Urs Tillmanns, 8. Januar 2013, 11:00 Uhr

Panasonic Lumix FT5 und FT25: Die neuen Outdoor-Spezialisten

Die Lumix FT5 ist eine robuste, praktisch ausgestattete Tough‐Kamera mit voll integriertem 28‐128mm Leica Weitwinkel‐Zoom, 50p Full‐HD‐Video, GPS‐Funktion, Kompass, Höhen‐ und Tiefenindikator, Barometer sowie Wi‐Fi‐/NFC‐Konnektivität. Mit dem Schwestermodell Lumix FT25 bietet Panasonic ab Ende Januar ausserdem eine preisgünstige Alternative.

Mit dem neuen Spitzen‐Modell Lumix DMC‐FT5 und der – zugunsten eines noch attraktiveren Preises – funktionell etwas weniger umfangreich ausgestatteten Lumix FT25 aktualisiert Panasonic seine Reihe robuster Kompaktkameras für den aktiven Einsatz. Beide Modelle sind die geeignete Begleiter beim Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Klettern, Skifahren, Snowboarden, Camping oder Radfahren. Die Lumix FT5 mit 16,1 Megapixel‐Hochempfindlichkeits‐MOS‐Sensor und Leica DC Vario‐Elmar 3,3‐5,9/28‐128mm ist staubdicht, wasserdicht bis 13m Tauchtiefe, stossfest bis 2m Fallhöhe, frostsicher bis ‐10°C und hält einer Belastung von bis zu 100kg stand. Integrierte GPS‐Funktion für GLONASS (Gobal Navigation Satellite System), Wi‐Fi‐Konnektivität und NFC (Nahfeldkommunikation)‐Technologie machen die FT5 zu einem äusserst vielseitigen Werkzeug. Das Lumix‐GPS kann zudem auf eine in der Kamera gespeicherte geographischen Datenbank zugreifen. Hinzu kommen eine Kompass‐Funktion, Höhenmesser und Barometer. Die Lumix FT25 mit 16‐Megapixel‐CCD‐Sensor und 3,9‐5,7/25‐100mm‐Zoom hält 7m Tauchtiefe aus und verzichtet auf GPS und Wi‐Fi/NFC. Die Objektive beider Kameras sind dank Periskopbauweise mit abgewinkeltem Strahlengang voll in das Gehäuse integriert. Der neue 16 Megapixel‐MOS‐Sensor der FT5 zusammen mit dem verbesserten Venus Engine‐Bildprozessor ermöglicht Full‐HD‐Videos mit 1’920 x 1’080/50p. Das AVCHD‐progressive‐Format garantiert dabei fliessende Wiedergabe von Bewegungsabläufen. Serienbilder sind mit einer Geschwindigkeit von 10 B/s bei höchster Auflösung möglich.

Mit Highspeed‐Bildserien und dem blitzschnelle Autofokus sind selbst flüchtige Motive kein Problem. Dank der Wi‐Fi‐Konnektivität über NFC (Near Field Communication) kommuniziert die FT5 kabellos mit Smartphone oder Tablet‐PC, auch ohne WLAN‐Hotspot. Darüber hinaus können die Mobil‐Geräte als Monitor und Fernbedienung der Lumix FT5 verwendet werden. Zoomen, Fokussieren und Auslösen ist auch aus einiger Entfernung von der FT5 möglich. Mit der neuen Instant‐Transfer‐Funktion werden die Bilder direkt nach der Aufnahme automatisch zum kabellos verbundenen Gerät übertragen und dort gespeichert. Über einen externen WLAN‐Router zu Hause können Fotos und Videos auch in Original‐grösse auf dem PC gesichert werden. Es ist auch möglich, die Bilder direkt aus der FT5 auf HDTV‐Geräten mit Wi‐Fi‐direkt‐Funktion zu präsentieren. Eine Reihe spezieller Effekte erweitern den fotografischen Spielraum der FT5. Neu sind «Creative Panorama», «Creative Control», «Creative Retouch» sowie eine Zeitraffer‐Funktion. Die Lumix FT5 wird in den Farben Silber, Orange, Schwarz und Blau ab Ende März 2013 lieferbar sein, die FT25 in Schwarz, Rot, Blau und Weiss ab Februar 2013. Die Preise stehen derzeit noch nicht fest.

