAW-Format: Auf Wunsch speichert die MX-1 Fotos nicht nur als JPEG-Dateien, sondern auch im RAW-DNG-Format. Das Rohdatenformat speichert Bilder mit mehr Helligkeits- und Farbinformationen und ermöglicht bei der Aufbereitung durch professionelle Bildbearbeitungs-Programme eine bessere Bildqualität. Die MX-1 bietet alle Möglichkeiten, die RAW-Dateien schon in der Kamera zu optimieren und zu JPEG-Bildern zu entwickeln.
Wer für diese Arbeit den Computer bevorzugt, kann auf die Software Silkypix Developer Studio 3.0 zum Verwalten, Konvertieren und Anzeigen der RAW-Bilder zurückgreifen, die mitgeliefert wird.

11. Auch hochwertige Videokamera: Immer mehr vermischen sich Foto und Video. Dieser Tatsache trägt die Pentax MX-1 besonders Rechnung, denn dank einer Video-Sofortaufnahmetaste lassen sich bewegte Bilder ohne umständliche Menü-Einstellungen sofort starten. Die Kameras filmt in Full-HD (1920 x 1080 px) mit bei 30 Bildern pro Sekunde.

Die elektronische Bildstabilisierung im Movie Modus wurde von den Pentax-Ingenieuren speziell für Video-Aufnahmen optimiert. Sie verhindert effektiv das Verwackeln und sorgt so für hochwertige Videoaufnahmen.
Die MX-1 nimmt Videos auf Wunsch im HighSpeed Movie-Modus (Zeitlupe) oder im Timelapse Movie-Modus (Zeitraffer) auf und kann so besonders langsam oder schnell ablaufende Vorgänge sicher einfangen. Zeitlupen- und Zeitraffer-Aufnahmen werden mit 640 x 480 Bildpunkten (VGA) aufgezeichnet.

Die MX-1 liefert über einen Mikro-HDMI-Anschluss (Typ D) die aufgezeichneten Film- und Ton-Signale aber auch direkt an externe Geräte, etwa an einen Fernseher. Die Video-Aufnahmen lassen sich per USB-Kabel oder per Speicherkarte auf den PC übertragen und dank des gängigen H-264-Aufnahmeformats mit vielen Programmen problemlos abspielen und bearbeiten.

..

4 Kommentare zu “Kleine Kompaktkamera im Klassik-Look: Pentax MX-1”

  1. Eine Kamera ohne Sucher taugt bestenfalls zum knipsen.
    Habe kürzlich eine IXUS65 ohne Sucher geschenkt bekommen die in der Werkzeugtasche Ihren Platz fand, zur Erleichterung beim Aufmaß.
    Momentan geht der Trend weg vom Sucher, der Umkehrpunkt wird bald kommen.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×