Urs Tillmanns, 20. Mai 2013, 12:13 Uhr

Nächstes Wochenende beginnt das Umweltfotofestival «Horizonte» in Zingst

Das Ostseeheilbad Zingst ist in der Fotowelt längst zu einem Begriff geworden.  Das ganze Jahr hindurch finden hier Veranstaltungen zur Fotografie statt. Höhepunkt ist das Umweltfotofestival «Horizonte», das am nächsten Samstag beginnt und bis Samstag 1. Juni 2013 dauert. Hier finden Sie die Höhepunkte.

 

Dass der zwischen Ostsee und Bodden, inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft gelegene Ort Zingst mehr als nur ein Ostseeheilbad ist, hat sich in der Fotografenszene längst herumgesprochen. Im vergangenen Jahr haben 28’600 Menschen das Umweltfotofestival «horizonte zingst» mit seinen Bilderschauen, Multivisionsshows und Workshops der Fotoschule besucht. Und auch 2013 ist das Festival auf dem Darß einer der wichtigsten Fototermine.

 

Das ist der «Spirit of Zingst»

SAVE THE DATE ZINGST

Am Wertekanon «Natur – Kultur – Fotografie – Begegnung» orientiert sich das Programm des Umweltfotofestivals «horizonte zingst». Der Zusammenklang der Begriffe hat mehr Kraft als die Summe der einzelnen Worte. Das ist die Erfolgsformel seit nunmehr sechs Jahren. Daraus ergibt sich das, was in der Berichterstattung der Medien immer wieder als «Spirit of Zingst» bezeichnet wurde. Als Veranstalter beweist das Team der «Erlebniswelt Fotografie Zingst» in jeder Hinsicht, wie wichtig es ist, Augenmass zu bewahren. Der verantwortungsbewusste Umgang mit der wunderbaren Natur wurde zur zentralen Botschaft. Die kultivierte Behandlung der Fotografie entwickelt sich zum vielfältigen Programm. Dem Raum für menschliche Begegnungen wurde und wird grosse Bedeutung beigemessen. Weltstars der Fotoszene treffen Hobbyfotografen. Könner und profilierte Fotopädagogen zeigen allen ambitionierten Interessierten den Weg zu sehenswerten Bildern. Die Fotoschule Zingst hat ein themenreiches Workshop-Spektrum zu bieten – für jeden Anspruch, jeden Geschmack, jeden Kenntnisstand. Im Zentrum des Interesses stehen wieder die inspirierenden Bilderschauen und die Multimedia-Vorträge der Elite der Wildlife-Fotografen. Und abends gibt‘s Party vor der Mega-Leinwand am Strand. Eine mitreissende «Bilderflut» toppt die täglichen Erlebnisse.

 

Umweltfotofestival «horizonte zingst», vom 25. Mai bis 02. Juni 2013

Das Ostseeheilbad Zingst betritt mit der Galerieeröffnung endgültig die Bühne der internationalen Fotoszene und feiert zusammen mit dem Umweltfestival «horizonte zingst» ein Foto-Event der Extra-Klasse. Die Vernissage zur offiziellen Eröffnung der Galerie findet am 25. Mai 2013 um 11:00 Uhr statt. Das Umweltfotofestival wird gleichentags im Anschluss um 16:00 Uhr im Kunsthallenhotel «Vier Jahreszeiten» eröffnet.

 

«be careful» – Leitmotiv des diesjährigen Umweltfotofestivals «Horizonte Zingst»