 

Die Lumix DMC‐FT5 im Detail

Robustes Kameragehäuse und neue Hightech‐Funktionen für den harten Einsatz

Zusätzlich zum Vierfach‐Schutz (wasserdicht, stossfest, staubdicht und frostsicher) des Vorgängermodells hält die neue Lumix FT5 dank einer verstärkten Gehäusestruktur eine mechanische Belastung von bis zu 100 kg aus. Die Tauchtiefe der FT5 wurde auf 13 m vergrössert. Ihre Staubdichte entspricht den «IPX8»‐ und «IP6X»‐Standards. Das luftdichte Gehäuse der FT5 ist fallsicher bis zu 2m Höhe entsprechend «MIL‐STD 810F Method516.5‐Shock»‐Prüfnorm. Alle Komponenten der Kamera inklusive der Objektiveinheit sind auf Funktionssicherheit bei Temperaturen von bis zu ‐10 Grad °C geprüft. Das Objektivschutzglas ist zudem gegen Beschlagen in feuchter Umgebung geschützt. Das GPS‐Modul der FT5 nutzt jetzt GLONASS (Global Navigation Satellite System), das derzeit insgesamt 29 Satelliten im All positioniert hat. Dank ihrer GPS‐Funktion und einer integrierten Geo‐Datenbank zeigt die Lumix FT5 die Namen von Land/Region, Bundesland/Provinz/Landkreis, Landkreis/Gemeinde, Stadt/Stadtteil/Dorf und Sehenswürdigkeiten sowie zugehörige Informationen in Echtzeit. Die Fotos und Videos werden automatisch nach Ortsnamen in alphabetischer Reihenfolge in einen virtuellen Ordner der Kamera sortiert, so dass sie schnell wiederzufinden sind. Die neu hinzugefügte Logging‐Funktion ermöglicht auch die Speicherung zurückgelegter Strecken und deren Anzeige in Google Earth. Die interne Uhr der Kamera wird beim Einschalten automatisch an die jeweilige Ortszeit angepasst.

Wenn Sie dieses Gerät beim Bergsteigen, Trekking oder Unterwasser verwenden, sehen Sie die gemessenen Daten (Lager, Höhe, Tiefe, Luftdruck) nur als grobe Anzeige. Sie ersetzen keine Karte und für spezielle Zwecke gebaute Messgeräte.

 

Full‐HD‐Videoqualität mit 1.920 x 1.080/50p im AVCHD‐progressive‐Format

Die Lumix FT5 zeichnet Videos in Full‐HD‐Qualität mit 1’920 x 1’080 Pixeln und 50p im AVCHD‐progressive‐Format (MPEG‐4/H.264) auf. Dieses Video‐Format eignet sich besonders gut für die Wiedergabe auf HDTV‐Geräten oder über Blu‐ray Player. Dazu wird die Speicherkarte einfach in das entsprechende Laufwerk am Gerät geschoben. Alternativ dazu lässt sich die Kamera mittels Micro‐HDMI‐Kabel direkt anschliessen. Für eine direkte Video‐Wiedergabe auf PCs oder Mobilgeräten ist alternativ die Aufzeichnung im MP4‐Format bei 25p möglich. Die Zeitraffer‐Funktion der Lumix FT5 erlaubt die Vorgabe einer Startzeit, einer Intervallzeit und der Anzahl der Bilder. Die Aufnahme erfolgt dann automatisch. Die in Serie aufgenommenen Fotos können in der Kamera zu einem Zeitraffer‐Video kombiniert werden.

 

Neue Möglichkeiten bei Aufnahme und Wiedergabe durch Wi‐Fi‐Funktion und NRC mit der FT5

Die Lumix FT sorgt durch ihre integrierte Wi‐Fi‐Konnektivität (IEEE 802.11 b/g/n) mit NFC (Nahbereichs‐kommunikation)‐Technologie auf unkomplizierte Weise für mehr Flexibilität sowohl bei der Aufnahme wie auch der weiteren Nutzung der Bilder. Benutzer können die Kamera mit einem Smartphone oder Tablet‐PC verbinden, in dem sie die Kamera in deren Nähe bringen und einfachen Anleitungen folgen. Neu ist die einfache, sekundenschnelle Verbindung ohne langwierige Verbindungsprozedur mit Eingaben zur Autorisierung. Damit kann ein Smartphone auf einfache Weise als Kontrollmonitor und zur Fernsteuerung der FT5 verwendet werden. So lässt sich die Kamera auch an Orten positionieren, die der Fotograf nicht selber einnehmen kann.

