Urs Tillmanns, 28. Juni 2013, 07:00 Uhr

Hama «Miami»: Rucksack und Trolley für’s Foto-Equipment

Hama hat seit kurzem einen Rucksack und einen Trolley im Sortiment, die geeignet sind, um eine grössere Fotoausrüstung bequem zu transportieren und als Handgepäck ins Flugzeug mitzunehmen. Die Abteile sind gut gepolstert, und die Zusatzfächer bieten ausreichend Platz für Zubehör.

 

Für rund 100 beziehungweise 127 Franken werden unter dem Seriennamen «Miami» ein Rucksack und ein Trolley angeboten. Beide sind aus strapazierfähigem schwarzen Polytex, eignen sich bestens zum Schutz und Transport einer umfangreichen Spiegelreflex-Ausrüstung und sind auf Flugreisen handgepäcktauglich.

Hama Miami Rucksack Trolley

Rucksack und Trolley Hama «Miami»: beide verfügen über Schultertrageriemen. Beim Trolley kann die Inneneinteilung herausgenommen werden

Rucksack und Trolley sind ausreichend geplostert und verfügen über eine variable Inneneinteilung des Kamerafachs, das sich beim Trolley sogar komplett herausnehmen lässt. Darüber hinaus hat dieser noch ein separates Fach für ein Notebook oder den Tablet-PC.

Beide Modelle sind mit einer Stativhalterung, einem weich gepolsterten Tragegriff und längenverstellbaren, bequemen Schultergurten ausgestattet. Diverse Seiten- und Vordertaschen bieten zudem ausreichend Platz für Unterlagen und kleinteiliges Zubehör.

Hama 00121826 Rucksack

Art.-Nr. 121826 Kamera-Rucksack «Miami» 190
UVP: CHF 99.00

Highlights

  • Kamerarucksack zum Schutz und zum Transport einer Spiegelreflex-Ausrüstung
  • gepolstertes Kamerafach
  • eine Stativhalterung
  • geeignet als Handgepäck
  • Allwetterhaube schützt den Rucksack vor Regen und Staub
  • Gewicht: 990 g
  • Innenmasse: (B x H x T) 27 x 34 x 12 cm

Weitere Informationen zum Kamera-Rucksack «Miami» 190 finden Sie hier

 

Hama 00121826 Trolley

Art.-Nr. 121827 Kamera-Trolley «Miami» 200
UVP: CHF 127.00

Highlights

  • Equipment-Trolley zum Schutz und zum Transport einer umfangreichen Spiegelreflex-Ausrüstung mit Notebook oder Tablet-PC
  • gepolstertes, herausnehmbares Kamerafach mit Deckelverschluss aus Netzmaterial
  • ein Vorderfach mit gepolstertem Notebook- bzw. Tablet-Einteiler
  • je ein weiteres Vorderfach für Organizer und kleineres Zubehör
  • 7 herausnehmbare Inneneinteiler im Kamerafach
  • längenverstellbare Schultergurte mit ergonomisch geformten Polstern, im Rückenteil des Trolley integriert
  • weich gepolsterter Tragegriff
  • zwei Seitentaschen aus Netzmaterial
  • eine Stativhalterung
  • Standfüsse
  • Trolleygestänge und -räder
  • geeignet als Handgepäck
  • Allwetterhaube schützt den Rucksack vor Regen und Staub
  • Gewicht: 2950 g
  • Innenmasse: (B x H x T) 27 x 37 x 12 cm

Weitere Informationen zum Kamera-Trolley «Miami» 200 finden Sie hier

Hama Fototechnics
CH-8604 Volketswil
Tel. 043 355 34 40

 

 

3 Kommentare zu “Hama «Miami»: Rucksack und Trolley für’s Foto-Equipment”

  1. Problematisch beim Reisen per Flugzeug ist leider, dass Fluggesellschaften das Gewicht für das Handgepäck oft auf 7 bis 9 Kilogramm beschränken. (Ein Grund soll die Tragfähigkeit der Ablagefächer über den Sitzen sein.) Mancherorts wird das Handgepäck deswegen sogar gewogen.
    Wenn das Eigengewicht der Tasche oder des Trolleys hoch ist, geht rein vom Gewicht her nicht mehr viel rein. Mit DSLR, einem Telezoom, zwei/drei weiteren Objektiven und leichtem Notebook sowie etlichen kleinem Zubehör in einer Tasche trage ich meist mehr als 10 Kg mit mir herum.

  2. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Fluggesellschaften bei Fotoausrüstungen und Laptops sehr kulant sind, weil Sie die Verantwortung bei einer Gepäckaufgabe solch teurer Gegenstände nicht übernehmen wollen. Ich habe übrigens immer eine Plastiktüte griffbereit, um in Diskussionsfällen. z.B. den Laptop aus dem Gepächstück nehmen zu können, um so schnell unter die 8-Kilo-Grenze zu kommen. Zudem ist auf den meisten Flügen (und Flugzeugtypen) weniger das Gewicht ein Problem, sondern eher der Platz in den Gepäckfächern und unter den Sitzen. Wenn sich übrigens alle Passagiere auf ein Handgepäckstück in IATA-definierter Grösse beschränken würden, gäbe es auch kaum Probleme, denn darauf sind die Gepäckfächer ausgelegt.

  3. Ja das Notebook und eine dünne Notebook-Tasche zählen wie eine Damenhandtasche nicht als Handgepäck. Dies gilt auch für eine umgehängte Kamera und ebenso für Jacken, in die man notfalls noch schwere Objektive stecken kann. Kenne einen Reisefotografen, der hat sich extra eine spezielle Fotoweste machen lassen, die eigentlich schon eher ein Mantel darstellt.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×