Be careful , Foto Klaus Reisinger

Foto: Klaus Reisinger

Umweltschutz mit berührenden Bildern. Das Leitmotiv «be careful» zieht sich immer wiederkehrend als thematisches Signal durch die Bilderschauen. Es sind Bedrohungsszenarien, die beim Umweltfotofestival «horizonte zingst» 2013 ins Auge springen. Die Zielsetzung der Sensibilisierung der Besucher für Natur- und Umweltschutz wird mit diesen sehr anspruchsvollen Inhalten umgesetzt. Das sind Fotografien und Projekte, die weit über ästhetische Qualitäten hinaus den Betrachter ansprechen. Bewusstseinsänderungen durch visuelle Impulse, vermittelt durch grossartige Fotografie, machen das Umweltfotofestival «horizonte zingst» vom 25. Mai bis 2. Juni 2013 zu einer wichtigen Veranstaltung von internationalem Niveau. In der GDT, Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, haben die Veranstalter in diesem Jahr ergänzend einen Partner gefunden, um wichtige Bildbotschaften zu vermitteln. Die Bilderschauen sollen die Besucher nicht erschrecken, sondern mit der dokumentarischen Kraft der Fotografie auf besorgniserregende Situationen aufmerksam machen.

 

Multivisionsshows: Fantastische Reisen rund um den Globus

Multivision Ingo Arndt

Multivisionsshow, Ingo Arndt

Von Zingst aus auf Weltreise gehen: In faszinierenden Multivisionsshows präsentieren nationale und internationale Wildlife-Fotografen, die zu den Besten ihres Fachs gehören, sensationelle Fotos und kommentieren mit packenden Berichten ihre Reisen rund um den Globus. Sie erzählen von spektakulären Abenteuern und einem Lebensgefühl aus Freiheit und Unabhängigkeit. Die Shows gehören jedes Jahr zu den Höhepunkten des Umweltfotofestivals „horizonte zingst“ und finden stets ein begeistertes Publikum. Veranstaltungsort ist die Multimediahalle in Zingst, teilweise gibt es zwei Termine pro Tag.

 

Open-Air-Installation am Ostseestrand «Giganten der Meere»

Thomas P. Peschak

«Giganten der Meere» © Thomas P. Peschak

Die grössten Bewohner der Meere, die Wale, sind in den Fokus des internationalen Artenschutzes geraten. Das Umweltfotofestival «horizonte zingst» hat das Thema aufgegriffen und präsentiert in einer aussergewöhnlichen Open-Air-Installation am Strand neben der Seebrücke Fotografien unter dem Titel «Giganten der Meere».

3×3 Meter grosse Bilder bieten einen weit sichtbaren Blickfang. Die Bildauswahl erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Bildredaktion des Medienpartners National Geographic Deutschland. Diese besondere Kooperation wurde aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums der National Geographic Society realisiert.

Wer einmal einen Wal aus nächster Nähe gesehen hat, vergisst diesen Augenblick nie. Die Meeressäuger faszinieren seit je. Die spektakulären Bilder stammen von Fotografen wie Thomas P. Peschak, der für seine Aufnahmen bereits zahlreiche Preise gewonnen hat, den weltbesten Unterwasserfotografen David Doubilet, Flip Nicklin, Brian Skerry und dem erst vor kurzem wieder ausgezeichneten Tierfotografen Paul Nicklen. Die Ausstellung zeigt ausserdem Fotos von David Hettich, dessen National-Geographic-Bildband «Abenteuer Ozean» mit mehr als 150 faszinierenden Unterwasseraufnahmen in den Artenreichtum des Ökosystems Meer eintaucht.

 

Sonderschau «125 Jahre National Geographic»

NG Joanna Pinneo

© Joanna Pinneo

Einer der Höhepunkte des Umweltfotofestivals «horizonte zingst» 2013 ist verbunden mit dem Jubiläum der National Geographic Society. Die ehrwürdige Gesellschaft zählt zu den grössten gemeinnützigen Wissenschaftsorganisationen weltweit und bringt auch in Deutschland das National Geographic Magazin heraus. Die Zeitschrift ist der Erlebniswelt Fotografie Zingst seit Jahren eng verbunden. Bevor die Ausstellung «125 Jahre National Geographic» im Sommer 2013 auf ihre grosse Jubiläumstour durch Deutschland geht, wird die Schau vorab vom 25. Mai bis 2. Juni 2013 im Kunsthallenhotel «Vier Jahreszeiten» gezeigt. 55 aussergewöhnliche Bilder – aufgenommen von den besten Fotografen ihres Fachs – bilden eine faszinierende Zeitreise durch die Kulturen und grossen Themen der Welt.

