Urs Tillmanns, 13. Februar 2013, 16:00 Uhr

Erlebniswelt Fotografie in Zingst: Aktivitäten und Termine

Das Ostseeheilbad Zingst ist nicht nur für sein Umweltfotofestival bekannt, sondern es präsentiert ein breites Veranstaltungs-Programm, welches das ganze Jahr hindurch für Fotointeressierte Höhepunkte bietet. Die Reise an die Ostsee nach Zingst lohnt sich für Fotobegeisterte immer. Hier ein Überblick mit den wichtigsten Aktivitäten und Terminen.

 

Mehr als nur ein Unterhaltungsprogramm mit gelegentlichen fotografischen Inhalten bietet das Ostseeheilbad Zingst seinen Gästen. Nach dem grossen Erfolg des Umweltfotofestivals «Horizonte Zingst» im letzten Sommer, wurden mit Veranstaltungen im Frühling und im Herbst zwei weitere Schwerpunkte geschaffen, in deren Zentrum die Fotografie steht.

 

22. März bis 28. April 2013 – Fotofrühling und Saisonstart: Zingst macht das Licht an

Ende März ist Start für die Fotosaison 2013. Mit der bewährten und beliebten Show «Lichtertanz der Elemente», den begleitenden Fotoausstellungen unter dem Leitmotiv «Licht», den dazu passenden Workshops der Fotoschule Zingst und einem (be)rauschendem Event «Zingst live! – die Musiknacht!» wurde ein Programm geschaffen, das Lust auf Meer macht. Der Centralverband der Deutschen Berufsphotographen sieht darin den passenden Rahmen für die «Bärenstarken Fototage» mit Fortbildungsprogramm und Contests .

«Lichtertanz der Fotografen» © Michael Gutmann

Der «Lichtertanz der Elemente» ist eine aussergewöhnliche und motivreiche  Show. Die Zingster lassen es seit ein paar Jahren zum Saisonauftakt mit Feuerwerk und Laser-Licht-Inszenierungen richtig krachen! Künstlicher Nebel steigert die magische Atmosphäre. Die Seebrücke steht buchstäblich in Flammen und Feuerkünstler zeigen artistische Kunststücke. Die Verschmelzung von Laser-Licht-Zauber und Feuerwerk sind ein visuelles Grossereignis. Der «Lichtertanz der Elemente» reizt die Fotografen, die grossartigen Effekte mit der Kamera festzuhalten. Wie das am besten zu bewältigen ist, vermittelt ein speziell dafür arrangierter Workshop der Fotoschule Zingst. Geleitet von dem erfolgreichen Reisefotografen Klaus Bossemeyer.

Um die trüben Winterwochen vergessen zu machen, gibt es nicht nur viel Licht sondern auch ein akustisches Event zur Stimmungssteigerung: «Zingst live! – die Musiknacht!». Dieses Event macht den Saisonauftakt zur unbeschwerten Partytime in zahlreichen Restaurants und Bars. Einmal Eintritt zahlen und überall dabei sein.

Pünktlich zum Saisonauftakt wird von der Erlebniswelt Fotografie Zingst natürlich auch ein umfassendes Programm geboten. Der Lichtertanz der Elemente wird zum «Lichtertanz der Fotografen» und das Medienzentrum «Max Hünten Haus Zingst» ermöglicht Workshops mit einem hohen Anteil an digitaler Bildbearbeitung.

Der Fotofrühling endet naturgemäss nicht mit dem Wochenende, an dem der Saisonstart mit dem «Lichtertanz» zum Super-Event gemacht wurde, sondern nutzt das Erwachen der Natur um im Rahmen von Fotoworkshops und Ausstellungen diese attraktive Jahreszeit fotografisch zu begleiten. Die Blütenpracht, das frische Grün der Bäume und das Phänomen des für diese Jahreszeit ganz speziellen Lichtes stehen im Blickpunkt der Thematik.

Bereits zum «Fotofrühling» sind an mehreren Schauplätzen Ausstellungen geplant. In der «Villa Ruh» geht es um Fotokunst mit einer sehr aussergewöhnlichen Schau von Bildern des Fotokünstlers Professor Walter Sack. Die Retrospektive seines Lebenswerks steht unter dem Titel «Horizonte im Licht». Die Schule des Sehens | Epson Galerie trumpft mit experimentellen Bildern von Jürgen Müller unter dem Titel «Elemente» auf. Müller hat Impressionen aus dem Bereich der Hightech-Physik zu ausdrucksstarken Fotografien gemacht. Im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten werden die Ergebnisse des Fotowettbewerbs «Lichtblicke» aus der Zusammenarbeit mit dem Centralverband Deutscher Berufsfotografen zu sehen sein.

