Urs Tillmanns, 10. Januar 2013, 13:00 Uhr

Sigma 1:2,8/120-300mm DG OS HSM: Profiliebling jetzt als Zoom

Kaum ein Objektiv hat sich in der Profiwelt stärker durchgesetzt, als das 2,8/300 mm. Es ist für Sportaufnahmen sozusagen das «Normalobjektiv» und wird in der Werbefotografie wegen des gleichmässigen Bokeh ebenso geschätzt. Jetzt erweitert Sigma die praktischen Einsatzmöglichkeiten, in dem das Profiobjektiv als Zoom 2,8/120-300 mm auf den Markt kommt.

Bislang wurden lichtstarke Objektive mit 1:2,8/300mm von professionellen Anwendern aufgrund grossen Objektdistanz in Verbindung mit der hohen Lichtstärke geschätzt. Es hat sich einen festen Platz insbesondere in der Welt der Reportage-Fotografie verschafft. Ausgehend von dem Konzept, ein 2.8/300mm Objektiv in ein Zoomobjektiv umzufunktionieren, das die Aufnahmemöglichkeiten der Fotografen erweitern würde, entwickelte Sigma das 1:2,8/120-300mm Objektiv. Speziell bei Sport und Theateraufführungen ist die Arbeitsposition meist unveränderlich und ein Objektivwechsel könnte dazu führen, wichtige Aufnahmen zu verpassen. Durch das Hinzufügen eines Zoombereichs um ein lichtstarkes 2.8/300mm Objektiv sind andere Wechselobjektive nicht länger erforderlich und die veränderliche Brennweite gewährleistet den ausgezeichneten Bildausschnitt.

Neben der Sportfotografie eignen sich die Objektive auch bestens für Naturaufnahmen von Vögeln, Wildtieren und anderes aus der Tier- und Pflanzenwelt, sowie Fotos von Flugzeugen, Zügen, Rennwagen und mehr. Eine weitere wesentliche Eigenschaft dieses Objektivs ist die kundenspezifische Anpassungsfähigkeit für ein breites Feld an Funktionen: dank der bereitgestellten Software können alle Arten von Einstellungen an die persönlichen Präferenzen des Fotografen angepasst werden.

Das Sigma 1:2,8/120-300mm DG OS HSM verfügt über staub- und spritzwassergeschützte Teile an Kontaktpunkten, wie beispielsweise am Bajonett, Fokus- und Zoomring und an Schaltern für die Individualisierung und anderen externen Schaltflächen. Dies verhindert, dass Staub und Schmutz ins Objektiv eindringt. Ebenso sind der Fokus- und Zoomring für bequemes Arbeiten zweckmässig positioniert.

Die Objektivkonstruktion beinhaltet zwei FLD-Glaselemente («F» niedrige Dispersion), deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, und ein SLD-Glaselemente (speziell niedrige Dispersion), welche die typischen Farbfehler bis aufs äusserste kompensieren. Ebenso eliminieren diese die sagittale Koma und minimieren die Unschärfe durch Punktlichtquellen in den Randbereichen.

Die Innenfokussierung und innenliegende Zoomfunktion gewährleisten die praxisfreundliche Handhabung, da das Objektiv seine Baulänge beim Zoomen beibehält. Aufgrund der nicht rotierenden Frontlinse kann beispielsweise ein Zirkularpolfilter problemlos eingesetzt werden. Dank des Fokussierbereichsbegrenzers kann der Fokusbereich eingegrenzt werden, was eine noch schnellere Fokussierung verspricht. Der neue USB Dock ermöglicht den Fotografen, den Autofokusbereich für ihre speziellen Zwecke anzupassen und gegebenenfalls eine neue Firmware zu laden.

Der Zoomring ist mit einer griffigen Oberfläche versehen und die Einstellungen der vier Bedienschalter sind auf einen Blick zu erkennen. Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör, wie die abnehmbare Gegenlichtblende und die neu gestaltete Stativschelle mit Trageriemen, steigern die einfache Handhabung.

Das Objektiv ist mit dem optischen Stabilisator der OS Technologie ausgerüstet, die bis zu vier Stufen längere Verschlusszeiten ermöglicht, als sonst aus freier Hand möglich wären. Das OS-System hat zwei Modi: OS-Modus 1 eignet sich für die alltägliche Fotografie und OS-Modus 2 eignet sich am besten für das Mitziehen bei bewegten Motiven wie Flugzeuge oder Rennwagen. Der OS kann mithilfe des USB Dock individualisiert werden.

Der HSM (Hyper Sonic Motor) Antrieb sorgt für den schnellen und geräuschlosen Autofokus, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Mit dem verbesserten AF-Algorithmus, wird ein laufruhigerer AF erreicht. Es kann jederzeit manuell fokussiert werden, was weitere Anpassung nach dem Fokussieren im AF Modus ermöglicht. Mit Hilfe des USB Dock kann die AF Geschwindigkeit den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Die nahezu runde Blendenöffnung aus neun Blendenlamellen sorgt für ein sehr angenehmes Bokeh ausserhalb der Schärfeebene des Bildes.

In Kombination mit den Sigma Apo-Telekonvertern 1,4x EX DG APO oder 2x EX DG APO entsteht ein 1:4/168-420 mm AF Tele-Zoomobjektiv, beziehungsweise ein 1:5,6/240-600 mm AF Tele-Zoomobjektiv.

Technische Daten
Brennweite 120 – 300 mm (180 – 450mm äquiv. Kleinbild)
Lichtstärke 1:2,8
Objektivkonstruktion 23 Elemente in 18 Gruppen
Bildwinkel: 20,4° – 8,2°
Kleinste Blende 22
Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 150 – 250 cm
Grösster Abbildungsmassstab 1:8,1 (200 mm)
Abmessungen ø121,4mm x 291 mm
Verfügbare Kameraanschlüsse Canon , Nikon (D), Sigma
Zubehör (Lieferumfang) Gegenlichtblende LH1220-01,
Stativschelle TS-51
Gewicht noch keine Angabe
Preis CHF 4’750.–

Das Objektiv dürfte ab ca März/April 2013 lieferbar sein.

Sigma-Fotoprodukte werden in der Schweiz vertrieben durch

Ott&Wyss AG
CH-4800 Zofingen
Tel. 062 746 01 00

 

Ein Kommentar zu “Sigma 1:2,8/120-300mm DG OS HSM: Profiliebling jetzt als Zoom”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×