Nachhaltigkeit und Tierschutz, ferne Länder, spannende Expeditionen und Fotografie auf höchstem Niveau – für all das steht National Geographic seit 125 Jahren. Zu sehen ist u. a. das wohl bekannteste National-Geographic-Covermotiv: das eindrückliche Porträt eines afghanischen Mädchens von Steve McCurry.

National-Geographic-Fotograf Carsten Peter entführt die Betrachter in bizarre mexikanische Kristallhöhlen, mit Emory Kristof geht es zum Wrack der «Titanic». Ausserdem umfasst die Jubiläumsausstellung Bilder von Jodi Cobb, David Doubilet, Annie Griffiths, Paul Nicklen, Joanna Pinneo, Norbert Rosing, Anthony Stewart und vielen weiteren Fotografen.

 

Exklusive Workshops: Sunbounce mit Steve Thornton und dem Fashionfotograf Martin Krolop

Sunbounce_1

Neben faszinierenden Bilderschauen und Multivisionsshows stehen dieses Jahr in Zingst wieder spannende Workshops auf dem Programm. Zu den Highlights der Fotoschule Zingst zählen auch in diesem Jahr die «Sunbounce Photo and Lighting Workshops» mit Steve Thornton und Martin Krolop. Dabei ist Licht das zentrale Thema. Im theoretischen Teil des Workshops «Fashion – Porträt und professionelle Produktion» gibt Steve eine kurze Einführung, erklärt die verschiedenen Eigenschaften des Lichts und wie man damit umgeht. Dabei ist die verwendete Ausstattung identisch mit der, die er für seine Jobs einsetzt. Für den praktischen Teil ist ein Set am Zingster Strand aufgebaut, wo die Teilnehmer eigene Erfahrungen sammeln und gemeinsam mit Steve an den richtigen Einstellungen arbeiten können. Ganz nebenbei lernen sie auch, wie man mit den Modellen kommuniziert, sie führt und zu Höchstleistungen motiviert. Darüber hinaus gibt der Cowboy Einblicke in die Welt der Fashion-Fotografie.

Sunbounce_2

Der deutsche Fashionfotograf Martin Krolop verwandelt den Zingster Ostseestrand in ein Fotostudio, wenn es heisst «Reflektieren, Abschatten, Weichmachen». In diesem Workshop lernen Teilnehmer wie die Profi-Mode- und Werbefotografen ihre Fotos «on Location» ausleuchten.

Eine Übersicht über das gesamte Workshop-Programm in Zingst finden Sie hier.

 

Olympus auf dem Umweltfotofestival in Zingst

Olympus 1. Platz, Jose Santos, Luftblasen

Jose Santos  (Olympus-Wettbewerb, 1.Platz)

Olympus ist als Premium-Partner mit der Olympus Community-Ausstellung «Feuer – Wasser – Erde – Luft» in der Erlebniswelt Fotografie Zingst vor Ort. Diese wird im Steigenberger Strandhotel präsentiert und zeigt die besten Beiträge aus dem gleichnamigen Fotowettbewerb, zu dem Olympus Ende des Jahres 2012 einlud. Die fünf besten Fotografen des Wettbewerbes erhielten darüber hinaus die Möglichkeit, während des Fotofrühlings in Zingst mit der OM-D im Rahmen eines Workshops mit Klaus Bossemeyer weitere Arbeiten zu erstellen. Die fantastischen Fotos, die Jose Santos (1. Platz), Charles Pragnell (2. Platz), Klaus Weidemann (3. Platz), Georg May und Indina Beuche gemacht haben, sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Darüber hinaus kann man Olympus auf dem Fotomarkt und im Max Hünten Haus erleben, wo der Hersteller die OM-D, die PEN-Modelle E-PL5 und E-PM2 sowie die Tough-Kamera TG-1 an Besucher verleiht.