 

Mario Müller : «Hirschbrunft»

 

25. Mai bis 2. Juni 2013 – Umweltfotofestival «Horizonte Zingst»: Höhepunkt des Fotojahres in Zingst

Die Erlebniswelt Fotografie Zingst konnte 2012 das fünfjährige Jubiläum des Umweltfotofestivals «Horizonte Zingst» feiern. Das Programm von 2013 wird mit neuen, attraktiven Highlights aufwarten. Die Resonanz auf der Leitmesse des Fotomarkts, der «photokina – world of Imaging» in Köln hat eindeutig bewiesen: Das Umweltfotofestival «Horizonte Zingst» steht im Fokus der internationalen Fotowelt. Die Veranstalter des Umweltfotofestivals «Horizonte Zingst» haben eine Botschaft: «Wir fördern mit der Fotografie die Liebe zur Natur». Der Slogan «be carefull» wurde als Leitgedanke für das Jahr 2013 in das Spektrum der Zingster Fotoschauen integriert. Ein Highlight ist die «One-World-Show» im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten.

Neu im Programm: Zingst ist zum Standort einer Leica-Galerie ernannt worden. Eröffnung ist nach der Umgestaltung des alten Bahnhofs zum Festival «Horizonte Zingst» geplant.

Eine weitere Zingster Spezialität wird es auch 2013 zum Umweltfotofestival wieder geben: Open-Air-Ausstellungen im XXL-Format. Die 3 x 3 Meter grossen Bildflächen werden in Zusammenarbeit mit Epson, dem exklusiven Printpartner und mit technischer Unterstützung von Neschen produziert.

Einen besonderen Stellenwert wird im Jahr 2013 das Jubiläum des Medien-Partners National Geographic haben. Die Muttergesellschaft «National Geographic Society» feiert 125jähriges Bestehen. Die besten Fotografen aus diesem Umfeld werden in einer Sonderschau zu sehen sein. Die Elite der Naturfotografen tritt mit spannenden Vorträgen auf und an der Spitze wird der «Wetten, dass… ? »-Moderator Markus Lanz stehen.

 

Joe Felzman, Hasselblad-Master 2012

 

Multivisionsshows

Es sind immer Fotografen die zur Weltelite der Naturfotografie zu zählen sind, die Norbert Rosing zum Umweltfotofestival «Horizonte Zingst» verpflichtet. In verschiedenen Multivisionsshows und Liveauftritten präsentieren sie faszinierende Fotos und kommentieren mit packenden Berichten Ihre oftmals kühnen Reisen. Im Zusammenwirken dessen entsteht ein wunderbares Gesamtbild der Erde.

 

Aneta Szydlak: «Blue Forest»

 

Attraktives Workshop-Programm

Das Kurs- und Workshop-Angebot der Fotoschule Zingst wurde erheblich erweitert, so dass das ganze jahr hindurch Kurse stattfinden. Die Auflistung der Workshops mit den Links zu den Detailseiten finden Sie unter www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de. Vom fotointeressierten Einsteiger, der die Leidenschaft für das kreative Bildermachen entdeckt, über den ambitionierten Hobbyfotografen bis hin zu jungen Professionals – Für Jeden gibt es attraktive Fotoworkshop- und Seminarangebote. Die Fotoschule Zingst steht für die aktive und kreative Auseinandersetzung mit der Fotografie und deren digitalen Möglichkeiten, die immer neue Spielarten der Gestaltung eröffnen.

Der Fotomarkt

Beratung und Information aus erster Hand. Wo haben Fotografen und solche, die es werden wollen, sonst noch die Gelegenheit sich von Vertretern der Fotoindustrie von Angesicht zu Angesicht beraten und über deren neueste Produkte informieren zu lassen? In Zingst gehört dies während des Umweltfotofestivals «Horizonte Zingst» auf dem Fotomarkt zum festen Bestandteil.

 

National Geographic:  Jane Goodall fotografiert von Hugo Van Lawick

 

18. September bis 10. November 2013 – Aktiver Fotoherbst: Ganz nah dran an den Attraktionen der Natur

Die «Nationalparktage Zingst» stehen im Mittelpunkt des «Aktiven Fotoherbst». Die grossen Formationen der Kraniche und die Brunft der Hirsche sind nur zwei Naturphänomene, die in dieser Jahreszeit zu spannenden Beobachtungen einladen. Die Erlebniswelt Fotografie Zingst bietet den Zugang zu diesen besonderen Motiven. Führungen mit dem Foto-Ranger und eine kenntnisreiche Betreuung garantieren jedem Teilnehmer als Naturfotograf erfolgreich zu sein. Die Fotoschule Zingst zeigt, wie der Einstieg dazu gelingen kann. Ausserdem ist der Herbst mit seiner Farbigkeit und besonderen Lichtverhältnissen grundsätzlich ein fotografischer Höhepunkt. Der aktive Fotoherbst bietet zugleich auch eine ganze Reihe von Ausstellungen mit inspirierenden Bildern von herausragenden Landschaftsfotografen und Experten der Naturfotografie. Ein Höhepunkt wird die Präsentation der Ergebnisse des Wettbewerbs «heartbeat of nature» sein.