Das Live‐Bild von der Kamera wird mit einer flüssigen Bildrate von 30 B/s auf dem Smartphone angezeigt. Zoomen, Fokussieren, andere Aufnahmeeinstellungen wie die von Verschlusszeit, Blende, Belichtungskorrektur sowie Auslösen können dann mit dem Smartphone erfolgen. Auch bei Videoaufnahmen kann das Live‐Bild der DMC‐FT5 mit dem Smartphone oder Tablet‐PC als Monitor kontrolliert werden. Mit der neu hinzu gekommenen Instant‐Transfer‐Funktion ist es möglich, die Bilddaten der Kamera automatisch direkt nach der Aufnahme zu einem anderen elektronisches Gerät, etwa einem Computer, zu übertragen. Im Wiedergabe‐Modus kann der Anwender ein angezeigtes Bild durch Antippen auf das Smartphone übertragen. Alle diese Optionen bei Aufnahme, Betrachtung und dem Austausch von Bildern bietet die Lumix FT5 im Zusammenspiel mit der Software «Panasonic Image App» für iOS‐/Android‐Smartphones. Mit zunehmender Anzahl von Bildern wird deren Archivierung immer mühsamer. Die Lumix FT5 erleichtert diese, indem sie während des Aufladens über USB‐Schnittstelle Bilder im Heimnetz per WLAN‐Router zum PC oder auf andere Panasonic‐kompatible Geräte überträgt. Die Kamera erkennt automatisch, welche Bilder neu sind und überträgt nur diese. Ausserdem haben Lumix‐Nutzer die Möglichkeit, ihre Bilder im Panasonic‐exklusiven «Lumix Club»‐Cloud‐Service zu speichern. Dieser Internet‐Service bietet Lumix‐Fotografen einen persönlichen Ordner, in den er jederzeit seine Bilder laden kann. Von dort aus können die Bilder weiter zu Diensten wie Facebook, Flickr, Picasa, Twitter or You‐Tube übertragen werden. Die Wi‐Fi‐Direct‐Funktion ermöglicht die direkte Wiedergabe von Bildern auf dem DLNA(Digital Living Network Alliance)‐konformen Viera HDTV‐Geräten.

 

16,1‐Megapixel Hochempfindlichkeits‐MOS‐Sensor, Venus Engine‐Bildprozessor und Leica‐Zoom für hohe Bildqualität

Der neue 16‐Megapixel‐Hochempfindlichkeits‐MOS‐Sensor der FT5 und die Hochgeschwindigkeits‐Signalverarbeitung des LSI‐Venus Engine‐Bildprozessors verbessern Reaktionszeit, Empfindlichkeit und Bildqualität noch weiter. Dank der Highspeed‐Signalauslesung und ‐verarbeitung ermöglicht die FT5 Fotoserien mit 10 B/s bei voller Auflösung mit mechanischem Verschluss. Mit kontinuierlichem AF sind 5 B/s möglich. Eine schnelle Einschaltzeit und eine blitzschnelle AF‐Reaktion gewährleisten, dass selbst flüchtige Motive sicher erfasst werden. Ein neu zum Einsatz kommendes Wavelet NR (Noise Reduction)‐System im Venus Engine‐Bildprozessor unterdrückt dank einer deutlich verbesserten Rauscherkennung speziell auch tieffrequentes Rauschens noch wirkungsvoller. Das System wird bei Empfindlichkeiten von ISO 800 oder mehr aktiv und ermöglicht so Empfindlichkeiten bis ISO 3200. Das 4,6x‐Zoom Leica DC Vario‐Elmar 3,3‐5,9/28‐128mm wurde speziell auf den Einsatz in der FT5 hin entwickelt. Seine Konstruktion mit abgewinkeltem Strahlengang in einem kompakten Block ohne äusserliche bewegliche Teile sorgt für grösstmögliche Robustheit. Die Konstruktion besteht aus zehn Linsen in acht Gruppen, darunter ein ED‐Element und fünf asphärische Linsen mit sechs asphärischen Oberflächen. Die gesamte Konstruktion entspricht den strengen Leica‐Qualitätsstandards und gewährleistet eine aussergewöhnlich hohe optische Qualität bis zu den Bildrändern.