 

Hotel Stone – Young Professionals «Das Gesicht des Porträts»

Young Professionals: Das Gesicht des Porträts

Im Fokus des diesjähriges Ausstellungsprojektes von Studierenden und Absolventen der Designakademie Rostock und des Caspar-David-Friedrich-Institutes der Universität Greifswald stehen die Facetten des fotografischen Porträtierens. Dabei geht es nicht allein und vordergründig um das «eine» Bild vom Menschen. Vielmehr interessiert der Prozess der inneren und äusseren Bildentstehung in einem Spannungsfeld aus Schein und Sein, Posieren und Vorführen, Präsenz und Abwesenheit. Die Aufmerksamkeit, Sorgfalt und Feinfühligkeit des Fotografen schaffen die Kommunikation zwischen Abzubildendem und Abbildendem. Sie ist stetig herausgefordert, nicht abzureissen –«be careful».

Das Ausstellungsdesign, die Gestaltung eines Kataloges sowie weiterer Begleitmaterialien sind ebenso Teil des Gesamtprojektes wie die Betreuung der Ausstellung durch die Studierenden während des Umweltfotofestivals «horizonte zingst».

 

Zingst bekommt eigene Leica Galerie

Leica: Cotton Coulsen und Sisse Brimberg

Cotton Coulsen und Sisse Brimberg © Keenpress

Nach bekannten internationalen Metropolen wie New York, Tokio, Warschau und Prag ist nun auch Zingst von dem renommierten Kamera-Hersteller Leica zum Standort einer Leica Galerie ernannt worden. Der Start der wechselnden Fotoschauen erfolgt anlässlich der Eröffnung des sechsten Umweltfotofestivals «horizonte zingst» mit Bildern des dänisch-amerikanischen Fotografenpaares Cotton Coulsen und Sisse Brimberg von der Agentur «Keenpress», das sich auf eine sehr moderne Art mit aktueller Schwarzweiss-Technik auseinandersetzt.

Die Leica Galerie Zingst befindet sich Am Bahnhof 1 und ist von Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 18:00 Uhr sowie von Samstag bis Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

 

High Noon – Zingster Minute

Zingster Minute, Foto Peter PrastFoto: Peter Prast

Ein Erlebnis der besonderen Art wird während des Umweltfotofestivals Horizonte, die «Zingster Minute» werden – ein tägliches Grossereignis an der Seebrücke des Ostseebades. Eine Minute lang um 12:00 Uhr haben alle Leute die Chance ein wildes Bild mitzugestalten, das von Thomas Herbrich aufgenommen wird. Jeder der in einem extra dafür abgezeichneten Bereich am Strand steht, kommt mit auf das Grossbild, das kurze Zeit später als riesiger Print vergrössert, gezeigt und ausserdem ins Internet gestellt wird.

Termine: 26.05. bis 01.06.2013, täglich 12 Uhr, Seebrücke Zingst. Details finden Sie hier.

 

Segeln auf der Brigg «Aphrodite»

Segeln auf der Aphrodite

Einfach mal die Seele baumeln lassen! Erleben Sie den einzigartigen Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft mit der Zwei-Mast-Brigg «Aphrodite». Vom Boddenhafen Zingst aus geht die vierstündige Segeltour durch den Zingster Strom in den Barther Bodden Richtung Stralsund und wieder zurück. Lassen Sie sich vom Wind tragen und geniessen das Flair an Bord. Bei einer steifen Brise ist wetterfeste Kleidung angebracht.

Termine und Details finden Sie hier.

 

Bilderflut in XXL – Partytime am Strand

Bilderflut

Die allabendliche Bilderflut am Strand vor der beeindruckenden Kulisse der untergehenden Sonne – das ist der Spirit von Zingst, der das Fotofestival einmalig macht. Bilderflut ist hier auch wörtlich gemeint: Gezeigt werden Fotos aus den Ausstellungen und Workshops sowie Festivalimpressionen der Besucher. Am Ende steht das Bild des Tages, das jeweils mit einem Preis prämiert wird.