 

Permanente Einrichtung: Fotoschule Zingst

Renommierte Fotografen und Referenten wie Walter Schels, Prof. Harald Mante, Sandra Bartocha und Heinz Teufel vermitteln in der Fotoschule Zingst das ganze Jahr über in verschiedenen Fotoworkshops technisches, praktisches und kreatives Knowhow. Für den fotointeressierten Einsteiger, der die Leidenschaft für das kreative Bildermachen entdeckt, über den ambitionierten Hobbyfotografen bis hin zu jungen Professionals, gibt es attraktive Fotoworkshop- und Seminarangebote. Die Fotoschule Zingst steht für die aktive, kreative Auseinandersetzung mit der Fotografie und all Ihren digitalen Möglichkeiten.

 

Christine Motz: «Feurige Wassertulpe»

 

Das Max Hünten Haus – Zentrum der Erlebniswelt Fotografie Zingst mit Printstudio powered by Epson

Das neue Max Hünten Haus ist das Zingster Zentrum der Erlebniswelt Fotografie. Das moderne Haus beherbergt neben der mit modernster Technik und vielfältig nutzbaren Schulungs- und Konferenzräumen ausgestatteten Fotoschule Zingst, ein exzellentes Fotoprintstudio, zwei Bibliotheken und eine Galerie. Ausserdem ist das «Max», wie das durch moderne Architektur auffallende Gebäude mittlerweile kurz genannt wird, der Standort für das Printstudio Zingst. Diese Service-einrichtung ist für Fineart-Digigraphie-Drucke zertifiziert.

Das Max Hünten Haus als zentrale Anlaufstelle für die Erlebniswelt Fotografie Zingst, gelegen zwischen schulischen Einrichtungen und Kindergarten, hat sich in kurzer Zeit als wichtiger Anziehungspunkt für alle an der Fotografie interessierten Gäste und Einwohner von Zingst etabliert. Hier finden in den Konferenzsälen, Seminar- und Ausstellungsräumen ganzjährig, hochkarätige Veranstaltungen rund um die Fotografie statt. Dazu gehören nicht nur Vorträge, Seminare und Fotoworkshops verschiedener Leistungsstufen und Kenntnisklassen. Ständig wechselnde Ausstellungen sowie Konzerte, Multimediavorträge und Veranstaltungen vielfältigster Art sind ebenfalls im Programm. Im Dachgeschoss des «Max» befindet sich die Fotobibliothek der Sammlung des Kurators Klaus Tiedge. Diese dient als Basis für wissenschaftliche Arbeiten zur Fotografie und ihrer Geschichte. Diese Sammlung umfasst über 1500 Bände zur Historie, Theorie und Praxis der Fotografie sowie zahlreiche Monographien.

 

Eric Klemm: «Spurwechsel»

Sales and Rent-Service

Das Max Hünten Haus in Zingst ist seit 2012 Standort einer Leica Boutique. Dabei han-delt es sich um eine repräsentative Darstellung wichtiger Produkte der Marke aus den Segmenten Kameras und Sportoptik. Sehr fein, sehr elitär im dezenten Möbeldesign mit verschließbaren, beleuchteten roten Fächern, ist die Leica Boutique ein optischer Anziehungspunkt.

Die Marke Olympus ist ebenfalls mit einem Demo-Counter für die Olympus Pen-Modelle vertreten und hier wird fotografische Technik im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar angeboten. Für die ambitionierten Hobbyfotografen gibt es beispielsweise für die Tierfotografie lange Brennweiten zu mieten. Kameraequipment kann auch schon komplett zusammengestellt, beispielsweise als «Kranich – » oder «Landschaftspaket», gemietet werden. Was die kreativen Spielarten der aktuellen digitalen Fototechnik zu bieten haben, erschliesst sich dem Gast durch dieses Rent-Angebot und die kompetente Beratung der Fachleute in der Erlebniswelt Fotografie Zingst.

 

 

Markus Reugels: «Liquid Art»

Fotoedition Zingst

Die Fotoedition Zingst ist die logische Konsequenz aus den Aktivitäten rund um die zahlreichen Fotoschauen. Der Umgang mit Bildern in höchster Qualität ist der Leitgedanke, der alle Bereiche prägt. Die Liste der herausragenden Fotografen, deren Werke in Zingst in den vergangenen fünf Jahren gezeigt wurden, ist lang. Bei den Besuchern wecken diese Bilder das Interesse, hochwertige Fotografien zu sammeln.

Das Fotoprint-Studio macht es möglich mit der Epson Digigraphie-Technik kunstge-recht zu drucken und somit eine attraktive Fotoedition als Angebot für Sammler und Liebhaber zu produzieren. 2013 wird die Fotoedition Zingst mit analoger Galerie-Präsenz und als Online-Angebot im Liveprint-Programm marktreif sein.

 

Sämtliche Informationen zu den verschiedenen Festivals, Veranstaltungen und Workshops finden Sie auf der Webseite www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/

Abonnieren des Zingst-Newsletters: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/newsletter

Besuchen Sie Zingst auf  Facebook: www.facebook.com/horizonte.zingst

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×