Mit der intelligenten Auflösungs‐Technologie von Panasonic kann der Zoomfaktor zudem praktisch ohne Qualitätsverlust auf 9,3x vergrössert werden. Die Lumix FT25 ist mit einem 16‐Megapixel‐CCD‐Sensor, 3,9‐5,7/25‐100mm‐Zoom (=KB) und 6,7cm‐LCD‐Monitor ausgestattet.

 

Intelligente Automatik und Kreativ‐Optionen für Foto und Video

Die intelligente Automatik vereint und koordiniert für Foto und Video viele grundlegende, praktische Automatikfunktionen. Die «Creative Control»‐ und «Creative Retouch»‐Funktionen bieten darüber hinaus 14 Aufnahme‐Effekte wie Retro, Expressiv, High Key, Low Key, Sepia, Dynamic Monochrome, Impressive Art, High Dynamic, Spielzeug‐Effekt, Miniatur‐Effekt, Stern‐Filter, Cross Process, Soft Focus und Einzelfarbe. Die Wirkung der einzelnen Filter kann bei der Aufnahme kontrolliert werden. Diese Effekte stehen auch für Videoaufnahmen zur Verfügung. Darüber hinaus erlaubt die «Creative Retouch»‐Funktion die nachträgliche Anwendung von Filtern auf bereits in der Kamera gespeicherte Bilder. Die neue Funktion «Creative Panorama» ermöglicht die Aufnahme von Panorama‐Fotos. Diese werden automatisch aus mehreren, während horizontalen oder vertikalen Kameraschwenks gemachten Aufnahmen zusammengesetzt. Auch auf die Panorama‐Fotos können die Effekte Retro, Expressive, High Key, Low Key, Sepia, Dynamic Monochrome, Impressive Art, High Dynamic, Stern‐Filter, Cross Process, Soft Focus and Einzelfarbe angewandt werden.

 

Weitere nützliche Funktionen

• Unterwasser‐Modus mit verbesserter Rot‐Wiedergabe – Diese Funktion kompensiert den Verlust an Rottönen unter Wasser und lässt Unterwasser‐Fotos natürlicher aussehen.

• Lampen‐Funktion – Das Licht der Kamera kann eingeschaltet werden, um diese als kleine Taschenlampe zu nutzen.

• 7,5cm LCD‐Monitor mit 460’000 Bildpunkten, automatischer Helligkeitsregelung und Anti‐Reflex‐Beschichtung

 

 

Technische Hinweise

• Die AF‐Tracking‐Funktion kann unter ungünstigen Umständen (z.B. zu geringer Kontrast, keine eindeutigen Details oder Strukturen) nicht immer richtig funktionieren.

• Die Kamera ist kompatibel mit SD‐, SDHC‐ und SDXC‐Speicherkarten. SDHC/SDXC‐‐Speicherkarten sind nur in dafür geeigneten Geräten verwendbar. Beachten Sie bei Verwendung in anderen Geräten deren Bedienungsanleitung.

• Auf Speicherkarte oder DVD aufgezeichnete AVCHD‐Videos können nur auf Geräten wiedergegeben werden, die dem AVCHD‐Standard entsprechen.

 

Verfügbarkeit und Preis

Die Panasonic Lumix FT5 wird in den Farben Silber, Orange, Schwarz und Blau ab Ende März 2013 lieferbar sein, die FT25 in Schwarz, Rot, Blau und Weiss ab Februar 2013. Die unverbindlichen Preisempfehlungen stehen aktuell noch nicht fest.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.panasonic.ch

Panasonic Switzerland
CH-6343 Rotkreuz (ZG)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×