Termine: 25.05. bis 01.06.2013, täglich 22 Uhr, Strandübergang 12

Details finden Sie hier

 

Faces of Festival 2013

Faces of Festival

Das Docma-Team um Chefredakteur Christoph Künne wird auch dieses Jahr wieder mit seiner 2011 eingeführten Aktion «Faces of Festival» die Charakterköpfe des Horizonte Festivals kostenlos fotografieren. Am Sonntag, den 26. Mai, startet die gross angelegte Fotoaktion mit der Serie «Local Heroes», zu der alle sozial engagierten Zingster ins Strandstudio an der Seebrücke und dort vor die Kamera gebeten werden. Unter der Woche geht das Team auf Reportage und widmet sich an jedem Tag einem anderen Thema: In Workshops, in der Gastronomie, bei Ausstellungen, im Einzelhandel, am Strand und bei vielen anderen Gelegenheiten werden die Docma-Fotoreporter allgegenwärtig die Gäste und die Macher des Festivals porträtieren. Ihren Abschluss findet die Aktion beim Kinderfest am 1. Juni. An diesem Tag können sich alle kleinen Besucher des Kinderfestes kostenlos im Docma-Lichtzelt fotografieren lassen.

Termin: 26.05. bis 01.06.2013

Details gibt es hier.

 

 

Selbstporträt: «The Krolop & Gerst Fotobooth»

Krolop & Gerst Fotobooth

Die «The Krolop & Gerst» Fotobox erlaubt jedem Besucher sich selbst zu portraitieren. Und zwar in den tollsten und unmöglichsten Posen. Sei kreativ und lade andere Freunde und Verwandte mit aufs Bild ein. Selbst Gruppenaufnahmen von 4 bis 5 Personen sind möglich. Und wie gewohnt von Krolop & Gerst wird nicht einfach nur ein Bild gemacht, nein das Blitzlicht der Box sorgt für absolut besondere Momentaufnahmen. Die Bilder werden dabei direkt auf der grossen Leinwand angezeigt und natürlich auch für den späteren Download gespeichert. Aber Achtung, die Box hat einen magischen Drang zur Animation.

Termin: 26.05. bis 02.06.2013, täglich Zingster Seebrücke

Details finden Sie hier

 

Hasselblad Fotoshooting 1950er Jahre

Hasselblad  1950

Ein Hippie-Bulli und ein Käfer passen sich hervorragend in die lässige Frühsommer-Atmosphäre des Ostseeheilbades Zingst ein, das sich mit etwas Styling und einigen Requisiten in die wunderbare Rockabilly-Zeit verwandelt. Die Workshop-Teilnehmer fotografieren mit aktuellen Hasselblad H5D-Kameras im Stil der 1950er-Jahre.

Termin: 27.05.2013, 14 Uhr, Strandstraße Zingst

Details finden Sie hier

 

Naturschutz aktiv

Naturschutz aktiv

Wissenszuwachs durch Begegnungen und Diskussionen mit Naturschutz-Experten – eine Facette von «horizonte». Dabei sind: Experten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland – Alleenschutz und von den Nationalen Geoparks und der Geounion der Alfred Wegner Stiftung.

Termin: täglich 30.05. bis 01.06.2013, 11 Uhr, Fischmarkt

Details finden Sie hier

 

 

Vorträge mit Thomas Herbrich

Thomas Herbrich VorträgeFoto: Thomas Herbrich

Der Deutsche Topfotograf Thomas Herbrich erzählt in fünf Vorträgen, wie seine besten Bilder entstanden sind. Der Eintritt ist frei.

Vortrag: «Helden der Antike». Wie die grösste aller STERN Produktionen entstand. 27. Mai 2013, 15 Uhr, 60 – 90 Minuten, Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

Vortrag: «Humor in der Fotografie». Was ist komisch und wie fotografiert man das? 28. Mai 2013, 15 Uhr, 60 – 90 Minuten, Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

Vortrag: «Das Beste von Thomas Herbrich». 29. Mai 2013, 15 Uhr, 60 – 90 Minuten. Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

Vortrag: «Werbefotografie – Hinter den Kulissen des schönen Scheins». Thomas Herbrich’s bissiger Blick auf die Werbung. 30. Mai 2013, 15 Uhr, 60 – 90 Minuten, Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

Vortrag: «Mappenschau – Ratschläge für junge Fotografen». Diskussion mit Gästen. Bringen Sie ihre Fotos und Ihre Fragen mit. 31. Mai 2013, 15 Uhr, 60 – 90 Minuten, Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

 

Spiegeleffekte im Quadroscope – by Thomas Herbrich

Herbrich QuadroscopeBild: Thomas Herbrich

«Mein Quadroscope geht zurück auf eine Erfindung des ungarischen Künstlers Lyubomir Szabo. Es ist ein Spiegelsystem, mit dem man ganz erstaunliche Portraits machen kann. Der Effekt ist mit bloßem Auge sichtbar, es ist ein reiner Spiegeleffekt und keine digitale Manipulation. Es funktioniert ganz einfach: Jemand hält seinen Kopf in den Kasten, und auf der gegenüberliegenden Seite fotografiert jemand.»

Termin 1. Juni 2013 von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr
Details finden Sie hier

 

Fotowettbewerb «Heartbeat of Nature» 2013

Fotowettbewerb Bild: Holger GroeschlBild: Holger Groeschl 

Der erfolgreiche Naturfotowettbewerb «Heartbeat of Nature» wird auch 2013 online gestartet. Als Kooperations-partner suchen auch 2013 die Veranstalter des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« und die photokina – gemeinsam wieder die besten Naturfotos des Jahres. Das Leitmotiv zum Thema «Artenvielfalt».

«Heartbeat of Nature» ist der Fotowettbewerb der großen Chancen! Spitzenpreis ist ein Volkswagen up. Ausserdem gibt es 99 wertvolle Sachpreise für die teilnehmenden Fotofreunde. Insgesamt sind Preise im Wert von über EUR 30’000 zu gewinnen. «Heartbeat of Nature» ist ein offener Wettbewerb für Hobbyfotografen, mit zeitgemässem digitalem Workflow. Wer mitmachen möchte, kann sich ganz einfach auf der Website registrieren und bis zu drei Bilder uploaden. Eine Jury von Fotoexperten wählt aus allen Einsendungen die besten 100 Bilder für die Ausstellung aus. Jeder ausgestellte Fotograf erhält eine Urkunde und einen Sachpreis. Start der Schau mit Siegerehrung ist am 5. Oktober 2013 im Kunsthallen Hotel Vier Jahreszeiten in Zingst als Highlight zum «aktiven Fotoherbst». Geplant ist eine Wanderausstellung und in diesem Zusammenhang ein Ausstellungskatalog. Um diesen realisieren zu können erhebt der Veranstalter eine Teilnahmegebühr von € 5,—. Damit kann der Veranstalter den vielfach geäusserten Wunsch erfüllen und einen Ausstellungskatalog mit den TOP 100 Bildern herauszugeben.

Einsendeschluss ist der 4. August 2013, 24.00 Uhr (Zeit des Uploads). Die Rechte am Bild verbleiben beim Fotografen. Unmittelbar nach der Juryentscheidung Ende August 2013 erfolgt die Benachrichtigung der Gewinner.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Wettbewerb unter: www.heartbeatofnature.com

 

Eine Übersicht
über das Veranstaltungsprogramm des Umweltfotofestivals «Horizonte Zingst» vom 25. Mai bis 01. Juni 2013 mit insgesamt 190 Veranstaltungen finden Sie her.

 

Festival Hotline 0049 382 32 16 51 10

Zingst bietet jedoch auch ausserhalb dieses grössten Fotofestivals über das ganze Jahr Fotoschauen, Workshops und Ausstellungen. Details dazu finden Sie auf der laufend aktualisierten Webseite www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

see you

Jetzt schon vormerken: 18.09. bis 10.11.2013: Aktiver Fotoherbst in Zingst

Weitere Informationen: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

 

Beachten Sie auch unsere früheren Artikel im Hinblick auf «Horizonte Zingst»

• 19.04.2013: Multivisionen am Umweltfotofestival Zingst: Fantastische Reisen rund um den Globus

• 13.02.2013: Erlebniswelt Fotografie in Zingst: Aktivitaten und Termine

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×